Hunger verloren durch Graskonsum?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Symptome die du beschreibst, sind bei Cannabiskonsum völlig untypisch.

Was mir aber auffällt ist, dass du zu einer Substanz greifst ohne dich vorher über die Droge informiert zu haben.

Das ist vollkommen Fahrlässig.

Du hast gleich bei deinem ersten mal 4-6 Züge von einem Joint genommen und hast dich somit überdosiert.

Cannabis kann bereits bei sehr geringer Übedosierung zu sehr unangenehmen Nebenwirkungen führen. Deine hier erwähnte gehört allerdings nicht dazu.

Als Neuling tastet man sich langsam heran. Das gilt übrigens für alles im Leben.

Du hättest 1-2 mal ziehen können um dann die Wirkung abzuwarten, statt gierig weiter zu ziehen. Cannabis entwickelt seine stärkste Wirkung im Laufe einer halben Stunde.

Wie dem auch sei, deine hier genannten Syptome kommen nicht vom Gras. Das muss eine andere Ursache haben.

Hier der Beipackzettel von Sativex, ein "Cannabismedikament". Dort kannst du dir die Nebenwirkungen durchlesen:

http://www.cannabis-med.org/german/sativex.pdf

Und bleibende Gehirnschäden wirst du auch nicht bekommen.

Bei Jugendlichen wird das Psychose-Risiko durch Cannabis-Konsum verdoppelt, sagt Dr. med. F. Grotenhermen. 

Das ist zumindest die gängige Annahme. Allerdings besteht dasselbe Psychose-Risiko bei Kindern, die in großen Städten aufgewachsen sind, im Vergleich zu Kindern, die auf dem Land aufgewachsen sind.

Eine Verdoppelung des Risikos ist ein vergleichsweise geringes Risiko. Statt einem von 100 Betroffenen sind bei doppeltem Risiko zwei von 100 Personen betroffen. Zum Vergleich: Wenn Sie rauchen, haben Sie ein 15 bis 20 Prozent erhöhtes Risiko an Lungenkrebs zu sterben, sagt der Mediziner.

“Wenn man sagt, Cannabis verursacht Psychosen, müsste man also auch sagen, das Leben in Großstädten verursacht Psychosen.”

Und hier noch ein Bericht vom Focus:

http://m.focus.de/gesundheit/ratgeber/gehirn/news/marihuana-hasch-staerkt-das-gedaechtnis\_aid\_349845.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aXXLJ
04.09.2016, 18:09

Bei Jugendlichen wird das Psychose-Risiko durch Cannabis-Konsum verdoppelt, sagt Dr. med. F. Grotenhermen. 

Sagt Dr. Grotenhermen wo (Quelle) und aus welchem Anlass?

0

gras an sich kann das nicht gewesen sein und bei einmaligen konsum bleibt dass MAX 3 tage im körper 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DaVladl
03.09.2016, 21:49

Was ist es dann wenn es sonst keiner hat von denen die mitgeraucht haben nur ich und im KH haben sie ja mein Blut gecheckt

0

Vlt warens kräuter oder gestreckt, oder(eher unwahrscheinlich) du bist vlt allergisch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du überbewertest Dein Cannabis-Experiment. Unerklärliche Symptome können auch ohne Cannabiskonsum auftreten.

Google "Rauschzeichen"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?