Hundesteuer einsparen!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Macht Hundesport und legt Prüfungen ab. Tut den Hunden gut und spart Hundesteuer wenn er dann mit entsprechenden Prüfungen als Arbeitshund gilt :)

tamy80 28.06.2013, 12:48

Ich habe an solch Sachen leider kein Interesse!:-( und auch keine zeit für , da ich noch andere Tiere habe . unser Bobby ist immer mit dabei . was ich mache Jeden Tag mit ihm Rad zufahren. Und etwas Unterordnung . Aber danke das wusste ich nicht . Zum teilmist er ja arbeitshund weil er treibt mir die Ziegen immer zu wenn Wirsing umsetzen und Esel auch.

0
Seshikas 28.06.2013, 20:17

Wo gilt ein Sporthund denn als Arbeitshund ? Nirgends

0
Seshikas 29.06.2013, 22:19
@wissenmachtah1

Ich kenne keine hundesteuersatzung die nur weil Hund ne IPO hat ermäßigen.

Ein ausgebildeter Hund der als Schutzhund arbeitet - das gibt es wohl.

Nur mal so Mantrailing reicht auch nicht. Muss schon geprüft sein der Hund UND Mitglied einer rettungshundestaffel

Ganz so einfach ist es nicht

0

Es ist wurscht, ob ein Hund auf Dich und einer auf Deinen Mann angemeldet ist - man zahlt doppelt (aber nicht in allen Gemeinden), wenn zwei Hunde im gleichen Haushalt leben. Wenn dann muß der Zweithund auf eine andere Adresse gemeldet sein.

Bist Du sicher, dass der Zweithund sehr teuer ist? Wenn nicht, frag erst einmal nach. Vielleicht kostet er gleich viel.

Denkt aber daran, dass Oma dann auch gerade stehen muß für den Hund - sollte irgendwas vorfallen. Ich würde das auch nur empfehlen, wenn Oma nicht weit weg wohnt - also gleiche Ortschaft oder so.

LG

tamy80 28.06.2013, 15:06

Ich werd am Montag einfach mal aufs Rathaus gehen dann weiß ich mehr ! Und meine Oma wohtbei uns im Haus ist ein 2 Familienhaus. MfG und schönes Wochenende

0

Hi tami80, statt Zweithund meinste doch sicher zweiten Hund - das klingt dann nicht so negativ.

Egal, bei wem der Hund lebt oder wer ihn anmeldet: Steuern werden fällig. Ob es billiger ist, direkt 2 Hunde oder jeden Hund einzeln anzumelden, steht in der Hundesteuersatzung Deiner Stadt oder Gemeide. Vergleiche mal die Preise in Kiel: Die jährliche Gebühr beträgt für

  • den ersten Hund 126,00 Euro,
  • den zweiten Hund 177,00 Euro,
  • jeden weiteren gehaltenen Hund 213,00 Euro und
  • für den ersten und jeden weiteren gefährlichen Hund 618,00 Euro

Kommt auf die Hundesteuersatzung des Wohnortes an.

Mögliche Ermäßigungen (wenn es denn in der Satzung steht):

Behindertenassistenshunde Gebrauchshunde (z.B. Wachhuinde) Rettungshunde

Manche Städte verlangen für den zweiten Hund das doppelte

Anmelden auf andere im Haushalt lebende Person ist Steuerhinterziehung.

Und jetzt mal im Ernst: Du hast keine Zeit den Hund auszulasten und zu beschäftigen, du hast kein Geld für die Steuer. Warum dann nen weiteren HJund ? Lass es einfach

tamy80 28.06.2013, 20:35

Geld wäre da an dem liegte es nicht ,aber das könnte ich wiederum in neue schafsnetze oder Hufschmied investieren man versucht zu sparen wo man kann oder ??? Macht's doch du bestimmt auch oder???? Hast ja auch nichts zu verschenken ;-) Ich weiß wohl was ich mir leisten kann oder nicht keine Sorge !!! Ich nehme die Tiere auf von den personen die es sich nicht richtig überlegt haben und die müssen es Büßen nicht der Mensch !!! Mfg

0
Seshikas 28.06.2013, 20:48
@tamy80

Na dann ist ja gut. Steuerflüchtlinge gibt es überall :-)

Wenn ich schon nen Tierschutzhund rette dann will ich da nicht noch den höchstsatz zahlen.

