Hundepfote verletzt und heilt nicht?

4 Antworten

Vom Ballenrissproblem kann ich ein Lied singen. Als beste Abdeckung haben sich einfache Tennissocken bewährt, die ich mit Klettband fixiere. Nasse Umschläge mit Kamillentee (kalt) oder Arnika. Nehme dazu einen getränkten Waschhandschuh und ziehe einen kleinen Gefrierbeutel drüber, der auch mit Klettband fixiert wird. Ideal wäre auch die Anwendung mit Basensalzlösung. Alle 2-3 Tage und mind. 2 Std. die Pfote "tränken". An der Luft abtrocknen lassen. Mind. 3x tägl. Schüsslersalz- Salbe Nr. 1 und 11 mischen (je 0,5 cm Salbenstrang) und auf den Riss aufbringen. Socke drüber. Für draußen über die Socke noch einen Hundeschuh anziehen. Die von Pawz (Gummi) eignen sich sehr gut. Zusätzlich Schüsslersalz als Tablette Nr. 11, 3x tgl. 5 Stck. geben (nicht mit Futter!). 

Meine THP hat mir auch zur Rissbehandlung Apfelessig (wenn nicht bis aufs Fleisch geht) empfohlen- auch 2 Std. Pfote damit tränken.

Die Trichter als Halskrause vom TA finde ich ganz schrecklich für einen Hund. Die aufblasbaren Halskragen sind finde ich geigneter.

Danke für die vielen Tipps! Den Trichter finde ich auch ganz schlimm. Hab mich immer dagegen gewehrt und bei der Kastration haben wir den auch vermieden. Das aufblasbare Teil ist jetzt bestellt und kommt hoffentlich schnell an. 

1

Mich wundert, daß euch euer TA euch noch kein Bitterspray mitgegeben hat.

Das wäre noch eine Möglichkeit für die unbeobachteten Momente. Aber immer noch keine Garantie, daß euer Hund von der Wunde wegbleibt.

Wenn der Hund einen Verband trägt, den der TA angelegt hat, braucht es schon lange, ehe der abgeknabbert ist. Tape und Panzerband sind auch für Hundezähne ziemlich resistent.

Wir haben auch monatelang mit einer Kralle rumgedoktert, bis der Termin zur Amputation festgelegt wurde. Es kam zur Spontanheilung. Nach 12 Wochen Antibiose, Verbänden und allem, was man sich nur vorstellen kann.

Was für eine Salbe nutzt ihr? Ich habe beste Erfahrungen mit Retterspitz Wund- und Heilsalbe, sowie der Zinksalbe. Medihoney kann auch eine Option sein, wenn eine Wunde partout nicht heilen will.

Das mit dem Bitterspray ist ein guter Hinweis. Wird Montag sofort besorgt und ausprobiert. Wir nehmen die Tannolact Creme. Die hilft ganz gut und die Wunde heilt auch schnell, wenn er nicht ständig wieder rumknabbern würde. Danke :-) War bestimmt eine Riesenerleichterung, dass die Amputation bei eurem Hund nicht durchgeführt werden musste.

0

Heilerde - argiletz Heilerde drauf, aber direkt auf die Wunde, nicht auf den Verband.

Propolis hilft auch sehr gut.

Also erst Propolis aufbringen und dann Heilerde drüber.

Hund hat seinen Verband abgemacht?

Hallo Leute :) Mein Hund hat sich eine Krallenverletzung (=abgebrochen) zugezogen, welche sich etwas entzündet hat. Ich bin selbstverständlich heute früh direkt zum Tierarzt mit ihm gefahren und die Ärztin hat ihm eine Antibiotikumsalbe aufgetragen und einen Verband drum gemacht. Allerdings kann mein Hund das garnicht leiden und hat diesen Verband bereits abgemacht. (Mit einer Halskrause habe ichs auch schon versucht) Laut Tierärztin soll ich den Verband übermorgen abnehmen, dann sollte die Entzündung sehr wahrscheinlich weg sein. Ist es jetzt schlimm wenn mein Hund den Verband früher abgemacht hat? Die Salbe wurde ja direkt auf der Wunde aufgetragen und nicht auf den Verband. Natürlich muss ich aufpassen dass kein Dreck an den Fuß kommt, aber abgesehen davon... habt ihr tipps? Danke schonmal im Voraus :)

...zur Frage

Katze leckt an verwundeter Pfote trotz Halskrause?

