Hungernde dürfen nach Ansicht einiger Theologen aus Läden stehlen.

Support

Liebe/r Fanana, gutefrage.net ist ein Ratgeberforum. Chat-, Diskussionsfragen sowie Hausaufgaben gehören daher nicht hierher! Bitte achte zukünftig darauf, hier nur Fragen zu stellen, auf die Du einen konkreten Rat suchst und schau Dir doch auch einmal unsere Richtlinien an: www.gutefrage.net/policy! Vielen Dank und beste Grüße, Sophia vom gutefrage.net-Support

6 Antworten

dazu wäre es wichtig zu wissen, welche theologen das sind und wie sie es begründen. meine these dazu ist: in deutschland muss niemand hungern und die kirchen haben genug geld, die armen zu versorgen. das ist besser als sie zum stehlen aufzufordern.

Dafür spricht: Sie verhungern sonst. Dagegen spricht: Dann müssen die Ladenbesitzer einseitig mit ihrem Eigentum für die Not der Hungernden aufkommen. Das kann also keine mögliche Lösung sein. Vorausgesetzt, wir schaffen den Eigentumsbegriff nicht ab (was durchaus auch häufiger schon diskutiert wurde, siehe Marx), bleibt also nur eine andere Form der Alimentierung, bei der solidarischer für Hungernde gesorgt wird. Jetzt noch schön ausformulieren und fertig. Viel Spaß beim Schreiben.

Stimmt. Genau das ist es, was manche beim Ich-nehms-dir-(gezwungenermaßen)-weg-damit-es-"allen"-gerechter-ergeht-Prinzip nicht beachten:

Man sieht nicht, in welcher Situation oder Not der Ladenbesitzer, Fabrikinhaber usw. steht. Nur der laden bedeutet ja noch keine schwarzen Zahlen. Und nur schwarze Zahlen heißt nicht, dass ihn nicht Steuern, Abgaben, Ausgaben oder dergleichen drücken.

Fast genausogut könnte man auch zu einem Bettler mit zwei Brötchen sagen: Du hast zuviel - du musst mir eins geben.

Was aber, wenn der Bettler noch zwei Kinder zu versorgen hat?

0

Mundraub ist seit 1975 Diebstahl, meisten werden die Verfahren, sofern sie zustande kommen, wegen Geringfügikeit eingestellt. Ob ein Hungernder sich Nahrung nehmen darf ohne zu fragen ist ein schwierige Diskussion, die letzten Endes nicht klar zu beantworten ist, außer in konkreten Einzelfällen, da kannst du eine Aussage machen.

Freie Erörterung HILFE?

Es handelt sich um eine freie Erörterung Das Zitat lautet : "Es gibt wichtigere Dinge im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen." Aufgabe: Setzen Sie sich kritisch mit dieser Einschätzung auseinander. Meine Frage ist es, ob es eine lineare oder dialektische Erörterung ist. "kritisch" heißt für mich, dass ich dagegen argumentieren soll. Also in diesem Fall linear Kontra-Argumente. Ist das so richtig? Und wenn kritisch in der Aufgabenstellung steht ist das dann immer dagegen zu sein? Danke

...zur Frage

Unterschied zwischen den Operatoren "kritisch Stellung nehmen" und "diskutieren"?

Ich muss für Deutsch eine Erörterung über das Thema "Komasaufen bei Jugendlichen" mit Bezugnahme auf den Text "Komasaufen als Nachahmungshandlung" verfassen. Zwei der Operatoren, die ich dafür bearbeiten soll, sind: "Nehmen Sie zu den Kernaussagen kritisch Stellung" und "Diskutieren Sie grundsätzlich die aufgezeigte Problematik" Ich habe jetzt aber keine Ahnung was der Unterschied zwischen den beiden ist. Bei dem 1. hätte ich über die Ursachen, Lösungen und Folgen geschrieben, aber dann bleibt mir nicht mehr für den anderen Operator übrig.... Habt ihr eine Idee was der Unterschied zwischen ihnen ist?

...zur Frage

Soll ich mich für die Organspende entscheiden?

...zur Frage

Sanduhr-oder Ping-Pong- Verfahren?

Hallo!

Ich schreibe morgen eine dialektische Erörterung und bin mir jetzt doch nicht ganz sicher, wie man das Sanduhr-Prinzip anwendet. Beim Ping-Pong-Verfahren bin ich mir eigentlich recht sicher, würde mich aber freuen, wenn das nochmal jemand erklären könnte ;)

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?