Hundeübungsplatz selbst bauen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, eine fertige Bauanleitung kann ich jetzt nicht liefern. Was also gebaut werden kann/soll hängt sicher vom handwerklichen Geschick des Tierheimpersonals ab. Aber was sich einfach machen lässt ist ein Slalom. Dafür braucht man eigentlich erstmal nur Holzstangen, die man in den Boden stecken kann. Hürden zum überspringen sind auch relativ leicht zu bauen. Ein Tisch sollte sich ganz einfach machen lassen. Ein Reifen zum durchspringen wäre vielleicht noch schön: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d0/Border_Collie_%28Tweed%29_en_agility.jpg Ein ähnliches Hindernis bekommt man aber auch leichter hin, indem man aus einer einfachen Spanplatte ein Loch in gewünschter Höhe und Größe aussägt und dann Füße dranbaut. Ein Steg wäre eine schöne Sache, aber wenn man den selber bauen will, dann sollte man schon wissen was man tut, der muss richtig stabil sein (verlinke das gleich unten. Geht nur ein Link je Beitrag) Eine A-Wand gehört eigentich auch dazu, lässt sich bestimmt selber bauen. Einen Tunnel selbst zu bauen wird vermutlich eher schwierig.

Hallo,

was soll denn mit den TH-Hunden denn geübt werden? Ich kann mir nicht vorstellen dass ein Hundetrainer nicht weiß welche Geräte er benötigt oder geht es um die Einzäunung? Hierbei würde ich an einen hohen Maschendrahtzaun denken...

Das Problem ist,dass es keinen Hundetrainer gibt und es gibt auch erst seit kurzem eine Wiese,auf der man einen Übungsplatz anlegen kann.Im TH arbeiten nur zwei Frauen,die sich um 30 Hunde (davon 20 Listenhunde) und 70 Katzen kümmern. Die Hunde kommen nur raus,wenn ehrenamtliche Gassigeher kommen und auch dann nur angeleint. Die Stadt will jetzt Material zur Verfügung stellen,dass der städtische Bauhof vorrätig hat (also Steine,Balken und Bretter) und das TH soll sehen,was es daraus macht.

0

Was möchtest Du wissen?