Hund.Kaufvertrag das der neue Besitzer den Hund jeder Zeit zurück leihen muss?

4 Antworten

Kommt darauf an was im Kaufvertrag steht. Steht da ausdrücklich etwas von Verleihung am We, dann muß man sich daran halten. Es wurde ja so vereinbart und vielleicht war der Hund dadurch billiger. Vor Gericht ist der Hund eine Sache und wird auch wie ein lebloser Gegenstand behandelt.

Aber- laß mal deinen gesunden Menschenverstand arbeiten. Würdest du so einen Hund kaufen?

Ich ziehe jetzt keine Parallele zu Kindern, deren Väter/Mütter getrennt leben. Doch man könnte darüber nachdenken. Ist ja unentgeltlich und somit nicht zu vergleichen.

ja würde ich :) 
Aber darum geht es nicht. 
Es geht einfach nur darum, das bekannte ihren hund verkaufen müssen weil es finanziell nach 10 jahren hundehaltung nicht mehr geht. Leider. 
Aber die Kinder höngen zu sehr an dem Hund. 
Es wäre auch ein Käufer gefunden, der so einen Vertrag einwilligen würde. 

nur die Frage ist, MUSS er sich daran halten oder nicht ?

0
@AngieSabe

Na wenn er den Vertrag so unterschreibt, dann muß er sich auch daran halten. Die Frage ist ja, wie wollt ihr euch wehren, wenn er sich trotz des Vertrages nicht an den Vertrag hält, wenn ihr kein Geld habt für einen Rechtsanwalt oder für eine Rechtsschutzversicherung?

0
@BenniXYZ

das kann man alles in raten ab bezahlen :) man hat zwar im nachhinein schulden wenn man es si sieht, aber das wäre es mir persöhnlich wert. 

0

Ich denke schon dass das geht. Wenn du dir einen Fernseher kaufst ist der Kaufvertrag ja auch z.B. mit 14-tägigem Rückgaberecht. Dann kann der Verkäufer doch auch nicht sagen: Pfff wie zurücknehmen? Pech. Kaufvertrag ist Kaufvertrag und dann gelten meiner Meinung nach die darin geregelten Vereinbarungen.

Es gibt so etwas wie eine Vertragsfreiheit in Deutschland. Man kann also wirklich alles vertraglich regeln, wie man das möchte (was bestimmte Regelungen nicht vernünftiger macht). Und damit sind solche Regelungen auch einklagbar (Zivilrecht). Die Vertragsfreiheit kennt natürlich auch Grenzen, der Vertrag darf nicht gegen Gesetzte oder gegen die guten Sitten verstoßen.

Hier kannst du das mit den Grenzen nachlesen: http://www.recht-finanzen.de/faq/1333-die-vertragsfreiheit-und-ihre-grenzen

Das mit dem Besuchsrecht ist zwar sicherlich nicht sehr vernünftig (warum es dem armen Hund schwerer machen), aber ich kann jetzt darin kein Sittenwidriges Rechtsgeschäft erkennen.

----

Ist natürlich die Frage, wie jemand, der sich finanziell nicht mehr um seinen Hund kümmern kann, einen solchen Vertragsbruch dann vor Gericht einklagen möchte. Denn das kostet erst einmal Geld.

Hund läuft nicht angeleint auf der Straße und zeigt aggressives Verhalten. Sollten wir dies melden?

Gleich vorab... wir haben selber einen Hund und auch andere Tiere. Sind daher also keine Tierhasser.

Wir habe neue Nachbarn und diese haben einen Labrador welche seit sie hier wohnen immer ohne Leine draußen rumläuft und auch nicht auf dem Besitzer hört.

Dieser Hund stellt sofort die Nackenhaare auf und knurrt bereits vom weiten wenn er jemanden sieht und dies wird von den Besitzer ignoriert.

Heute war ich mit unsere 2 Kinder (fast 3 Jahre und 7 Monate) und unserem Hund auf dem Weg vom Auto ins Haus als dieser Hund knurrend angerannt gekommen ist.

Hab gerade so geschafft alle 3 rechtzeitig ins Haus zu bekommen und die Tür hinter mir zuzudrücken. Kaum hab ich die Tür zugehabt, hab ich gehört wie der Hund mit voller Wucht gegen die Tür gekracht ist.

Mein Mann ist noch auf der Arbeit und ich zitter hier immer noch.

