Hundetrainer - Kosten / Risiken / Chancen - WICHTIG

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Armer Lychee, er versteht jetzt sicher die Welt nicht mehr, wenn er von dir getrennt ist. Und du hast sicher recht, wenn du den Fehler nicht beheben kannst, wird ein Hundetraniner notwendig sein, der dich anleitet. Aber ohne Hund wird das schwierig!

Am besten setzt du dich schon mal mit einem Trainer in Verbindung, dabei solltest du achten, dass der Trainer gewaltfrei arbeitet und am besten schon Berufserfahrung mitbringt, erläutere die SItuation. Weiter solltest du unbedingt in Erfahrung bringen ob das nun eine Anzeige ist oder Beschwerde, denn da liegen Welten dazwischen. Sollte sie nicht anonym sein, kannst du dich direkt an die Verfasser/Verursacher wenden und dich in aller Form entschuldigen. Ebenso den Hundetrainer erwähnen, mit dem du nun arbeiten möchtest. Traust du dich nicht das persönlich zu machen, kannst du auch einen Brief schreiben. Letzteres, falls du nicht weißt von dem die Beschwerde/Anzeige kommt, könntest du ihm Stiegenhaus aufhängen.

Ich finde es immer sehr schade, wenn Leute handeln ohne vorher mal in Ruhe mit ihren Mitmenschen zu sprechen, aber das kannst du ja jetzt nachholen.

Dann musst du natürlich noch deine Eltern überzeugen, du kannst ihn euch deutlich sagen, dass dir der Hund gesundheitlich hilft und du alles tun möchtest, dass es keine Probleme gibt. Letztendlich kannst du das aber nur mit dem Hund beheben.. wenn du zu diesem Zeitpunkt schon einen Trainer gefunden hast, wirst du mehr ernst genommen.

Also... unser Verdacht liegt darin, dass es unsere Nachbarin war. Das ist sowieso die größte Hinterweltlerin, die ich kenne. Vorne hui, hinten pfui. Sie zeigt immer jeden wegen jedem Mist an. Und wenn sie das mit der Anzeige war, dann wäre das die größte Frechheit, weil sie selbst einen Hund hat, der ununterbrochen bellt.

ich hatte vor, meinen Eltern von meinen Plänen zu berichten. Was evtl schwer sein könnte, weil mein Vater der wird immer leicht aggressiv und ich rechne jetzt schon damit, dass es im Streit enden wird.

Schlimmsten falls werde ich einen Hungerstreik machen. Würde mir sowieso nicht schwer fallen, weil ich wirklich null Appetit habe...

Was den Brief angeht.... wir haben nicht wirklich freundliche Nachbarn. Die würden diese Entschuldigung nicht ernst nehmen. Sie wäre ihnen egal. In unserer Gegend wohnen leider nur Egoisten. Ihnen soll es gut gehen. Aber was es mit der Familie macht, wenn ein Familienmitglied (und unser Hund IST ein Familienmitglied) zurück bleibt, ist denen scheißegal.

Leider

0

Hallo und guten Abend, das ist für dich ja alles sehr unerfreulich und natürlich auch für den Hund. Bespreche dich mit deinen Eltern und hole den Hund zurück. Lasse dir die Anzeige nochmal zeigen und kopiere sie. Die besten Hundetrainer gibt es bei den Rassehundverbänden. Schaue dich mal um bei Google. Dann gucke ob in deinem Wohnort ein Hundeübungsplatz ist. Dort kannst Du auch anfragen wann es Training usw gibt. Der Vorteil dieser Vereine ist, Du bezahlst nur den Vereinsbeitrag und nicht für jede Stunde. Hundeschulen sind sehr komerziell und meist teuer. Wünsche Dir ganz viel Glück :)

Kaufe dir mal das Buch Trennungsangst bei Hunden von James O`Heare, damit du dir schon mal einen groben Überblick verschaffen kannst. Nachdem ich aus deinen Zeilen rauslesen kann, dass dein Hund dein Lebensinhalt ist, wäre es sicher wichtig, dass der Hund wieder zu dir kommt. Versuche das deinen Eltern begreiflich zu machen. Was das Training des Hundes angeht, wird es aber sicherlich auch recht schwer werden. Da du mit deiner Einstellung zum Hund ihn nicht "sicherer" machen kannst. Du bräuchtest eine "innere Einstellung", dass du zwar eine sehr gute Bindung zum Hund haben kannst, jedoch ihn nicht als "Lebensinhalt** behandelst". Es ist jetzt ein bisschen schwer, dies so zu beschreiben, dass es für dich richtig rüber kommt. Ja du wirst von mehreren Seiten Hilfe brauchen. In erster Linie müssen entweder deine WG Bewohner oder deine Familie dir zur Seite stehen. Außerdem benötigst du einen wirklich guten Trainer, der nicht nur "trainiert", sondern das Problem kompakt angeht!

