Hundetransport Auto?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten


für die Transportbox ist sie mittlerweile zu groß

dann hast du die falsche Box ;) 

habe selbst eine Box im Auto wo ein Rottweiler, Dobermann, Schäfer kein Problem haben, natürlich jeweils einzeln

auch habe ich in einem Auto nur ein Gitter und im anderen nutze ich nur das Geschirr

über Vor-/Nachteile der verschiedenen Systeme gehen die Meinungen natürlich auseinander

originale Gitter sind etwas teurer (für meinen Polo zwischen 120 und 150.-) passgenau, von einem Netz halte ich nicht viel, aber für die Polizei bisher auch ausreichend

Zusatz: bei mir sind die Hunde immer hinten im Kofferraum, also falls du meinst, du suchst etwas für die Rückbank

0

Geh mal zu ATU und schau dir die Rückhaltesysteme an. So teurer sind die dort nicht. Kommt allerdings auch darauf an, wie und was in dein Auto passt.

Beispiele:

http://www.atu.de/shop/kategorie/Zubehoer-w10020/Innenausstattung-w5693/Hunde-und-Gepaeckschutz_w5794/?page=1

Du kannst selbstverständlich auch den Hund mit seinem gut sitzenden Geschirr und dem Adapter anschnallen. Das ist auch erlaubt. Hunde zählen zu Ladung und die muss halt nur gesichert sein. Wie ist deine Sache. Musst halt ausprobieren wie der Hund sich am besten wohlfühlt und damit: während der Fahrt ruhig verhält. 

Ich würde darauf achten, dass das Geschirr gut gepolstert ist und breite Riemen hat.

Meine drei Hunde sind auf dem Rücksitz angeschnallt und ich habe zusätzlich noch eine Schutzdecke auf den Rücksitzen die auch verhindert, dass die Hunde beim Bremsen zwischen die Sitze rutschen.

Meine Hunde legen sich schlafen sobald ich losfahre.

Kann Dir nur beipflichten, die Schutzdecke besitze ich auch und auch meine Hündin setzt oder legt sich sofort darauf, völlig entspannt!

1

Nein es wird warscheinlich nicht reichen. Bei fast allen Adaptern steht im Kleingedruckten dass diese nur zur Fixierung dienen und nicht für die Fahrt. Bei zooplus findest du das bei jedem anschnallgurt. Ich habe mir gestern einen TÜV geprüften bestellt bin mal gespannt wie der ist.

Ja, kaufe Dir einen Adapter für den Sicherheitsgurt , das genügt vollkommen. Ich habe auch einen für meinen Yorkie. 

Die Polizei hat mich mal angehalten. Sie fuhren neben mit haben nicht gesehen das der Hund angeschnallt war. Alles war so in Ordnung , als sie es bemerkt haben  

Okay, danke. :)

1

Es geht aber nicht darum, die Polizei zufriedenzustellen, sondern darum, dem Hund das Leben zu retten, bei einem Aufprall. Ein Yorkie hat ein sehr geringes Gewicht, bei einem Hund mit 10, 20 oder mehr KG sieht alles etwas anders aus.

4
@Bitterkraut

Hm , stimmt , aber es gibt auch Gurte für große Hunde . wie sicher die weiß ich nicht 

2

Gitter kostet auch nicht mehr als ein, zwei Monate Futter für das Tier oder ein etwas umfangreicherer Tierarztbesuch. Was soll der Geiz?

Ich hab große Boxen im Auto. Mit Geschirren kenn ich mich nicht aus. Ich denke aber, das Geschirr muß gut sitzen, sollte breite Riemen haben, die womöglich gepolstert sind, so daß es bei einem Aufprall dem Hund nicht Rippen oder Brustbein bricht. Und es muß sehr solide sein, das Gewicht des Hundes vervielfacht sich beim Aufprall.

Kannst du nicht eine größere Box besorgen und im Auto verankern?

Der Kofferraum ist dafür leider zu klein. Hatte mich darüber auch schon schlau gemacht. 

0
@Kiyota

Hast du dich schon schlau gemacht, was ein Gitter kostet? Das wär schon sicherer. andernalls solltest ud ein Sicherheitsgeschirr haben, denke ich. Kommt auch ein bisschen drauf an, was der Hund wiegt.

0

Ich meine es reicht - aber sicher bin ich nicht.

Aber bist du dir denn sicher, dass dein Hund angegurtet sitzen bleibt???

Ich hab das auch mal versucht... ein wenig blauäugig bin ich da ran gegangen ;-)... Hund auf Rückbank, angeschnallt... und los ging die Fahrt... aber nicht weit, denn mein Hund ist völlig ausgeflippt...

Hole dir lieber ein Sicherheitsgeschirr, die sind schließlich dafür gemacht.

Liebe Grüße

So teuer sind die Gitter gar nicht. Und  Du brauchst schon ein Sicherheitsgeschirr . 

Der Hund kommt in den Kofferraum, da brauch man weder Box noch sonst irgendwas. Er liegt doch eh hinter der Rückbank, hat mein Vater immer so gemacht mit meinem Schäferhund damals (40kg).

Der hatte sicher nie einen schweren Aufprall mit Hund. Dann ist der nämlich nicht merh hinter der Rückbank, sondern vor der Windschutzscheibe. Außerdem ist es verboten, den Hund nicht zu sichern.

1

Hallo,

habe meinen Hund seit fast 10 Jahren, bin noch nie angehalten worden, ob der Hund richtig angeschnallt ist.

Ich nutze ihr normales Geschirr, welches auf dem Rücken am Ende einen Ring hat, da schließe ich den Karabiner des Adapters (Sicherheitsgut-Adapter) an, das ist perfekt!

es gibt netze die sind billiger und genauso sicher

Ja, das stimmt. Allerdings wurde mir überall von einem Netz abgeraten. Danke trotzdem. 

0
@Kiyota

habe es seit jahren hinten im wagen.. bin zufrieden damit , die polizei ist zufrieden damit , es ist günstig und ich hab den hund nicht auf dem sitz bez. auf der decke im auto.

0
@ersterFcKathas

ja, vermutlich hattest du noch keinen Aufprall mit Hund und Netz. Solange nix passiert, ist immer alles sicher, selbst wenn der Hund ungesichert ist. Die Frage ist aber, was kann das Netz, wenn es darauf ankommt?

Es geht ja nicht nur darum, daß die Polizei zufrieden ist.

1
@Kreidler51

e gibt6 verschiedene netzte.. schreibe hier jetzt nicht vom gepäcknetz !!!   es gibt spezielle hundnetze... abgestimmt auf die kilo des hundes... die frage war ja auch der preis... gitter ist besser ..klar... aber etliches teurer... jedenfalls vom hund auf dem sitz halte ich ganichts.. einmal ausprobiert ... nie wieder... unser goldi hat solange gewimmert und gebellt bis ich ihn befreit hab... der hätte sich fast erwürgt dabei... außerdem ist der hann direkt hinterm sitz...ob das sicherer ist ...bezweifele ich stark... am besten im kofferraum..    ( kombi ) und gitter !!

1

Was möchtest Du wissen?