Was würdet ihr machen? Ich habe Angst um unsere Familie wozu auch unser Hund gehört.

...zur Frage

Hund nicht fertig bezahlt und dann weiter verkauft , Betrug?

Der Hund wurde per Vertrag vom Züchter abgegeben worin eine Ratenzahlung vereinbart wurde, die Ratenzahlung wurde abgebrochen und der Hund wurde weiter verkauft, kann der Züchter seinen Hund unter diesen Umständen zurückfordern ? Wie macht sich der neue Besitzer strafbar wenn er den Hund nicht hergeben will ?

...zur Frage

Jeder Hund stellt sich einmal im Leben gegen seinen Besitzer

Ich bin Besitzerin einer Hündin und letzte Woche wurde ich gefragt ob ich keine Angst hätte weil angeblich jeder Hund einmal im Leben auf seinen Besitzer 'losgeht' um Grenzen auszutesten. Ich selbst halte das für Schwachsinn weil ich glaube dass es eine Erziehungssache ist wie weit ein Hund seinem Besitzer gegenüber geht. Würde mich aber interessieren was andere da so denken. Hat jemand diese Aussage auch schon mal gehört?

...zur Frage

Wie kann ich Eigentum noch beweisen?

Hallo, ich benötige mal Eure rechtswissenschaftliche Hilfe.

Folgendes Problem, meine Ex und ich haben uns vor über einem Jahr getrennt, seitdem versuche ich durch die Polizei und einem Anwalt meinen Hund zurück zu erhalten. (Kurze Info: wir waren weder verheiratet, noch verlobt und ich habe den Hund mit in die Beziehung gebracht). Mein Ex behauptet, ich hätte Ihr den Hund geschenkt (Ohne schriftlichen Vertrag nur angeblich mündlich).

Ich habe alle möglichen Unterlagen die dafür sprechen, das ich den Hund mit in die Beziehung gebracht habe der Staatsanwaltschaft übergeben (Fotos, Schreiben vom Züchter, Versicherung, Arztkosten, etc...NICHT MIT DABEI ist leider kein Kaufvertrag und keine Anmeldung beim Bürgeramt - dies wollte ich umgehend machen,da ich ja durch die Trennung umgezogen bin).

All mein eingereichten Unterlagen scheinen dem Gericht aber nicht zu reichen, da sie mir mitteilten, dass ich doch bitte klare Beweise erbringen müsste, um mein Eigentum zu unerstreichen.

Meine Ex brauchte bisher kein einzigen Beweis erbringen, dass ihr der Hund jetzt gehört, sie hat ihn mittlerweile auf Ihren Namen angemeldet.

Was kann ich da noch tun, welche Beweise könnte ich da noch erbringen?

Bitte dringen um Rat

...zur Frage

Küchenübernahme Kaufpreiszahlung vor Mietbeginn Rechtslage

Hallo,

wir beziehen zum 01.10.2012 eine neue Wohnung und übernehmen die Küche der Vormieter. Den Kaufpreis bezahlen wir nach Vertragsabschluss (was nächste Woche sein wird). Nun haben die Vorreiter eine Kaufvertrag aufgesetzt in dem es u.a. heißt, dass das Eigentum auf uns nach Kaufpreiszahlung UND deren Auszug auf uns übergeht. Doch sollte das Eigentum nicht sofort nach Kaufpreiszahlung auf uns übergehen und die Vormieter werden nur Besitzer?

Und, da Sachmängelhaftung ausgeschlossen werden soll - müssen die Vormieter bis zu ihrem Auszug nicht dennoch in einem ordnungsgemäßen Zustand halten?

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Hundebesitzer anzeigen?

Hallo

habe bei mir im Haus viele Hundebesitzer. Nein ich habe so nichts gegen diese Hunde, es geht mir viel mehr darum die Hunde zu schützen. Mir ist schon öfter aufgefallen, das der Hund über mir ziemlich oft alleine gelassen wird und dann den ganzen Tag jault. Auch ist hier ein Welpe im Haus, wo ich letztens Abends vor dem Haus den Hund mit Besitzer gesehen habe. Ich habe den Hund winseln und jaulen gehört und dann nochmal geschaut, da hat er den Hund getreten.

Meine Frage also: WO kann ich die Besitzer anzeigen? Habe schon versucht mit denen zu reden, werde aber nicht ernst genommen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?