Husky in Deutschland?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Also ich finde andere Leute können hier nicht mitreden weil sie selbst solch eine Rasse nicht besitzen. Ich aber, besitze diese Rasse und ich weiß wie es ist mit einem Husky zu leben, ihn zu erziehen und vorallem, ihn zu verstehen.
Zuerst einmal muss man unterscheiden dass es zwei verschiedene Linien gibt. Erstens gibt es die Arbeitslinie sie ist dafür gezüchtet Schlitten zu ziehen und für Stunden belastet zu werden. Und dann gibt es noch die andere Linie, die SHOWLINIE: diese Hunde sind auf aussehen gezüchtet und NICHT auf das kilometerweite laufen bzw. ziehen. Natürlich wird man den bewegungsdrang nie 100% rauszüchten können, aber ich gehe mit meiner Inouk 1Stunde und 30 Minuten, danach ist sie ausgelastet und schläft gelassen. Ich habe eine Showlinie und meine Hündin ist mein Ersthund!!! Ein Husky ist nicht schwer zu erziehen man muss den Husky nur verstehen lernen. Und es sind nicht alle gleich, es kommt sehr viel auf die konsequente Erziehung an, aber ein Husky ist auch ein lebensfroher und lustiger Hund, der auch wenn er keinen Bock hat manchmal nicht so mitmacht. ABER: ich kann meine Hündin freilaufen lassen (auch im Wald), meine Hündin ist zu 100% aus jeder Situation rückrufbar und meine Hündin kann so perfekt Bei Fuß laufen, das sich einige Labrador, Schäfer usw. sich das nur so abschauen können.
Und wegen der Wärme: meine Hündin SCHLÄFT bei 35 Grad in der prallen Sonne wo ich mich im Schatten verkrieche!
Und bezüglich des Rudelverhaltens ist auch nicht jeder Husky gleich. Ich wollte vor 4 Wochen meiner Maus eine Freude machen und ihr einen Welpen als Freund schenken, doch das ging nach hinten los, sie hat ihn absolut nicht akzeptiert und sie wollte keinen mit dem sie mich teilen muss und sie ist eine Einzelgängerin die froh ist als sie mich wieder für sich allein haben konnte.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen und höre nicht auf Menschen die nur das "schlechte" über den Husky erzählen und selber keinen haben.
Ein Bild auch noch von meiner 18 Monate alten besten Freundin und Sellenverwandten die ich niemals gegen eine andere Rasse tauschen würde!

Inouk :) - (Hund, Deutschland, Waerme)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cuteaf
17.04.2016, 23:01

wow danke für die Antwort, wunderschön ist sie!!! 😍

0

In erster Linie solltet ihr euch fragen: könnt ihr die Hunde art gerecht auslasten?

Huskys hält man MINDESTENS zu zweit

Und ihr müsst TÄGLICH mindestens 20km am Stück mit den Hunden rennen, am besten betreibt ihr Zugsport. 

Könnt ihr das täglich geben? Huskys sind nichts für normale Personen.

Von der Erziehung er sind sie auch nicht einfach so wie alle nordischen Rassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das wir uns einen heim holen.

wenn, dann mind. zwei! Huskys sind nur im Rudel zu halten.

Das bedeutet dann aber auch, doppelte Arbeit und doppelte Kosten!

Außerdem sind es Arbeitshunde die mind. 15 Km am Tag rennen und arbeiten müssen. Also nicht nur spazieren gehen, sondern richtig arbeiten und rennen am Stück! Ich glaube nicht, dass Ihr da mithalten oder auch dieses Bedürfniss erfüllem könnt.

was passieren kann wenn Huskys nicht artgerecht gehalten werden, kannst Du in diesem Link hier mal nachlesen:

https://www.gutefrage.net/frage/hund-zerbeisst-uns-und-beisst-alles-kaputt?found...

Außerdem gilt zu beachten:

man muss unbedingt berücksichtigen, dass ein Husky in der Regel nicht alleine, und schon gar nicht in einer Stadtwohnung gehalten werden sollte. Ein Husky, der alleine gehalten wird, muss im Grunde genommen, seinem “Rudelfüher”, also dem Menschen, den ganzen Tag über nahe sein, ansonsten kann es vorkommen, dass die gesamte Wohnungseinrichtung zerlegt wird. Eigentlich sollte man einen Husky aber gar nicht alleine halten. Die Tatsache, dass man also gleich zwei oder mehrere Huskies zusammen halten sollte und dass der Husky immens viel Bewegung braucht, können schnell mit dem Lebenswandel eines Hundehalters kollidieren und zu einer traurigen Trennung führen.

http://www.hunde-fan.de/hunderassen/sibirian-husky/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cuteaf
07.04.2016, 19:39

danke für das !

0

Großes Lob das sich mal jemand Gedanken darüber macht wie es einem Husky in hochsommerlichen Temparaturen geht.

