Hunderechtsfrage! Bitte Helfen!

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ja, das muß er! Das alter deines Hundes ändert nichts daran.

Bislang steht aber nicht fest, ob die Kommunen Hundehalter nun regelmäßig kontrollieren müssen. Auch ist unklar, ab wann Verstöße gegen die neuen Regelungen geahndet werden sollen. Der Niedersächsische Städte- und Gemeindebund erwartet deshalb, dass das Gesetz erst nach dem Sommer voll greifen wird.

http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/hannover/hundegesetz115.html

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin zwar aus Österreich, hier ist es aber auch so. Bei meinem ältesten Hund, der noch tätowiert ist im Ohr, gilt das und er musste nicht gechippt werden. Falls dein Hund tätowiert ist, könntest du dich ja erkundigen, ob das auch gilt. Meine Meinung zum chippen, falls das wen interessiert: würdet ihr euch oder eure Kinder chippen lassen? Und bei einem anderen meiner Hunde ist der Scheiß-chip gewandert, sitzt jetzt an der Schulter und macht sehr wohl Probleme (mein Hund beißt sich dort immer wieder, weil es ihn juckt oder wehtut oder was auch immer)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das Alter spielt keine Rolle, Ich habe meine 12 jährige Hündin auch chipen lassen. Wird auch benötigt, wenn Du ins Ausland fährst - dann brauchste ein Heimtierausweis und auch dieser geht nur mit Chip oder Tätto.

Geht aber schnell, tut nicht arg weh und kostet so um die 30,-- Euro

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich komme nicht aus Niedersachsen, aber so wie es sich oben im ersten Absatz anhört, scheint das jetzt wohl Pflicht. Das chippen ist aber weder finanziell noch von der Durchführung her eine große Sache. Der Hund hat auch keine Schmerzen oder andere Probleme dadurch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja - was soll's?! Es ist eine Rund-Info, deren Inhalt man zwar wissen sollte, aber es bleibt jedem selbst überlassen, was er schlussendlich tun möchte !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das muss sein. Das Chipen selbst ist keine große Sache. Es wird durch eine Art Spritze direkt unter die Haut gesetzt und tut mehr oder weniger gar nicht weh oder schadet dem Hund. Das macht jeder Tierarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es korrekt sein soll, dann muss er. Allerdings hätte er eigentlich gleich schon im Jahr 2001 gechipt werden müssen, falls es sich dabei um eine Rasse / Mischung von über 40 cm und über 20 kg handelt. Wenn du für den Hund Steuern zahlst, ist er ja auch gemeldet, also würde ich es mal abwarten, ob das Ordnungsamt von sich aus auf die zukommt. Ich glaub jedenfalls kaum, dass die Ämter die Versicherungen dazu verpflichtet haben, von sich aus alle Hundehalter mit Haftpflicht zu melden. Ich würd es erst mal auf mich zukommen lassen, wohl wissend allerdings, dass das nicht ganz korrekt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist jetzt verordnet und kein grund spricht gegen das chippen! mach es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja muss er. ALLE Hunden müssen das. Ich habe jedoch gelesen, dass ein 15 jähriger Hund, der schon ziemlich krank ist, nicht gechipt werden muss. Aber 10 Jahre ist doch noch nicht all zu alt :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Das Gesetz macht keinen Unterschied beim Alter eines Tieres.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das muß er.Habe es im Radio gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?