Husky an katze gewöhnen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Huskys sind nicht oft mit Katzen kompatibel, wegen ihrem starken Jagdtrieb. Es gibt aber auch noch welche, die es sind. Diese sind aber meistens von Anfang an mit den Katzen zusammen. Meiner Meinung nach hättest du vorher überlegen sollen, ob das klappt, ob der Husky Jagdtrieb hat, ob er Katzen kennt usw. 

Er ist jetzt schon älter und es kann sein, dass du ihn nie dran gewöhnen kannst.

Husky und Katze? Niemals ohne Leine, du kennst den Husky doch noch gar nicht richtig, zumindest nicht so, dass du einschätzen kannst, wie er reagiert.

Die größte Verantwortung hast du für deine 12jährige Katze. Tu ihr den Stress nicht an.

Ich habe selbst einen husky, und ich kann dir versichern dass das zusammenführen mit einer katze keine gute idee war..

Wenn sie zusammen aufwachsen gibt es noch chancen sie daran zu gewöhnen, aber zwei ausgewachsene tiere werden sich schwer zusammentun und freunde werden.

Nicht mit Gewalt. 

Mit Futter. Beiden was zu fressen geben in unmittelbarer Nähe, z.b. Leberwurst oder irgendwas anderes leckeres was beide mögen.

Ja, genau das habe ich vor dem schnappen gemacht, der Husky hat futter bekommen und meine Katze joghurt. Aber der Husky hat nach kurzer Zeit des fressens die Katze fixiert.

0
@BenSimko

Bin nicht sicher ob mit Leine wirklich der beste Weg ist. Die Tiere riechen sich auch so da musst du sie nicht künstlich aneinander führen.

Habe mal gelesen man soll sie erst in verschiedene Räume vom Haus einsperren, damit sie sich an die Geräusche und Gerüche gewöhnen können. Bei deinem Husky kommt ja noch dazu, dass sie in der neuen Wohnung noch sehr unsicher ist.

0
@burninghey

Okay danke. Dann werde ich einfach mehr warten, bis die Tiere sich wirklich sehen. Und wenn, dann also ohne Leine für den Husky?

0
@BenSimko

Das kommt drauf an, ob sich das Verhalten des Hundes ändert. Wenn er anfängt die Katze zu jagen, mit Leine. Wenn er eher aus Angst schnappt, dann ohne.

0

Huskys sind nicht gesellschaftsfähig mit anderen Tieren außer Huskys.

Eines der Tiere musst Du wieder los werden.

So was finde ich einfach nur verantwortungslos. Dazu hättest Du Dich VORHER informieren müssen.

Das habe ich! Ich habe 4 verschiedene Hundetrainer den Vorbesitzer und im Internet gefragt. Alle sagten es gebe gute Chancen. Der Husky ist meistens sehr ruhig und meine Katze auch.

0
@BenSimko

Ja, Huskys sind auch ruhig, wenn es um Menschen und andere Huskys geht. Das sind ihre natürlichen Vertrauten. So wurden sie gezüchtet.

Wenn da keiner an andere Haustiere denkt, dann deshalb, weil es alle wissen und keiner auf so eine Idee käme.

Ich würde einen Husky nicht mal mit anderen Haustieren alleine lassen, selbst wenn er mit denen aufgewachsen wäre.

Die ticken einfach völlig anders. Nicht bösartig, aber eben anders. Die haben mehr mit Wölfen gemein, als mit Hunden.

2
@MarkusGenervt

Sie ist wirklich nicht wie ein normaler Husky.  Der Besitzer hat sie abgegeben, da er 10 huskys hat und mit diesen Schlittensport macht. Sie ist aber viel zu langsam und wurde nur gezogen. Wenn man mit ihr pro Tag eine Stunde draußen ist, ist sie total fertig. Wenn Sie im Haus ist, liegt sie die ganze Zeit nur und schläft oder lässt sich streicheln...

0
@MarkusGenervt

Mach ihr doch keine Angst. Nur sehr wenige Hunde wissen wie sie einer Katze gefährlich werden können.

0
@burninghey

Das stimmt ja auch, aber Huskys sind einfach keine normalen Hunde. Und es bringt einfach nichts sehenden Auges ins Messer zu laufen.

2

Was möchtest Du wissen?