Hundeschuhe

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Seit ihr ( Tierarzt und du) euch sicher, daß die Entzündungen von einer Fehlstellung kommen? Find ich schon etwas komisch. Kann es nicht eher sein, daß sich dein Hund sehr intensiv und oft an den Pfoten leckt?? Das gibt es recht oft, kann am Futter liegen oder an Langeweile oder einfach eine dumme Angewohnheit sein so wie Nägelkauen. Das kann man abstellen, aber dafür braucht es keine Schuhe.

Christina54321 29.06.2013, 23:23

Ja das mit der Fehlstellung sieht man auch. An den Pfoten leckt er wenn die Blase da ist. Sonst eigentlich nicht. Futter haben wir auch schon umgestellt. Es gibt halt auch noch die Möglichkeit das sich die Schweißdrüsen entzünden. Nur sollen wir es erst mit den Schuhen ausprobieren. Um zu schaun ob es hilft. Bin mit der Tierärztin super zufrieden.

0
makazesca 30.06.2013, 11:48
@Christina54321

trotzdem würde ich mit dem tier zu einem hundeorthopäden gehen und ihn dort mal vorstellen -- viel eine tierklinik die eine anschrift weiß?

0

wäre da eine OP auf dauer nicht die bessere lösung ? wenn denn eine gemacht werden könnte . ich würde das tier mal in einer klinik vorstellen die haben die besser erfahrung.

Ich finde es schon seltsam, dass der Hund jetzt immer mit Schuhen nach draußen gehen soll... - aber die Tierärztin wird schon wissen wofür es gut ist...

Empfehlen kann ich dir Hundeschuhe aus Moltopren mit Gummierung als Sohle. Die Schuhe werden mit Klettverschlüssen an die genaue Pfotenform angepaßt.

Mit Schuhen aus Moltopren darf dein Hund auch gerne ins Wasser gehen...

Die Hundeschuhe sind nicht ganz preiswert - aber es ist gut investiertes Geld wenn dein Hund sich damit Wundlaufen ect. erspart...

Christina54321 29.06.2013, 22:51

Er tritt sich durch die Fehlstellung der Pfoten wohl immer was ein. Dann entzündet es sich. Es bildet sich dann eine Blase die Pfoten schwellen fürchterlich an und dann platzt es auf. Wir sollen deshalb die Schuhe auspobieren. Weil immer Schmerztabletten sind auch nicht gesund für den Hund. Danke für die Antwort. :-)

1
Scherina 29.06.2013, 22:51

naja, ob die Tierärztin wirklich weiß was sie tut ist fraglich, die sind ja auch nicht fehlerfrei. würde mir bei sowas noch ne 2. meinung einholen

0
Christina54321 29.06.2013, 23:08
@Scherina

Das haben wir bereits. Der hat uns fast das gleiche erzählt. Es gibt auch noch die Möglichkeit das sich die Schweißdrüsen entzünden. Nur ich soll es mit den Schuhen erst ausprobieren.

0
gjgr1988 29.06.2013, 23:02

...das ist ja mal eine richtig gute Seite... Da wird alles sehr ordentlich erklärt!

0
makazesca 30.06.2013, 11:45
@gjgr1988

schon ,aber sollte da nicht ein hundeoethopäde zunächt mal angefragt werden und die schuhe auch anpassen ,schließlich sollen ja wohl für beide vorderphoten schuhe getragen weden , was den hund och sehr beimlaufen beeinflussen könnte, wenn die nicht wirklch gut sitzen und angepasst sind . ich wäre ja für eine korektut -op-- denn ohne korrektur ,wir der hund einl eben mit schuhen laufen müssen -- keine schöne vorstellung !

1
Christina54321 29.06.2013, 23:11

Auf der Seite hatte ich auch schon geschaut. Danke

0

Was möchtest Du wissen?