Hallo, mein Kater hat sich letzte Woche stark an der Pfote verletzt. Nachdem der Tierarzt ihm einen Verband dran gemacht hat, hat sich die Wunde nun sehr stark infiziert. Deswegen soll die Wunde nun Luft bekommen und kein Verband mehr drum. Damit er nicht an der Wunde leckt, hat er zwei Halskrausen in verschiedenen Größen mitbekommen. Leider passen beide nicht, bei der einen schafft er es trotzdem zu lecken und die andere kann er sich leicht wieder runter ziehen. Nun habe ich eine Anleitung zum selbst basteln für eine Schaumstoffkrause gefunden und diese gleich nachgemacht. Die passt ihm wunderbar und er ist auch viel zufriedener damit. Leider schafft er es trotzdem sein Bein so lang zu machen, dass er an die Wunde kommt... Ich weiß nicht was ich noch machen kann, ich bin berufstätig und kann ihn deswegen nicht 24/7 beaufsichtigen, damit er nicht an der Wunde leckt und es somit nicht weiter entzündet. Hat jemand vielleicht noch eine Idee? Verband ist ja ausgeschlossen, das hat ja beim ersten Mal schon nicht geklappt. Danke schon mal!

...zur Frage

Katze humpelt - was kann ich tun?

Was ich jetzt beschreibe ist leider schon eine ewige Geschichte. Ich war schon 2 x damit zum Röntgen und es konnte nichts festgestellt werden.

Wahrscheinlich ist es ein Problem mit den Bändern.

Meine Katze humpelt und es wird immer schlimmer. Trotzdem will meine Tierärztin keinen stützenden Verband anlegen, da das angeblich bei Katzen nicht geht.

Jetzt hat die Katze sich heute ihre Halskrause, die sie wegen etwas anderem anhat, in einem unbeobachteten Moment wohl mit der kranken Pfote ausgezogen und hinkt jetzt schon wieder stärker.

Was soll ich denn nur machen, damit es besser wird? Ich fühle mich völlig hilflos.

...zur Frage

Hund brauchtt hilfe?

mein hund wurde vor 1 woche operiert. nun schleckt sie trotz halskrause neben der wunde. die ist jetz gerötet und bisschen vereitert. verband drauf, tee drauf oder was soll ich tun.

lg

...zur Frage

Hund fletscht die Zähne und beißt sich die Schwanzspitze blutig

Wir haben einen Tierheim Hund seit 2. 1/2 Jahren ,, , von zeit zu zeit fletscht er die Zähne dreht sich im Kreis und beißt in seinen Schwanz bis es blutet . Ich war schon paarmal beim TA dann bekommt er Antibiotika gespritzt und Schmerztabletten und eine Halskrause , ist das Ding ab geht im unbeobachteten Moment von vorn los . Wer kann mir nützliche Tipps geben ? Bitte wie kann ich meinem kleinen Freund helfen ?

...zur Frage

Hat jemand Erfahrung mit Pfotenverletzungen (Ballen)?

Mein Hund hat sich am Samstag ein Stein in die Pfote gerammt.Wir sind dann mit ihm in die Tierklinik, er musste operiert werden und wurde mit 2 Stichen genäht.Heute habe ich mich getraut, den Verband zu wechseln, da er ganz durchgeweicht war, von dem "schönen" Wetter.Ich finde das habe ich auch gut hinbekommen.Auf jeden Fall geh ich morgen zum TA und lass nochmal nachschauen.Meine Frage wäre jetzt, da der Stein tief drin war und genäht wurde, wie lang dauert es bis die Wunde am Pfotenballen zu ist, so das er nur noch einen Schuh braucht?Das ist mein 2.Hund,aber meine 1.Pfotenverletzung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?