Hurghada Urlaub trotz Anschlag?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Höhe der Stornogebühren ist nicht "krank", sondern...

  1. ganz normal bei ALLEN Reiseveranstaltern
  2. steht deutlich lesbar in dem Reisevertrag, den ihr abgeschlossen habt! Ihr habt diese Stornogebühren so akzeptiert, als ihr gebucht habt.

Ansonsten kann euch niemand die Entscheidung abnehmen, ob ihr fliegen solltet oder nicht.
Normalerweise empfehle ich immer als Entscheidungshilfe, ob man glaubt, den Urlaub trotz allem genießen zu können, oder ob man während des ganzen Urlaubs immer nur Angst haben wird.

In eurem Fall ist das natürlich besonders schwierig, da ihr beide eine unterschiedliche Meinung habt.

Egal wie eure Entscheidung ausfallen wird, einer von euch beiden wird unzufrieden sein und anschließend, wenn ihr dann im Nachhinein wisst, ob es gut gegangen wäre oder nicht, dem anderen Vorwürfe machen...
Entweder: "Siehst du, nix passiert und wir haben das ganze Geld zum Fenster rausgeschmissen"
Oder: "Ich hab's doch gleich gesagt, ich wollte ja gar nicht hierher kommen"

Versucht irgendwie eine einvernehmliche Lösung zu finden! Welche Lösung, da ist es jetzt für einen Außenstehenden wirklich schwierig, eine Empfehlung zu geben.
Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich reise nicht mehr in islamisch geprägte Länder.

Nach meinem Empfinden ist die Gefahr um ein vielfaches höher als in Regionen mit mehrheitlich andersgläubigen Menschen.

Weiterhin sehe ich es nicht mehr ein, dass sich Menschen mit aggressiven Ideologien sich meiner Devisen erfreuen.

Hinsichtlich der Stornogebühren des Reiseveranstalters sehe ich in der Höhe eine Schieflage. Du solltest Dich kurz bei der Verbraucherzentrale informieren. Ich meine gehört zu haben, dass es in solchen Fällen Ausnahmen gibt.

Mit Deinem Freund solltest Du ruhig mal ein ernstes Wörtchen reden. Wenn er Deine Ängste und Befürchtungen derartig egoistisch übergeht, scheint mir da ebenfalls eine Schieflage zu bestehen.

Ich würde Euch empfehlen auf dem nächsten großen Flugplatz in die Resecentren zu gehen. Dort finden sich immer Last-Minute-Angebote.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Passieren wird da jetzt wohl kaum noch mal was. Kann mich nicht erinnern, mal gehört zu haben, dass es an einem Urlaubsort kurz hintereinander zwei Anschläge gab. Aber Spaß macht das jetzt ganz sicher nicht mehr. Da werden jetzt überall Polizisten und Soldaten mit der Waffe im Anschlag rumstehen. Da kann man auch gleich nach Syrien fahren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es könnte auch ein Anschlag "10 Gehminuten von deiner jetzigen Wohnung passieren... und jetzt....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wer in diesen Zeiten noch da runter fliegt, sag ich nur selber Schuld. Wie weit es nun von irgendwas entfernt war ist egal, sowas kann überall passieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich schließe muslimisch geprägte Länder kategorisch aus. Es gibt genügend schöne Länder die man noch davor besuchen kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von makkiyavelli
22.07.2017, 13:45

zB. Deutschland (Berlin) dort zerquetschen dich LKWS... oder Frankreich (Paris) dort bekommt man etwas Blei bei einem Konzert in den arsch....

0

Was möchtest Du wissen?