hundewlpe frisst eigenen Kott

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Koprophagie ist für Hunde grundsätzlich normal. Vor allem Kot von Pflanzenfressern wird gerne und regelmäßig aufgenommen. Aber auch der Stuhl von Hunden, Katzen und Menschen ist für viele Hunde ausgesprochen attraktiv, da sehr geruchsintensiv. Frisst ein Hund seinen eigenen Kot, so kann dies ein Hinweis auf Verdauungsprobleme oder Nährstoffmangel sein. Kotfressen ist zwar unangenehm, aber in keiner Weise gesundheitsschädlich. Diese lästige Angewohnheit von jungen Hunden verliert sich häufig von selbst - ab einem gewissen Alter. Übersteigt das Verhalten des Hundes die tolerierbare Grenze, sollten sie sich mit ihrem Tierarzt zusammen über Therapiemöglichkeiten beraten. Es gibt keine eindeutige wissenschaftliche Erklärung für Koprophagie beim Hund. LG Quelle:onllinesprechstunde/DerWesten

Danke!

0

Das ist nicht gefährlich, aber muss nicht sein. Du weisst ja wo er sein Geschäft erledigt hat. Da geht man dann mit dem Hund an der Leine vorbei, lässt ihn schnuppern und sagt klar und deutlich Nein. Bei Kot von anderen Hunden und Pferden verhält man sich ebenso. Das lernt der Hund dann sehr schnell. Es ist immer etwas schwierig, auf diese Fragen hilfreiche Antworten zu geben, da wir viel zu wenig über die Haltungsform der Hunde und ihrer Besitzer wissen.

kenne ich. das machen die kleinen gerne... meiner hand immer den von anderen gefressen. krank wurde er nie davon, aber gestunken hat er aus dem hals, wie eine kuh aus dem popo...

Was möchtest Du wissen?