Hundeschule für lange?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo, es tut mir Leid aber du hast eindeutig die vollkommen falsche Hunderasse gewählt. Ein Akita lässt sich nur sehr wenig erziehen. Er sieht sich mit seinem Besitzer immer auf Augenhöhe. Niemals zwingt man einen Akita zu irgend etwas. Wenn ein Fremder deinen Akita erzieht dann wird er nur ihm folgen. Der Akita ist eher ein 1 Mann Hund und folgt dir aus Treue. Das übliche Hundeprogramm ist leider nicht das richtige für diese Rasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du scheinst einer von denen zu sein die unbedingt einen Hund haben wollen damit sie von anderen bewundert werden weil sie so einen Hund haben. Hundeausbildung ist tägliche Ausbildung und nicht nur einmal wöchentlich. Der arme Hund wird in einigen Monaten  im Tierheim sein, weil Du nicht mit ihm klar kommen wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi ich finde er ist noch viel zu jung für Hundeschule. Erstmal hat er sein kompletten Impfschutz noch nicht fertig, so das er sich theoretisch anstecken kann und in den jungen Alter sollte erstmal grundsätzlich lernen was er eigentlich ist, deswegen geben Züchter die meist erst ab 12 Wochen ab, so hängt er nun ein Monat hinterher, so ist die Sozialisierung erstmal schwerer. Und er braucht in den Alter kein Respekt, sondern Vertrauen und ein Bezug zu dir. Und ich glaube du hast das mit der Hundeschule falsch verstanden, nicht der Hund lernt da Hund zu sein, sondern du lernst da mit dein Hund umzugehen. Und das dauert solange bis du weisst was du da machst, ein Hund lernt theoretisch ein Leben lang und auch das eingeübte muss ein Leben lang immer wieder wiederholt werden. 

Vielleicht sind ja auch Züchter hier die dir mit der Sozialisierung helfen können, denn so scheint mir das Kind schon im Brunnen gefallen zu sein. Grad bei der Rasse rächt sich das, wenn er nicht sozialisiert ist und dann noch falsch erzogen und überfordert wird. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja das.Wundert mich bei nem.akita inu nicht...  Ich hattest letzten Hund auch einen und jetz nen border und ehrlich? Ich komm mitdem.border  besser klar  ....  Huetehund halt...  Akita inus gehoeren zu den urhunden... Diese Hunde sind dem Wolf naeher als dem Hund...  Die sind was Erziehung angeht schwieriger als ein border (also nach meinem eigenen empfinden.... ) Akitas haben ihren eigenen Kopf ...  Wen ich meiner kleinen was sag und sie will nicht Nerv ich sie.bissel dan schaut sich zwar immer hwrzergrwufend aber egal gg  wielangeduein die hundeschule musst kann dir keiner sagen..... Kommt drauf an wie gelehrig dein Hund ist....Und vor allem wie gelehrig DU bist!!! Weil in einer guten Hundeschule sollte eigentlich der Hundehalter umgangang mit hunden geschult werden.... Kommt halt drauf an was du machen willst ich mach Mit meiner ne "rettungshundeausbildung" D.h am Anfang welpenschule dan jung hund training dan erstmal hs pause aber dafür einmal die Woche Unterordnung  und Samstag und Sonntag so 6-8 Std im Wald Suchtraining...... Ich pausiert aber vom suchtraiinigweil ich mit meiner den begleithundeschein angefangen hab und der ist Grundvoraussetzung um dan bei der rettgundepruefung zugelassen zuwerden ..... Du siehst ein Hund lernt wie ein Mensch nie aus..... Wen dir und deinem hund es langt das dein hund halt die "normalen " Sachen kan...  Also Sitz, Platz, stop (zb an ner Straße)  und aus und so und und das ist dan ok brauchst aber sicherlich nicht so lange.....  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von icebear375
28.11.2015, 01:37

Hmmmm was ich aber nicht verstehe ist Obs da hundeschule gibt die den Hund dan fuer 4 Wochen nehmen...... Wie stellst dirs den vor? Du gibst den Hund ahv und holst den nen Monat spaeter perfekt ausgebildet wieder ab? Loool da musst du leider auch selber was fuer tuen..... Hehe ist bei uns nteressant in Staffel wen wir ab und zu ein Probetraining haben...  Da  ham wirklich so Spezies dabei die meinen die koennt ihren Hund ja gleich Dalmatien und holen den in nem.Jahr als.rettungshund ab (Hallo wir diesen unsere eigenen Hunde mit ganzviel Training delberaus) naja abergenauso gut sind aber immer die diese liebsten sofort mitmachen wollen und fragen.Wo man sich den jetz den hund abhollen koennen...... Wen ich dann erklaeren das jeder hund sozusagen "Privateigentum"seines herrchens ist als

0

Du willst deinen Hund für einen Monat in fremde Hände geben damit die ihn erziehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Svilen
27.11.2015, 20:24

Ja ganz genau 

0
Kommentar von Viowow
28.11.2015, 00:08

dämliche idee, sorry...

0

ja da steht wohl erst mal im Raum ist es dein erster Hund?sicher eine nicht so einfache Rasse. bin mit vielen Rassen durch mein leben,jedoch wird einmal die Woche bei dem Hund nicht reichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Svilen
27.11.2015, 20:28

Ja ich weiss aber was soll ich machen 

0
Kommentar von twistpower
27.11.2015, 20:35

ich selber bilde Jagd Terrier aus.jedoch hatte ich auch andere Rassen Schäferhund,Australien Kellpy. Tochter hat Labrador ausgebildet sogenannter champ .bei Anschaffung immer vorher überlegen.war sicher teuer und süß.da ist der hacken

0

Du musst den Hund ausbilden, es nützt nichts wenn es fremde machen. Ich kann dir auch ein Hund ausbilden, dann hört er auf mich. Weil wir eine Bindung aufgebaut haben.

Und du muss auch zu Hause üben. Die Hundeschule zeigt dir wie es geht und du übst zu Hause. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

und was soll das bringen? Dann wird der hund trotzdem nicht auf dich hören. warum sollte er auch...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schaffst dir einen Hund an und dann auch noch einen Akita... Du willst ihn eine Woche in eine Hundeschule bringen damit er dort Respekt ,,lernt".... Das man einen Hund erziehen muss sollte einem bewusst sein BEVOR man ihn kauft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?