Hungerstoffwechsel trotz Normalgewicht?

6 Antworten

Wenn du zunehmen möchtest, aber nicht dick werden möchtest, musst du dich einfach zuerst normal und gesund ernaähren. Viele Zwischenmahlzeiten sind beim zunehmen gut. Du musst ja nicht unebdingt Schokolade als Zwischenmahlzeit nehmen, aber mehrmals ein Apfel, eine Banane etc. sind gut. Außerdem sollte man auf Lightprodukte verzichten.

Hoffe konnte dir helfen

Ich will nicht zunehmen, ich bin doch schon im Normalgewicht..
Ich würde gerne einfach wieder normal viel essen, und nicht so 'wenig'
aber ich habe angst, dass ich zunehme, falls ich jetzt einfach wieder mehr esse

1
@123lola

Darüber musst du dir keine Gedanken machen, wenn du dich Gesund und Abwechslungsreich ernährst. Du  nimmst nur zu wenn du dich ungesund ernährst. Mache dir einfach eine Plan, zum Beispiel sagst du , du isst morgens Haferflocken, oder ein Volkornbrot. Mittags ein normales gesundes Mittagessen. Abends ein Brot oder so. Du nimmst nicht zu wenn du dich gesund ernährst. Wenn du noch fragen hast, kannst du ja auch bei dem nächstem Termin an den Therapeuten wende. Er ist ja schließlich dafür da dir zu helfen, und mti dir zusammen deine Essstörung zu heilen.

Viel Glück, du schaffst das!

0

dankeschön.. :)

0

Hallo Lola! Zunächst Kompliment für das was Du erreicht hast. Du stehst noch auf der Kippe und das weißt Du auch. Magersucht läuft immer über den Kopf. Es gibt Magersüchtige die noch Normalgewicht haben und sogar welche mit Übergewicht und Untergewichtige - aus genetischen oder medizinischen Gründen - die nicht magersüchtig sind. Du musst einfach weiter daran arbeiten eben nicht täglich auf Mengen und Kalorien zu schauen - solange Dein Gewicht nicht ausrastet. 

Ich wünsche Dir alles Gute.

Du weißt, dass Bulimie eine Wahrnehmungstörung beiinhaltet. Mach mal ein Foto von dir ohne Kopf, im Bikini. Vielleicht siehst du dich dann anders.

Geh auch mal in die Frauensauna. Dort siehst du dann wie echte, gesunde Frauen ausschauen.

Ein KZ-Häftling bekam 800 - 1000 kcal. Die Bilder der Insassen dürften dir bekannt sein. Mit 1300 kg bist du nicht besonders weit davon entfernt. Natürlich ist die Qualität des Essens nicht vergleichbar, aber das Bild das Anorexie Menschen abgeben schon.

Du bist in Behandlung. Sie sollen dir sagen, was bei deiner Größe ok ist. Der Arzt wird schon nicht schummeln. Vertrau ihm doch einfach mal.

Ich will abnehmen, aber nichts funktioniert?

Ich (13) wiege ca. 72kg bei einer Größe von 1,63m. Da ich mich zu dick finde, möchte ich gerne abnehmen. Seit Dezember habe ich das in Angriff genommen, meine Ernährung umgestellt (kleine Anmerkung falls jemand meine vorherigen Fragen gelesen hat: Ich esse bzw. bekomme von meiner Oma das Essen bzw. kaufe es mir von meinem eigenen Geld, das ich durch Kleinigkeiten verdiene) und zumindest etwas Sport gemacht. Anfangs ging ich regelmäßig joggen, aufgrund des schlechten Wetters konnte ich das nicht beibehalten und stattdessen habe ich verschiedene Übungen Zuhause gemacht, allerdings eher unregelmäßig und nur ca. einmal pro Woche.
Nachdem es erst nicht wirklich funktionieren wollte, nahm ich dann doch auf 70kg ab, die ich allerdings aus irgendeinem Grund recht bald wieder drauf hatte.
Meine Ernährung sollte auch gut sein: Ein Tag sieht z.B. so aus:
Frühstück: Oatmeal mit 500g Beeren und Xylitschoko (einmal muss ich mir etwas Süßes gönnen und das hat keinen Zucker)
Mittags: Ofenkartoffeln mit Quarkdip
Abends: Salat mit Feta
Ich achte auch darauf, nach 18 Uhr nichts mehr zu essen, was ich kaum aushalte, da ich meist großen Hunger bekomme. Zwischenmahlzeiten oder Snacks esse ich nicht, auch ansonsten nichts Süßes.
Aber warum nehme ich nicht ab? Mir ist zum Heulen, das ist so unfair. Andere können essen, was sie wollen und ich muss hungern, nur um nicht weiter zuzunehmen...
Irgendwas muss man doch machen können?!?
Hilfe. Bitte, wie kann ich endlich abnehmen?

