Hundesitter = GESETZE =?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du im Rahmen von Nachbarschaftshilfe oder Freundschaftsdiensten ab und zu den ein oder anderen Hund betreust, dann darfst du dafür Geld annehmen als Aufwandsentschädigung...

Du solltest aber mindestens 16 Jahre alt sein, sonst kann es ggf. zu Schwierigkeiten mit der Hundehalterhaftpflichtversicherung der Eigentümer der Hunde kommen.

Als 16jähriger Schüler ist es dir aber erlaubt, Hundebetreuung als Ferienjob zu machen

vielen Dank für's freundlich zugedachte Sternchen!!!

0

naja, ich hab das auch gemacht.. auf foren, zettel und mundpropaganda.. bisher hat sich keiner beschwert..

für das bisschen geld, wird dich wohl niemand belangen, aber glaube man muss es iwie anmelden, wenn es dafür keine gegenleistung ibt.. zb "du nimmst mein tier, ich nehm deines"

Was möchtest Du wissen?