Hundepflege unterschätzt...?

10 Antworten

Zunächst solltest Du den Zahnstein entfernen lassen. Der Tierarzt macht da eine Kurznarkose. Er entfernt den Zahnstein und die Zähne die nichts mehr sind und auch die , wo es von der Wurzel her gefault ist und die Zähne , die locker sitzen .

Wenn dann noch viele Zähnchen da sind , kannst Du Zähnchen putzen, dazu gibt es Fingerzahnbürsten und Hundezahnpasta in jedem Tiergeschäft .

Wenn Dein Hund anfangs damit Schwierigkeiten damit hat , kannst Du auch Leberwurst als Zahnpasta zunächst nutzen und gibst mit der Zeit immer ein bisschen mehr Hundezahnpasta drunter, bis Du die Leberwurst weglassen kannst .

Ich empfehle immer , wirklich schon die Welpen an ein Zahnbürstchen zu gewöhnen mit Leberwurst . *** sooo was GUTES** :-)

, damit sie in ihrem Leben die Zähnchen und Zahnfleisch gepflegt bekommen.

Außerdem sollte man möglichst früh üben, dass der Hund sich das Maul öffnen lässt um regelmässig nach Veränderungen nach zu schauen .

Ich Habe meinen Hunden Knochen angeboten und beim Mops so wie ein Chihuahua bringt das nichts, alleine , man muss wirklich mit Zahnpflege & Zahnpasta und Zahnbürste nachhelfen .

Mein Mops ist nun 8 Jahre , und hat keinen Zahnstein und gute Zähnen.

Unser Tierarzt sagt immer : " Man sieht gleich , wie ihre Hunde gepflegt sind , toll, man sieht dass sie die Zähnchen geputzt kriegen. "

Zähnchen putzen erhält auch das Zahnfleisch .

So hier ist mal ein Beispiel was Du kaufen kannst

liebe Grüße

 - (Gesundheit und Medizin, Hund, Hundepflege)

Danke <3 Ich weiß nicht, ob einige Zähne vom Hund locker sind, aber habe ein schlechtes Gewissen, wenn ihm was rausgezogen wird.... Tuts weh oder in der Art oder ist er dann auch narkotisiert?

1

Wenn man mit seinem Hund Medical Training macht, dann braucht der Hund keine Kurznarkose, der lässt es sich dann gerne gefallen!

Unnötige Narkosen belasten den Körper!

0
@Elocin2910

Wenn man mit seinem Hund Medical Training macht, dann braucht der Hund keine Kurznarkose, der lässt es sich dann gerne gefallen!

Zähnchen ziehen ?

0
@Sternfunzel

Ein Zahnstein entfernen, erst denken dann schreiben ich weiß dass das nicht Deine Stärke ist,kann aber manchmal hilfreich sein!

1

Gib ihm was zum Kauen. Hirschgeweih oder Ochsenziemer. Durch die Reibung wird vielleicht ein bisschen Belag abgerubbelt.

Wenn es extremer Zahnstein ist, hilft nur eine professionelle Reinigung vom Tierarzt.

Dem Hund die Zähne zu putzen ist eine neuzeitliche Erfindung, die dem Halter ein schlechtes Gewissen machen und ihm das Geld aus den Taschen ziehen soll. Die richtige Ernährung und die Möglichkeit zu kauen und zu nagen ist viel wichtiger für den Hund.

Habe ich mir auch gedacht. Danke ! <3

0

Gehe bitte mit deinem Chihuahua (!) erstmal zum Tierarzt und lasse den Zahnstein entfernen.

Dann überprüfe mal ganz genau was du dem Hund eigentlich fütterst und ob man das nicht optimieren könnte. Hirschgeweih und Ochsenziemer als Kauspielzeug wurden dir ja schon genannt, die sind in der Regel sogar besser als diese Zahnpflegekaudinger.

Weshalb er zittert, kann hier niemand sagen. Kann körperlich sein, kann psychisch sein, kann auch ein typisches Überzüchtungsmerkmal sein, da kenn ich mich aber mit den Chi's zu wenig aus. Das kannst du aber auch mit dem Tierarzt besprechen.

Ok danke <3 Das Zittern ist merkwürdig. Als ich diesen Post geschrieben hab, lag er neben mir und hat so'n Ganzkörper-Zitteranfall gehabt, aber konnte noch gehen usw. Und spätee war er aufeinmal extrem beruhigt.

0

Die allermeisten Leute putzen ihren Hunden niemals die Zähne sonden füttern sie gleich so das Zahnstein gar nicht erst entsteht.

Es gibt relativ gute Mittel mit denen man Zahnstein entgegenwirken kann, aber nicht wenn das schon so aussieht wie du schreibst, dann lässt man die Zahnsteinentfernung den Tierarzt machen und kümmert sich danach bissl besser drum (Richtiges Futter) (Dentalmittel z.B. von Platinum).

Wegen dem Zittern (was diese Hunde scheinbar öfter mal haben) kannst du auch gleich den TA fragen wenn du ihn wegen dem Zahnstein konsultierst.

Baden tut man Hunde eigendlich gar nicht bzw. nur wenn sie sich in was echt ekligem gewälzt haben. Mein Hund ist 5 Jahre alt und hat bisher ein mal ein Vollbad genommen.

Was können Sie mir als "richtiges Futter" empfehlen? Und danke für die Hilfe <3

0
@Eyesteyesmeyes

Große rohe Fleischstücke, Rinderknorpel, Rinderhautkauprodukte, wobei die bei einem Chi vermutlich zu groß sind.

Nassfutter ohne Zuckerzusatz oder Getreide.

Erst mal eine Zahnreinigung - dann regelmäßig Platinum Zahnpflegegel auftragen, damit es nicht mehr dazu kommt.

1

Ich halte schon lange Hunde, ich habe noch nie einem Hund die Zähne geputzt. Aber nur einer meiner Hunde hatte Zahnprobleme, die aber an seinem massiven Unterbiss lagen. Ernähre deinen Hund anständig, gib ihm was zum kauen, Knochen etc. und du musst keine Zähne putzen. Mundgeruch kann durchaus von schlechten Zähnen kommen, aber dann ist das Kind eh schon in den Brunnen gefallen, denn dann muss der Tierarzt ran und möglicherweise auch einen Zahn ziehen. Mundgeruch kann aber auch an schlechter Ernährung liegen. Am besten mal zum Tierarzt und das überprüfen lassen.

Er hat durchgehend so'n mega ekelhaften Geruch.

0

Was möchtest Du wissen?