Gibt es eine Hunderasse die wenig haart und wenig Auslauf braucht?

20 Antworten

Tierhaarallergie: es gibt keine Hunde wo du sagen kannst die sind Allergikerfreudlich, entweder ist man allergisch oder nicht. Deine Mutter kann sich höchstens testen lassen, ob sie beim ausgewählten Hund reagiert oder nicht. Reagiert sie nicht kann es unter Umständen aber irgendwann so sein. Also vorher testen lassen, bevor das arme Tierchen wieder weg muss.

8 Stunden Alleinsein: Nope ein NoGo, Welpen die ersten Monate garnicht und ältere Hunde höchstens 4-5 Stunden. Muss aber jeder Hund erst lernen. Solch ein Training kann unter Umständen viele Monate dauern.

Ihr könnt für diese Zeit oder während sich der Hund in der Trainingsphase befindet einen hundesitter beauftragen, der den Hund betreut.

Wenig Auslauf: solche Hunde gibt es nicht außer du holst dir einen Hunde Senior der nicht mehr so viel Besuch. Ansonsten möchte jeder gesunde Hund seine 3 Stunden Auslauf haben, was noch das Minimum ist. Ob Dogge, Labbi oder Chihuahua jeder brauch Bewegung.

Wir haben einen havaneser. Das ist eine rasse die sehr gut für Allergiker geeignet ist. Ich selbst hätte sonst Probleme. Unser bleibt jeden Tag alleine. Allerdings nicht so lange. Das ist alles Training. Informier dich einfach mal über die Rasse. Das sind wirklich liebenswerte Tiere.

Mir fällt da keine Hunderasse ein und auch einem Mischling würde ich nicht zumuten länger als vier Stunden allein zu sein.

Die einzigen Hunde die vielleicht nicht so viel Auslauf brauchen sind entweder krank oder altersschwach aber auch ein kranker oder alter Hund möchte nicht so lange alleine sein.

Dieser Instinkt immer beim Rudel/Familie zu sein ist nun mal seine Natur und wenn ein Hund leidet weil er alleine ist dann bedeutet das nicht das ihm nur langweilig ist.

Für einen Hund ist allein sein soviel wie in Gefahr sein und deshalb hat ein Hund natürlich Angst.

Man kann mit einem Hund das allein sein in ganz kleinen Schritten trainieren aber bist Du ihn nur eine halbe Stunde allein lassen kannst vergehen Wochen.

Meiner Meinung solltest Du besser auf einen Hund verzichten wenn Du keinen  unglücklichen Hund haben möchtest der dann Verhaltensauffälligkeit zeigt.

Wie wäre es statt dessen mit zwei Kätzchen? Die sind auch sehr liebenswert und wenn sie zu zweit gehalten werden leiden sie nicht so sehr wie ein Hund unter dem alleine sein. 

Was aber nicht bedeutet das man sie endlos allein lassen kann und wenn Deine Mutter auch auf Katzen allergisch reagiert kannst Du ihr das nicht zumuten.

Tut mir leid das ich Dir nichts positiveres erzählen kann.

LG

Was möchtest Du wissen?