Hundespielzeug selber basteln?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Oh ja, da kommt der Hundebastler in mir zum Vorschein :D

Einfachstes Spielzeug: Leere Klorolle (oder kleiner Karton) mit zerknülltem Zeitungspapier füllen und darin ein paar Leckerlis verstecken, super sache. Allerdings auf einem Balkon oder im Körbchen (oder seinem Platz) machen lassen, sonst hast du überall Papierschnipsel rumliegen ;)

Tannenzapfen! Liebt so gut wie jeder Hund den ich kenne!

Kurze Stöckchen. Warum nicht größere? Beim Werfen könnte der Hund in das Stöckchen rennen und sich verletzen. In der Wohnung oder wenn du nicht wirfst, dürfen die schon größer sein, die kauen da meist genüsslich drauf rum.

Laufspiele würde ich jetzt nicht empfehlen. Ist nicht dein Hund und du weiß ja nicht wie er reagiert.

Du könntest Wolle zu einer Kugel aufrollen. Mach das ganz lange, sodass die Kugel immer dicker und fester wird. Ist sie etwas so groß wie ein großer Flummi, kannst du einen Knoten reinbinden. 

Fast alle sagen ja, Wollknäuel sein nur für Katzen, doch mein Zwergschnautzer spielt total gerne damit.

Hütchenspiel. Mehrere Tassen auf den Boden, unter eine kommt ein Leckerli.

Du kannst alte, gewaschene Socken mit Zeitungspapier füllen und dem Hund geben. Alleine solltest Du ihn damit aber nicht spielen lassen, er könnte das Papier fressen oder im ganzen Haus verteilen. Aber unter Aufsicht geht das auf jeden Fall.

Ja, hast du zwei alte Socken? Die eine aufrollen und in der zweiten stecken. Die 2. dann knapp oberhalb der eingesteckten Socke  zuknoten. Das kannst du gefahrlos werfen, damit der Hund das aportieren kann. Er kann auch gefahrlos hinein beißen. LG 

Was möchtest Du wissen?