Husten seit 4 wochen nach einer Grippe

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du dir nicht sicher bist ob es was schlimmes oder nix ist( Bist ja auch kein Arzt ) Dann würd ich dir raten zum Hausarzt zu gehen weil da warst du bestimmt schon als du erkältert warst ( denk ich mal ) Und er kann dir weiterhelfen. Natürlich müsstes nach 3 - 4 Wochen langsam weggehen kommt aber auch manchmal drauf an was man genau hat.

Ich kenne das. Geht mir auch regelmäßig so. Vor allem, seit ich regelmäßig rauche. so seit etwa 25 Jahren. Da hilft nur weniger rauchen, dafür viel, mehr und noch mehr trinken. Tee macht sich da am besten. Irgendwas Schleimlösendes. Es ist halt so, dass zwar die Grippe weg ist, aber der Körper da noch Schleim findet, den er los werden will. Vor allem, wenn man raucht, sind da noch Stoffe, die der Körper nicht will und durch das Husten raus kriegen will. Helfen tut da wirklich nur viel Flüssigkeit. Das macht zumindest den Schleim dünner und läßt sich schneller abhusten. Vor allem jedes Mal, wenn Du husten musst, ein Schluck Wasser trinken. Honig hilft dem angegriffenen Hals. Also Tee mit Honig ist schon was Tolles. Verzichte auf Milchprodukte. Was man früher gesagt hat, heiße Milch mit Honig, stimmt nicht. Milch macht Schleim zähe.

noch was. ich gehe mal davon aus, dass du eher einen trockenen Reizhusten hast. Bei mir hilft da Nase putzen und Trinken. Manchmal auch ein gutes Hustenbonbon auf Honigbasis. Geht der Husten aber eher auf die Bronchien, so dass es im Brustkorb weh tut, solltest Du zum Doc.

0

Das klingt nach ner Bronchitis, hatte mein Dad auch ma... geh doch einfach mal zum Arzt!

Was möchtest Du wissen?