hws,bws,lws...was kann ich tun,zur linderung meiner brutalen schmerzen?

7 Antworten

Such Dir einen Chiropraktiker, der die Blockaden löst. Oder gleich einen Osteopathen. Und Rückenmuskeln aufbauen kann nie verkehrt sein.

ich würd dir so gern helfen, aber ich bin laie und kann dir deshalb nur raten, sofort zu einem anderen arzt zu gehen. sag ehrlich dass du 'schmerzpatient' bist und 'dein' arzt dir nicht richtig helfen könnte. und das medikament: ich meine, es ist 1. ein 08/15-präparat und 2. ist es schlecht für den magen. such bloß einen anderen arzt auf, evtl. könnte auch ein internist helfen...weil es vlt nicht nur der rücken ist, der probleme hat! alles gute

zurück zum orthopäden und lass dir eine Überweisung zur manuellen Therapie beim Physiotherapeuten geben. Der kann einem sofort helfen. Wenns ganz schlimm ist fahr gleich zum Physiotherpeuten.

Schmerzen in der Schulter beim atmen?

Seit gestern früh habe ich Schmerzen in der linken Schulter und in der Brust beim Atmen. Was kann das sein und was kann ich dagegen tun?

...zur Frage

Pullsierende schulter-rückenschmerzen.bitte um HILFE!

hallo ihr lieben, ich habe nun wieder seit 2 tagen extreme, pulsierende,stechende, krampfende schmerzen. die erste stelle befindet sich an der linken schulter, schwer zu lokalisieren, der schmerz erzieht sich bis in den arm, komplette schulter.auch beim husten tuts verdammt weh. teilweise dachte ich schon es sei das herz, aber es wurde schon mehrmals ekg und langzeit-ekg gemacht. war immer alles in ordnung. die zweite schmerzende stelle...der selbe extrem pulsierende,stechende,krampfartige schmerz ist im lendenbereich, mehr rechte seite, welcher bis in den po zieht (strahlt). morgens geht es einigermaßen, aber ab dem frühen nachmittag fängt es an schlimmer zu werden. sitze schon die ganze zeit vor der heizung. weil die wärme den schmerz erträglicher macht. war vor kurzem beim orthopäde, welcher blockaden der hals,brust und lendenwirbelsäule diagnostizierte aber nichts dagegen getan hat. mein hausarzt verordnete mir dann physiotherapie. wurde dadurch aber nicht besser. nun war es mal fast weg und plötzlich ist es wieder da! hat einer erfahrungen damit, woran die schmerzen liegen könnten, was ich tun soll??? ich kann bald nicht mehr. habe 2 kleine kinder und muss irgendwie fit bleiben! wenig zeit zum ausruhen ;o)aber selbst wenn ich mich mal hinlege, sind die schmerzen nicht wirklich besser. auch nachts tuts weh! ich hoffe ihr habt ein paar tips für mich?! danke euch! lga

...zur Frage

Brust schmerzen wegen grippe?

Hallo ich bin weiblich und 20. ich habe mir vor ca 3 tagen eine heftige grippe eingefangen. Mit fieber rücken gliederschmerzen übelkeit schwindel trockener husten. Ich fühle mich elendig aber seit gestern hab ich ganz starke schmerzen an der brust. Ich kann meine brüste nichtmal ganz leicht berühren weil sie höllisch weh tun. Die schmerzen sind unterträglich wenn ich ausversehen mit der hand oder mit sonst was ran komme könnte ich heulen vor schmerzen. Ich war beim arzt er meinte nur das es mit der grippe zu tun hat aber ich hatte schon öfter mal die grippe und solche symptompe hatte ich noch nie. Hat jemand erfahrung oder weiss was davon?

...zur Frage

Schmerzen in der bws?

Hi Habe morbus scheuermann und dadurch den ganzen Tag Schmerzen in der Brust Wirbelsäule. Was kann ich machen ? Zusätzlich wie kann ich den Rücken im Ruhezustand entlasten? Danke Mfg

...zur Frage

Schmerzen im unteren Rücken (Kreuzbein), rechts - was tun!?

Hallo Zusammen,

habe seit ca. 3 Tagen schmerzen im unteren Bereich des Rückens (vermute am Kreuzbein), verstäkrt auf der rechten Seite. Ich meine mich erinnern zu können, dass ich vor ein paar Tagen eine falsche Bewegung gemacht habe u. die Schmerzen seitdem an dieser Stelle zugenommen haben. Die Schmerzen nehmen bei Bewegung abm treten deutlich beim Sitzen u. beim sehr geraden Stehen auf (da habe ich das Gefühl als wenn mir der Rücken durchbricht). ich mache seit 2 Tagen leichte Rückenübungen zuhause dabei habe ich auch kaum Schmerzen. Was könnte es nur sein!? Ich weiß, dass ich damit zum Orthopäden gehen sollte aber im Moment ist totales Schneechaos u. mein Orthopäde ist ziemlich weit weg, noch dazu bin ich erkältet u. nehme Antibiotikum. Habt ihr vielleicht n Tipp für mich, was ich tun könnte außer massieren, wärmen u. Gymnastik!? Meint ihr es könnte von allein wieder weggehen!? Danke für jeden Antwort!

...zur Frage

krämpfe im rücken!

hallo... ich war schon des ofteren beim doc. orthopäde und hausarzt. festgestellt wurden blockaden der lenden-hals und brustwirbesäule,verspannungen,fehlhaltungen. heute war ich beim physiotherapeuten und der hat beim abtasten einen verschobenen halswirbel bemerkt...ok nun aber noch ein anderes problem...ich habe jetzt seit drei tagen extreme krämpfe im rücken, so in der mitte unter den rippen+kopfschmerzen.nehme jetzt noch extra magnesium, mache kneip bäder, wärmkissen...aber nix hilft so richtig! was kann ich gegen die krämpfe noch tun? und ist es wirklich alles von den blockaden, verspannungen u.s.w? oder könnten noch andere sachen dahinter stecken? ach ja kann auch seit paar tagen,nur noch schlech auf die toilette :o( und wenn dann kommt nicht viel und es ist total hart...schäm...:o) mein arzt sagt es wäre durch das verkrampfen. habe auch keine bauchschmerzen. danke euch...lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?