Hundetierschutz Engagement

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Huhu,

die Organisation "Helden für Tiere" (bekannt durch TV) setzt sich aktiv für Tierheime in Rumänien ein. Die reisen da öfter mal hin um zu helfen, schick denen doch einfach mal eine Anfrage, ob du beim nächsten Projekt mithelfen kannst (und das nicht in Form von Sachspenden). Oder erkundige dich auf diese Weise nach ähnlichen Organisationen (Fellchen in Not zum Beispiel ...)

Schön, dass du dich für den Tierschutz engagierst! Denk aber bitte daran, dass wir hier auch viele Hunde haben die in den Tierheimen regelrecht versauern :( Ich wünsche dir ganz viel Glück bei deinem Vorhaben! Ich kann dich gut verstehen und habe selbst eine ehrenamtliche Arbeit im Tierheim aufgenommen, da ich selbst keine Zeit für einen eigenen Hund habe. Im Ausland zu helfen kam mir auch schon in den Sinn. ;)

Liebe Grüße der Fuchs

16

Wow, danke für die freundliche Antwort. :)

Das hört sich doch super an ! :) Werde ich mich direkt mal drum kümmern. ;)

Eine ehrenamtliche Tätigkeit im Tierheim wäre auch etwas für mich, jedoch sind die Tierheime (da wir auf dem Dorf leben) relativ weit von mir entfernt also ca, 30-40km.. Das werde ich bestimmt machen, wenn ich mehr Geld für Sprit zur Verfüugung habe, oder die Preise plötzlich sinken. :D

1

erkundige dich bei der oranisation "alba-madrid" die brauchen oefter mal flugpaten...sie holen hunde aus der spanischen toetungsstation und vermitteln hunde nach deutschland.

16

Ich hatte mich eher um die hunde-in-not Organisation informiert, hatte denen auch dasselbe Anliegen geschrieben, jedoch bisher ohne Antwort. ;)

Flugpate ist leider nicht ganz das was ich suche. Ich meine ich werde sobald ich irgendwo hin fliege auf jeden Fall einen Flugpatenantrag stellen, aber ich suche etwas, wofür ich zb eine Woche oder länger nach Griechenland etc. fliegen kann um da kurzfristig zu helfen. Damit kann man den Flugpaten ja verbinden.

0

Und am besten noch ungeimpft und Krank nach Deutschland?

Sorry...aber lass die Hunde da!!! Es sei denn die haben wirklich alle nötigen Impfungen schon vor Monaten bekommen und sind nachweislich gesund.

Solange die da hinten nicht umdenken und anfangen zu Kastrieren und/oder für ihre Tiere die Verantwortung zu übernehmen bleibt es bei dem Elend.

http://www.charitywatch.de/index.asp?id=1481

Nach diesem Text solltest du dir GANZ GENAU überlegen wo du dir einen Hund weg holst.

Du kannst helfen in dem du dort mit hilfst Hunde zu kastrieren und Menschen auf zu klären. Aber bitte lass die Hunde in ihrem Land!!!

Viele Orgas bereichern sich mit dem Handel halb toter Hunde inzwischen und tragen nur noch so nette Namen die auf Tierschutz hin deuten aber es ist was ganz anderes was diese Mafias machen!

Sehe dies nicht als Angriff sondern als Warnung!!

Ich bin da ganz vorsichtig geworden und was Tierschutz angeht. Ich bringe zur anzeige wenn ich Misshandlungen sehe etc. Auch haben ich in der Vergangenheit durchaus Tiere aufgenommen ABER meist waren es Privat Leute die aus Not zu uns kamen und keine dubiosen Orgas.

Auch jetzt helfe ich gerade eine Whippet Hündin mit 8 vier Wochen alten Welpen zu vermitteln weil der Besitzer plötzlich sehr schwer krank geworden ist.

Am meisten hilft jeder mit das Elend zu verhindern wenn er sich nur sehr überlegt ein Tier anschafft und sich dann auch wirklich kümmert!

Würde das jeder so machen wäre das elend sehr viel geringer.

Bei allen anderen hilft Aufklärung und Verhütung. Es ist keine Lösung in unsere eh schon überfüllten Tierheime auch noch welche aus dem Ausland zu stopfen und damit zu verhindern das die eigenen ein heim bekommen.

Wir sollten vor allen Dingen vor der eigenen Tür sauber machen. Da liegt ne Menge Dreck.

16

Natürlich geht es mir nur um seriöse Tierschützer und keine dubiosen Orgas.

