Husten beim rauchen(tabak,gras)?

5 Antworten

Ein Teil ist Technik, ein Teil ist Beherrschung, ein Teil ist eine reflexartige Abwehrreaktion deines Körpers, die sich nicht Beherrschen lässt.

Technik & Beherrschung kann man üben.

Zur Technik: Ein wenig(!) Rauch erst in den Mund nur über die Kieferbewegung (!) - so wie beim paffen - kein aktives Atmen (!), 2-3 Sekunden warten, danach ganz normal Einatmen.

Also, bei billigem oder trockenem Tabak muss ich auch husten. Ich habe vor laaanger Zeit ein einziges mal aus Neugierde einen Joint mitgeraucht und musste husten. Einer sagte: "Du verträgst keine Luft, du ziehst falsch". Ich weiß nicht wie er das genau meinte. Ich habe gezogen wie an einer normalen Zigarette und Luft zieht man ja sowieso mit..

Man kann nicht "falsch" rauchen, entweder man pafft oder man inhaliert. Du wirst den Rauch nicht vertragen und deine Schleimhäute und Bronchien werden sich deshalb mit Husten wehren. Da nützt auch kein besonderer Filter, die Reizstoffe kommen trotzdem in die Lunge.

Aktivkohlefilter und verträgliche Menge?

Moin,

wie in Deutschland oft üblich ist habe auch ich meine Joints mit Tabak gebaut. Nun zu meiner Frage, ich rauche ungern pur, will aber vom Tabak weg und komme nur schwer an Aktivkohlefilter, gibt es noch andere Alternativen? Das Aufhören wird nicht als Alternative gewertet , wobei ich auch schon zu meiner nächsten Frage komme. Ich habe seit Silvester kein Gras mehr angefasst, da ich es davor etwas übertrieben habe, Haze mit kranken THC Werten, mehr als 1 Joint pro Tag etc ( Dabei ist mir hauptsächlich mein Kurzzeitgedächtnis aufgefallen, welches gefühlt nicht mehr vorhanden war :p ). Könnt ihr mir aus Erfahrung sagen wie oft ihr raucht ohne oben beschriebene Symptome zu bekommen bzw keine Signifikanten?

Ich bin Volljährig und würde es schätzen wenn auf meine Frage ohne "Hör doch einfach auf" etc eingegangen wird, danke! :)

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?