Hustenattacke?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Husten ist Husten - da kann man Hypchonder sein oder auch nicht!

Mir geht es ähnlich wie dir: sobald ich mich hinlege, geht der Husten los. Nicht lang, aber heftig und unangenehm, ein bisschen beängstigend. Ich selbst schiebe es auf die tägliche Ansammlung von Feinstaub, von der sich die Bronchien befreien wollen.

Meine Methoden sind: versuchsweise Drosera D6 Globuli (das nimmt man bei richtig hartem Husten, habe ich von einer homöop. arbeitenden HNO-Ärztin), und seit einiger Zeit nehme ich meinen Kupferanhänger (von einem Künstler angefertigt, habe ich mal geschenkt bekommen) und hänge ihn mir auf Dauer um bzw. zumindest den Winter über. Kupfer wirkt sehr stark antibiotisch und es genügt, damit nur Hautkontakt zu haben. Bei mir ist der Husten seither wie ausgeknipst.

Soweit mein Rat von der Praxisfront - viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von oyno564
11.10.2016, 13:20

Wo bekommt man denn wohl diesen Kupferanhaenger?

0

Du hattest gerade eine Hustenattacke?   Jetzt ist aber keine Nacht.

Vielleicht mußt du mehr trinken. İst denn der Hals trocken?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Foellmi
11.10.2016, 12:47

naja wie gesagt ist es nun zum dritten mal in 3 monaten genau das selbe muster zu erkennen wie eben oben beschrieben. darum mache ich mir schon sorgen. ob mein hals trocken ist weiß ich nicht aber mein rachen brennt jetzt leicht nach diesem vorfall.

0

In deiner letzten Frage schreibst du dass du ein starker Hypochonder bist, also ist dir sicher auch klar dass auch dieses Problem damit zu tun hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Foellmi
11.10.2016, 12:29

naja diese starken hustattacken bilde ich mir aber sicher nicht ein. villeicht verschlucke ich mich wegen der psyche am speichel oder so das villeich aber real ist es schon.

0

Was möchtest Du wissen?