Da Oma nen eigenen Haushalt hat müßte die Anmeldung auf Oma klappen.

Unser Lienchen ist auch immer nur zu Besuch wenn der Besitzer in Urlsaub ist - warumn sollen nur Herr schumacher und Co steuervorteile nutzen (wo die doch so notleidend sind). Können wir auch. Nur im Unterschiued zu denen ist es bei uns definitiv Steuerbetrug

1

Bei uns in der Gemeinde kostet der Zweite Hund nur 20€ mehr im Jahr. Hast du mal geschaut wie hoch die Hundesteuern bei Euch sind?

tamy80 27.06.2013, 23:25

Unser Bobby kostet 92€ im Jahr müsste erst fragen was ein zweit Hund kostet. Will ja auch keine steuern unterschlagen nur schauen wie man das etwas günstiger raus kommt.das kann ich anderwaltig wie Hufschmied Leckereien für Huhn Esel und Ziege stecken:-) MfG

1

Meinr Meinung nach darft du dirgern die erhöhte Zweithundesteuer (der Höhe nach!) einsparen...

Wenn Bobby deinem Mann gehört, dann soll Fritzchen eben deiner Oma gehören...

Somit zahlt Oma für einen Hund die Steuer u dein Mann zahlt für den anderen Hund...

In die Haftpflichtversicherung könnt ihr den neuen Hund trotzdem ruhig als "billigeren" Zweithund aufnehmen lassen...

Steuerbetrug wäre es meiner Meinung nach nur, wenn ihr für den neuen Hund keine Hundesteuer entrichten würdet...

Seshikas 28.06.2013, 20:19

Auch unwahre Angaben sind steuerbetrug :-)

0
gjgr1988 28.06.2013, 20:29
@Seshikas

Du hast ja recht... Aber: Oma wohnt im gleichen Haus in einem eigenen Haushalt...

0
Seshikas 28.06.2013, 20:49
@gjgr1988

Ich sag ja auch nicht das ich es niocht machen würde oder das es nicht funktioniert :-)

0

Denk beim Anmelden auf Omma aber auch daran, dass sie dann im Zweifelsfall auch zum Sachkundetest, Wesenstest und hasse nich gesehen muss.. Ich weiß ja nicht, was Ihr Euch für einen holen wollt, aber bei einem Rottweiler stelle ich mir das schon arg "spaßig" vor ;)

tamy80 27.06.2013, 23:42

Nein ein Rotation wird es nicht leider musste meinen erst vor 2 Jahren einschfaefern lassen hatte Krebs . Habe jetzt ein Parson Rüssel Terrier und es soll ein Chihuahua werden:-). Meine Oma musste erst ihren Pitt- bull einschläfern lassen mit 16 Jahren ! Ein Stolzes alter hat er bekommen. Lg

0

Hundesteuer mußt du immer bezahlen, egal auf wen er angemeldet ist.

tamy80 27.06.2013, 23:07

Das weiß ich danke!

Es geht um die zweithundsteuer die meist das doppelte vom ersthund ist:-(

Ich bin so gut wie nie mit dem Hund im Dorf lass ihn nie irgendwo hin machen ,nie alleine rumrennen oder das er irgend wen belaestigt .

0
Ambassador11 27.06.2013, 23:17
@tamy80

Das ist eigentlich normal, daß der Hund nicht auf öffentlichen Gehwegen oder Straße seine Geschäfte erledigt. Die Hundesteuer ist trotzdem fällig. Wenn der Hund auf einen anderen Namen angemeldet ist und bei einer evtl. Kontrolle (findet bei uns statt) der Hund unter der Adresse nicht anzutreffen ist, könnte es Probleme geben. Aber die Entscheidung liegt bei dir. Wenn dir aber die Steuer zu teuer ist, dann laß es doch bei einem Hund.

0
tamy80 27.06.2013, 23:30
@Ambassador11

Klar sehe ich auch so! Ne war nur interessenhalber und meine Oma wohnt mit im. Hauseingang ihrer Wohnung unten und Aren will jeder aber nicht um jeden Preis !

0

Was möchtest Du wissen?