Und natürlich werden bei den seriösen die Tiere nur geimpft, gechipt und tierärztlich untersucht nach Deutschland gebracht. Dass unsere Tierheime auch voll sind, ist mir vollkommen bewusst, jedoch haben die Hunde im Ausland bis auf den Tod nicht sonderlich viele Perspektiven haben und sie zum Glück schon während sie noch im Ausland festsitzen über deutsche Tierheimpages vermittelt werden können. Die Hunde werden generell nur von den seriösen Orgas hier her gebracht, wenn sie noch einen Platz dafür haben.

Und ich will im Ausland bei den Hunden helfen, weil es ihnen dort noch schlechter geht, als hier bei uns. Sie verrecken an Straßenecken, weil es den Leuten da unten egal ist, was mit ihnen passiert. In Deutschland haben die meisten Menschen wenigstens den Anstand, dann jemanden anzurufen. Daunten ist das leider trauriger Alltag.

Und wenn du nur allein mal hier in den Foren herumsuchst, wirst du gerade 12-jährige finden, die von ihren Eltern einen Chihuahua geschenkt bekommen, damit sie endlich aufhören zu quengeln und dem Hund beibringen, wie er auf's Katzenklo geht...

Ich weiß, dass es genug Menschen gibt, die sich einen Hund anschaffen, ohne dass ihnen auch nur annähernd klar ist, was das für eine Verantwortung ist. Jedoch sind es auch meistens diejenigen, die sich eben nicht belehren lassen-

Und es sollte beides berücksichtigt werden, die bei uns und die im Ausland. Dann bin ich nun erst einmal der Typ Mensch, der im Ausland helfen möchte. Vielleicht werde ich später dann als ehrenamtliche Mitarbeiterin in einem Tierheim tätig werden.

0
20
@vaniixx

Ich bitte nur darum das kritische Auge bei zu behalten auch in der Orga die man unterstützen will und für gut hält.

Da drüben gibt es viele tolle Hunde und sicher haben die was besseres verdient. Aber leider bietet das auch viel Nährboden für dubioses......

Mit Aufklärung und das zahlen von Ta kosten hilfst du schon gewaltig!

2
16
@Rottimaus89

Ich finde deine kritische Einstellung dazu auch als vollkommen richtig. :) Viel besser, als naiv den falschen Menschen zu helfen. ;)

Werde ich mir zu Herzen nehmen! ;)

1

Massentierhaltung - was kann man dagegen tun?

Ich finde es entsetzlich wie Tiere nur für geringere Produktpreise gequält und mishandelt werden. Da ich noch Schüler bin, kann ich mich nicht in Form von Spenden o.ä. am Tierschutz beteiligen. Daher meine Frage: Wie kann man sich als Schüler gegen die Massentierhaltung stark machen?

Danke schonmal :)

bookbunny404

...zur Frage

Welchen Organisationen kann man beitreten, wenn man noch minderjährig ist?

Ich interessiere mich sehr für Themen wie Naturschutz, Menschenrechte, Tierschutz, etc. Ich würde sehr gerne Vereinen wie Greenpeace, Amnesty International, PETA,etc. beitreten. Geht das auch wenn man noch keine 18 Jahre alt ist? Wie kann man auch als Minderjährige/r diese Oranisationen unterstützen?

...zur Frage

Kann man diesen Hund seinem Besitzer wegnehmen?

Okay, folgendes. In unserer Nachbarschaft ist ein Hund der Nachts durchgängig bellt.

Doch nun genaueres: Wir wohnen mitten in der Innenstadt einer Großstadt, ergo Mehrfamilien-Reihen-Häuser nebeneinander, enge Straßen, das ganze Programm. Da ist dieser eine Neureiche, der sich ein Mehrfamilienhaus gekauft hat. Dieses grenzt an einen Hof mit einer hohen Mauer, auf der wir immer parken. Zur Straße hin ist dann der Hof (10 Quadratmeter, also wirklich nicht groß), asphaltiert wieder inklusive hoher Mauern und ein Rolltor. Der Neureiche hat dieses Mehrfamilienhaus umgebaut und zu einen Einfamilienhaus umgebaut, dort wohnt er alleine - mit diesem Hund. Wir wohnen in einer anderen Straße, weder angrenzend zu seinem Haus noch in Blickkontakt zu diesem. Es ist aber keine 100 Meter von uns entfernt.

Der Hund ist ein russischer Hütehund, also wirklich ein Riesentier. Der Halter geht zwar mit ihm Gassi, ich habe ihn jedoch noch nie mit ihm spielen sehen geschweige denn dass er mit ihm auf eine große Wiese zum frei herumlaufen geht (in der Innenstadt geht das auch schlecht). Der Hund sollte jetzt so etwa zwei Jahre alt sein glaube ich und lebt auf dem Hof.

