Hundesteuer?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Wir wohnen auf dem Land - in Dithmarschen und als Hundehalter werden wir in unserem Dorf abgezockt wie keine andere Gruppe. Seit Januar wurde die Hundesteuer auf 100 Euronen für den ersten Hund erhöht. Ich dachte, ich fall vom Glauben ab, aber mein Töchting hat jetzt einen Minimops, für den muss ich mit löhnen, weil er in unserem Haus mit wohnt und für die Kleine bezahl ich 160 Euro - und das aufm Dorf. Ich bin so stocksauer, vor allem deshalb, weil von den Einnahmen nichts dem Ort zugute kommt, im Gegenteil - alles was mal schön war, verkommt hier. Alles wird in das dämliche Steinzeitdorf vor dem Ortsschild gepackt - Hunderte Meter Maschendrahtzaun, um Wald und Wiesen abzugrenzen, damit zahlendes Publikum im Sommer ein paar Tonscherben und Steine angucken kann. Ich könnte manchmal schreien... aber leider ändern kann man nix. Ich bin nur am überlegen, ob ich meine Hunde nicht in einem anderen Ort anmelde, wo es billiger ist - soll ja auch möglich sein, wenn man da Verwandtschaft hat.

 

Flocke und Amy - (Hund, Finanzen, Hundesteuer)

Wir haben einige Jahre auf Mallorca gelebt und wer die Hundesituation in Spanien und überhaupt im Süden kennt, der weiß wie es dort zugeht !!! Zuletzt hatten wir 11 Hunde auf der Finca -zugelaufen, gefunden - über den Zaun geworfene Welpen und von der Spritze geretet usw. Da es in Spanien keine Hundesteuer gibt und wir vom Schlachthaus jede Menge Futter bekamen war das für uns keine Problem. Da wir gesundheitlich Probleme bekamen und die ärztliche Versorgung in Spanien etwas anders ist als in Deutschland zogen wir es vor wieder nach Deutschland zurückzukehren. Jetzt was machen mit den vielen Hunden-Katzen hatten wir auch jede Menge ,die kosten nichts ausser Futter in Deutschland, aber die Hunde- also versuchen einige zu vermitteln was uns auch über Tierschutzverbände gelang. Aber da sind halt einige die dir ans Herz gewachsen sind also mitnehmen und auf Verständnis hoffen- 5 haben wir noch 2 davon bekomen jeden Tag Medikamente weil sie alt und krank sind -das zählt alles nichts,auch unsere geringe Rente ist kein Grund zur Ermäßigung-eiskalt und brutal wurde uns gesagt gebt sie ins Tierheim . Wir zahlen jetzt 420 Euro anstelle 315 nachdem ein neuer Bürgermeister gewählt wurde und weil jetzt die 750 Jahrfeier von diesem Kaff ansteht und er mit der Feier sicher glänzen will, na dann Prost Herr Bürgermeister .

Regulär 50€, mit Nachweis der bestandenen Brauchbarkeit 25€ jährlich.

Was möchtest Du wissen?