...zur Frage

Hungerstoffwechsel vermeiden?

Hi,

ich weiß, das klingt bescheuert, aber ich bin sicher nicht die Einzige, die sich Gedanken über so was macht. Mein Stoffwechsel ist halt mittlerweile krass runtergefahren, weil ich selten über 1000 kcal esse (war schon mal schlimmer, also sagt mal bitte nichts dazu) und ich würde den gerne wieder in Schwung bringen. Refeed habe ich schon ausprobiert. Mich nervt das einfach, weil ich dadurch schon zunehme, wenn ich mal 1200 kcal oder so esse, so kann man doch gar nicht zu einem normalen Essverhalten zurückfinden!

Ich bin dankbar für jeden Tipp!

...zur Frage

Cheatdays im hungerstoffwechsel hilfreich?

Dass ich mehr essen muss, steht außer Frage. ich habe gestern Abend ziemlich viel in mich reingenascht, am Tag dafür nicht so viel gegessen. ich sehe es als einen cheatday. wenn man öfters cheatdays einlegt im hungerstoffwechsel, mit wie viel Gewicht muss man rechnen dass man zunimmt? Danke im Voraus

...zur Frage

Lehrerin frägt immer ob ich magersüchtig bin..? :(

ich bin in letzter Zeit ziemlich viel gewachsen, habe aber nicht abgenommen oder zugenommen. Aber dadurch wirke ich halt dünner, ich war schon immer schlank, und jetzt halt noch ein bisschen mehr, aber nur so ein zwei zentimeter Bauchumfang weniger. Jedenfalls kommt jetzt immer meine Sportlehrerin und will wissen ob ich vielleicht magersüchtig bin, wie viel ich esse, und was ich esse, und ob ich mich erbreche. Das ist ja alles nett gemeint und so, aber wie kann ich ihr klarmachen dass ich NICHT magersüchtig bin? Ich sage es ihr jedesmal, aber sie guckt dann immer nur ungläubig, und beim nächsten mal frägt sie wieder nach.. ich hoffe ihr könnt mir helfen...

glg KROPAU

...zur Frage

Habe ich eine Esstörung? Nur noch Fressattacken!

Also, Ich brauche unbedingt eure Hilfe und bitte euch, keine doofen Kommentare zu hinterlassen.

Ich habe vor paar Monaten noch 48,8 kg gewogen, bei einer Größe von 1,59 m.

Am Freitag habe ich noch 43,2 kg gewogen. Heute 47 kg! Ich habe durch hungern abgenommen. Mache zwar auch Sport, aber ausschließlich durch hungern.

Ich habe seid paar Tagen JEDEN TAG Fressattacken, ich könnte alles essen, obwohl ich kein Hunger habe und ich esse immer bis mir schlecht ist und mein Bauch weh tut und ich fast nicht mehr gerade sitzen kann. Trotzdem habe ich noch mehr Appetit und esse weiter!

Ich kann nicht mehr. Mir ist bewusst geworden, dass ich nicht hungern sollte, aber diese Fressattacken bringen mich Um. Wann hören die auf? Bin ich krank?

Also ich hab jedes mal ein schlechtes Gewissen vor dem Essen, bei dem Essen und nach dem Essen. Ich gucke immer nach Kalorien und gehe mindestens 10 mal am Tag auf die Waage.

Ich hab mir auch schon paar mal den Finger in den Hals gesteckt, aber meistens kriege ich es nicht hin.

Bin ich Essgestört? Sollte ich mit meinen Eltern darüber reden? Oder bin ich es nicht, weil ich ja eh die ganze Zeit esse.. und esse und esse.

Ich bin am verzweifeln, nicht das ich noch Übergewichtig werde und immer mehr und mehr esse..

...zur Frage

klinikaufenthalt wegen magersucht mit BMI 16.8?

Meine Therapeutin sagt ja ich sollte ganz dringend und so schnell wie möglich in eine klinik .. aber mein BMI ist doch 'erst' 16.8?! Bin zwar auch durchgehend weiterhin am abnehmen und esse auch nur so um die 150-300 kcal am Tag, aber ist ein klinikaufenthalt ehrlich nötig?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?