Erzogen ist er auch nicht, er ist aggressiv gegenüber Passanten, ganz besonders wenn diese viel Schwarz tragen. So bellt er jede Nacht mindestens 3 Stunden lang, und obwohl unsere Fenster und Türen geschlossen sind hören wir ihn. Das geht jetzt schon seitdem er bei ihm ist so.

Der Halter selber ist keine 1,60 Meter groß und könnte den Hund gar nicht festhalten, wenn der sich mal los reißt! Zusätzlich ist der ständig unterwegs und der Hund ist dann alleine auf dem Hof. Den Kot des Hundes räumt der auch nicht weg und bei so einem Tier ist das eine Menge, das könnt ihr mir glauben.

Jetzt seit ihr ein wenig darüber informiert, wie meine Situation ist. Ich (und der Rest des Hauses wo ich wohne auch) wachen ständig durch ihn nachts aus oder können erst einschlafen wenn er aufhört zu bellen. Ich bin mir sicher, dass es den anderen in dem Viertel auch so geht - von den direkten Nachbarn ganz zu schweigen!


Jetzt also meine Frage: Kann man den Hund dem Besitzer wegnehmen? Wie würde das ablaufen? Geht das vielleicht sogar, wenn ich genügend Unterschriften sammele?

Es geht mir zwar auch um meinen Schlaf, aber auch dass der Hund artgerecht behandelt wird/erzogen wird/GLÜCKLICH IST

Danke schonmal für die Antworten

...zur Frage

mein Hund knurrt immer nur meinen Vater an,warum?

mein kleiner Chihuahua knurrt immer nur meinen Vater an und will nach ihm schnappen (also nicht richtig beißen) sobald er sich nur ein bisschen bewegt. Er hat ihr nie irgendwas gemacht oder sonstiges,im Gegenteil am Anfang waren die beide unzertrennlich und iwann fing sie aufeinmal damit an.

...zur Frage

Gewissensfrage! Was mache ich jetzt? Hund decken ...

Hallöchen,

meine Cousine möchte ihre Mischlingshündin unbedingt decken lassen und hat auch schon deinen De.ppen gefunden, der seinen Goldie dazu hertut ... Die Hündin meiner Cousine hat HD und einen LSÜ-Twist, der Goldie ist natürlich auch nicht zur zuchttauglich gesprochen ... Die HD und LSÜ verschweigt sie dann jedoch den Käufern, merkt doch keiner, der keine Ahnung hat, hat sie gesagt. Um die Hündin wird sich so gut wie garnicht gekümmert, sie bekommt nur absolut minderwertiges Futter und die Welpen würden nur auf die Welt kommen um Geld zu scheffeln.

Genau das selbe bei einem Bekannten, der hat das mit einer Staff-Mix-Hündin und einem Staff-Mix-Rüden vor, die Hündin hat einen nicht richtig verheilten Nabelbruch.

Alles Reden hilft nichts!

Sie sagen zu mir ich spinne und ich hätte nur Angst, dass dann keiner mehr meine Welpen kauft. (Ich züchte weiße Schäferhunde).

Wie kann ich verhindern, dass die so bl-öd sind, und das ihren Hunden antun???

Zumal sich ja nichtmal ordentlich gekümmert wird!

Hündin 1 kennt nur ihren Zwinger, Garten und 500 Meter ums Haus drum rum, ins Haus darf sie nicht, fü die Welpen wäre auch keiner da ... Hündin 2 ist zwar nicht auffällig o.Ä. aber durch den Nabelbruch wird das sehr gefährlich!

Ich glaube langsam es gibt nur noch Id.ioten in meinem Umfeld, die ihre Tiere nicht zu schätzen wissen!

...zur Frage

Vater geht nie Gassi mit Hund?

Hallo,

mein Vater hat sich im Mai einen weißen Schäferhund-Welpen gekauft. Er hatte bereits einen 3-jährigen West Highland Terrier.

Er geht mit den beiden nie Gassi, sondern sperrt die beiden täglich getrennt von 8-18 Uhr in den Flur bzw. Zwinger im Garten, während er auf Arbeit ist. Wenn er wieder kommt dürfen beide über Nacht bei ihm schlafen.

Ich besuche meinen Vater gerade über die Festtage und passe heute allein auf die Hunde auf. Der Schäferhund jault ununterbrochen. Deswegen habe ich ihn zu mir in das Haus geholt. Trotzdem denke ich daran, dass ich bald wieder abreisen muss.

Wie rede ich am besten mit meinem Vater, damit er mit den beiden Gassi geht? Er verlässt nämlich selbst nie das Haus und ich möchte nicht, dass die Hunde weiterhin darunter leiden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?