Ich verstehe, was du meinst. Und du hast recht. Was das Training angeht, weiß ich sowieso noch nicht so recht, wie das Funktionieren soll. Das würde wahrscheinlich sowieso nur Samstag alle zwei Wochen und jeden Sonntag gehen, weil ich ja unter der Woche in der WG bin und ich nur jedes zweite Wochenende die Heimfahrt gezahlt bekomme. Und unter der Woche müsste meine Mutter abends mit ihm trainieren. Und ich hoffe, dass sie da mitmacht. Sie liebt den Hund. Sagt sie jedenfalls. Wenn sie das wirklich tut, dann wird sie mir da beistehen. Es wird nur schwer sie zu überreden....

0
@Scheinheilige

Deine Mutter scheint tagsüber zu arbeiten!? Das wird dann nicht funktionieren. Gibt es niemanden, bei dem der Hund tagsüber sein könnte? Ggf. wäre eine Hundetagespension oder "Hundekindergarten" noch eine Option. Lese mal das Buch und überlege dann weiter...

0

Was ist bloß mit unserem Hund los?

Hey:)
Wir haben unseren Hund jetzt schon sehr lange (seit Welpenalter) aber von heut auf morgen funktioniert gar nichts mehr! Kein Kommando, kein Rückruf nichts. Weiß jemand woran das liegt. Sie ignoriert uns zwar nicht wenn wie zum Beispiel rufen, aber sie kommt nicht immer nur dann wenn sie eben Lust hat. Sie hörte sogar besser als Welpe, da kam sie immer! Was können wir machen? Fehlt der Respekt? Oder unser Durchsetzungsvermögen? Sollten wir eventuell einen Hundetrainer organisieren?
LG

...zur Frage

Trennungstiere, Wie ist es für einen Hund wenn er wochenweise bei herrchen und frauchen ist

hey meine freundin hat sich von mir getrennt wir haben vor ca anderthalb jahren einen 10 jährigen hund geholt. jetzt ist das problem das ich zu ihr gezogen bin , 300km von meiner heimat entfernt. zur zeit ist der hund am wochenende immer bei mir und in der woche bei ihr . sie will patu nicht das der hund mal 2 wochen bei mir ist und dann wieder bei ihr da sie meint der hudn wäre so schon total anhänglich wenn er wieder bei ihr ist nach dem wochenende.

jetzt meine frage: ist es für einen hund schädlich wenn er zwischen den besitzern wochenenweise wechselt? Man muss dazu sagen wir sind quasi die ersten besitzer des hundes da er 9 jahre straßenhund in ungarn war .

...zur Frage

Schnauzgriff beim Hund lernen

Vielleicht hättet ihr ja eine Seite wo mit Bildrn und Worten der Schnauzgriff erklärt wird oder ihr erklärt es mir ,weil wenn ich ihn bei meinen Hund (7 Monate) einsetzte jammert er aber so bald ich ihn wieder loslasse fängt er an mit der Rude zu wedeln und schnappt nach mir als wir neulich mit unseren Nachbarn geübt haben ( der übrigens ein sehr guter Hundetrainer ist )hat bei meinen Hund als er nicht hörte einen Schnauzgriff gemacht. Der Hund jallte und hat dannach nicht mehr rum gezickt .Wie geht der Schnauzgriff richtig. Für Hilfe wär ich sehr dankbar

...zur Frage

Warum ist es ungesund Menschenfleisch zu essen?

Meine Freundin hat gerade behauptet, dass man sehr schnell sehr viele Krankheiten bekäme, sollte man gezwungen sein, Menschenfleisch zu essen. Stimmt das? Warum ist das so? MfG

...zur Frage

WICHTIG! weisse flecken im Mund was ist das?

Ihr seht es auf den Bildern was ist das !? ist es tödlich

...zur Frage

Welpe hört nicht bei anderen Hunden!

Also zum Welpen: Name: Timo Rasse: Kleinspitz Chihuahua Alter: 6 Monate Timo hört eigentlich perfekt, (wir sind nicht bei der Hundeschule gewesen/sind weil wir uns das nicht leisten können, privater Hundetrainer auch nicht :( ) kommt immer mit kann ohne Leine laufen, Tricks kann er auch, aber wenn wir Hunde treffen (heute eine Französiche Bulldogge, 5 Monate) hat er ein wenig mit ihm gespielt und dann musste ich auch los.Ich rufe ,,Hier!" normaler weißer wenn kein Hund da wäre, würde er kommen aber bei Hunden nie.Ich habe die Besitzerin gefragt was ich tun sollte da ihre Bulldogge sehr gut hörte sie sagte ich sollte weg gehen.Also ich gehe weg, Timo rennt dem Hund hinterher, ich rufe weiter er schaut mich kurz an, aber rennt weiter.

Was soll ich nur tuhen? :( Ich kann nicht zur Hundeschule, und kann mir auch keinen privaten Hundetrainer leisten :((

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?