Ich würde es keinem Husky zumuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schlimmer als das Wetter ist die rassengerechte Auslastung und Haltung.

Husky sind Lauf und Arbeitshunde unter 10 km mehrmals am Tag rennen brauchst du so einem Hund nicht kommen...

Ein normal arbeitender Mensch kann so einem Hund kaum gerecht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cuteaf
07.04.2016, 19:28

Ein Garten und mehrmals Gassi wird wohl nicht reichen..?

0

Die Hitze ist eines der kleinen Probleme.

Paar Fragen:

-kriegt ihr es hin,mind. 20km am Tag mit dem Hund Zughundesport zu betreiben?

-ist es für euch OK,wenn ihr keinen soo gut erzogenen Hund habt?(Huskys sind sehr schwer bis garnicht erziehbar,sind deswegen nicht als Begleithund geeignet.das heißt kein Fuß laufen usw.)

-habt ihr Zeit für den Hund?Auch für lange Touren mit dem Fahrrad.

-Huskys sind noch recht nah am Wolf,deswegen sollten sie mind. zu zweit gehalten werden.

-Bis der Hund 6 Monate alt ist, darf er keine Minute alleine bleiben,danach muss es in sehr kleinen Schritten trainiert werden.

Denk nochmal drüber nach, ich schätze der Hund passt nicht zu euch.

Lass dich nicht vom Aussehen täuschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaschaTheDog
07.04.2016, 21:34

Wegen der Hitze noch:

Ich glaube es wäre ziemlich warm für den Hund,würde es dem Hund lieber nicht "antun"! Sicher ist sicher 😉

0

Husky ist ein ausgesprochener Modehund. Entsprechend tut ihr, wenn ihr euch einen Husky kauft, in erster Linie dem jeweiligen Züchter einen Gefallen. Leider tun diese Moden den Hundearten nie gut.

Schaut lieber mal im Tierheim oder setzt euch mit einer Hunderettingsorganisation bei euch am Ort zusammen. Es gibt so viele Hunde, die dringend ein schönes Zuhause benötigen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben 14 Husky's aber in Norwegen☺️ aber selbst in Nordnorwegen, haben sie im Sommer heiss, so das sie nach Finnland gebracht werden, deshalb würde ich sie nicht in Deutschland halten, zudem sind Huskys Rudeltiere, und herausfordernd, es sind keine anfänger Hunde... Aber schön das du die das durch den Kopf gehen lässt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr solltet euch die Rasse nicht in erster Linie nach dem Aussehen aussuchen. Huskys sind Arbeitshunde schlecht hin, die Tiere brauchen sehr sehr viel körperliche und geistige Auslastung. Könnt ihr dem Hund das bieten?

Was die Temperaturen angeht, muss man sich einfach auf den Hund einstellen. Körperliche Arbeit für den Hund verlagert man bei hoher Hitze dann einfach in die frühen morgen Stunden oder auf den Abend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein husky liebt natuerlich kuehleres wetter -vor allem ist es aber ein hund der taeglich 4-5 stunden draussen rennen sollte -am besten mit zugsport.

huskies sollten mindestens zu zweit gehalten werden.

als familenhund zum schmusen also nicht geeignet.

mit dem eigenwilligen wesen nordischer hunde muss man auch zurechtkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo , ich habe bei jemanden , der einen Husky besitzt gesehen wie der Hund im Sommer Leiden kann , mich wundert in solchen Fälle immer das so was überhaut erlaubt wird , mein Tipp , warte bis es 30 Grad schwül warm wird , dann ziehst du dir einen Pelz an und entscheidest dann ob du dich für diese Hunde Rasse  entscheidest . 

Ich hoffe ich konnte dir bei deiner Entscheidung helfen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cuteaf
07.04.2016, 20:04

ja danke :)

0

Ihm geht es dann nicht schlecht.Meine Oma hatte auch einen aber er ist auch schon vor paar jahren gestorben er wurde sehr Alt!Also kann das nur was Gutes heissen oder?Ich sage nur Huskys sind sehr verspielt.Ein neugeborenes hat mir mal auf meine Schuhe uriniert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiraAnui
07.04.2016, 19:34

Was hat auf die Schuhe pinkeln mit verspielt zu tun?

Wenn man keine Ahnung hat, bitte einfach nichts schreiben...

Und nur weil deine Omma ein Husky hatte, der irgendwann gestorben ist, ist es nicht richtig. 

Ein Husky gehört in erfahrene Hände, die wissen wir man so einen Hund auslastet und behandelt..

2
Kommentar von HelenKaninchen
07.04.2016, 19:44

Ja aber er War im Tierheim und er War schon alt.Ich wollte nur meine Erfahrungen teilen.Sorry.

1
Kommentar von HelenKaninchen
07.04.2016, 19:45

Und ausserdem ist es beim Spielen passiert.

0

Was möchtest Du wissen?