Hundeleine / Flexileine

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

wenn du sie schon geöffnet hats und sie immer noch nicht funtioniert, schließe ich Verschmutzung jetzt einfach mal aus. Wenn dort irgendein Teil kaputt ist, wird es sich nur schweer wieder reparieren lassen und auf gut Glück würde ich das dann doch nicht versuchen...Bei mir sind die im Müll gelandet wenn sie kaputt gegangen sind, die Schnur kann man für Gartenarbeiten o.ä. immer super gebrauchen - die durfte bleiben^^

Heri gibt es aber eine bebilderte Anleitung, wie man das Teil aufbekommt und die Feder repariert. http://www.polar-chat.de/wiki/Flexileine

Danke, diese Anleitung (super!!) trifft mein Problem genau.

1
@Isildur

Alles bestens - Reparatur nach Anleitung hat geklappt.

1

das ist normaler Verschleiß. Am besten eine neue kaufen! Besser jedoch sind die normalen, längenverstellbaren Leinen, da schon so manche Flexileine in Gefahrensituationen versagt hat!

vermutlich Feder gebrochen, oder der Teil wo die Feder an der Spule hält

Das denke ich auch - aber wie komme ich daran? Ich habe das Teil auseinandergenommen und finde im Inneren eine verschlossene Box vor, die mir Probleme macht. Ist das bei all diesen Teilen gleich? Und vielen Dank, dass Du auf meine Frage geantwortet hast . . .

0
@canaan89

auf einer Seite müsste eine Feder wie bei einer Analoguhr sein, nur größer. Wenn die raus springt bringst die aber schwer wieder rein... Oder funktioniert der Aufzug nur schlecht? Dann ist möglicherweise irgendwo Schmutz drin

2

Wie lange hast du die Leine denn schon? Lohnt sich überhaupt noch eine Reperatur? Was ist es denn für eine? DIe mit der Schnur oder die mit dem Band?

Das Teil ist etwas über ein Jahr alt, mit Schnur - und die Reparatur würde sich lohnen, wenn ich es selbst machen kann.

0

Mülleimer! Die Dinger taugen nichts, sind brandgefährlich, und der Hund lernt, das Ziehen richtig ist.

und der Hund lernt, das Ziehen richtig ist

Dann macht aber was falsch... Wenn der Hund zieht, wird sie halt erst richtig kurz gehalten.

0

Sie sind eine gute Alternative zur Schlöeppleine. Ziehen ist erstmal Erziehungssache, Flexie erst wenn Hund es gelernt hat. Und immer am Geschirr

3
@Seshikas

bei ner flexi ist immer spannung auf der leine, sprich der hund muss ziehen.

1
@LilEve

Komisch, meine Flexies haben ne Feststelltaste. Kenne auch keine andweren.

Und nicht vergessen,. es gibt sogar Hunde denen so eine Leine Sicherheit vermittelt - wefgenb des Zuges.

1

Oje, ab damit in die Tonne. Das ist das Beste für alle. Mir ist neulich so ein Fiffi in meinen Hund gerannt, und die Omma, die ihn hielt, war zu spät mit Knöpfchen drücken. Das kann ganz schön schief gehen.

Ich habe keinen Fiffi, bin keine "Omma" und weiß auch, wann ich das Knöpfchen drücken muss. Warum kann man auf eine praktische, technische Frage nicht einfach eine Antwort erhalten (oder eben auch nicht), sondern muss sich - und das gilt nicht nur für Dich - oberlehrerhaft belehren lassen (von Personen, die die tatsächliche Situation nicht kennen). Nichts für ungut. Aber Fragen, die mit Tieren, insbesondere mit Hunden, zusammenhängen, rufen "Fachleute" auf den Plan wie Hobby-Schiedsrichter beim Fußball . . .

2
@canaan89

Ach, die Omma war nur einer von vielen Fällen. Die Flexileine ist gefährlich, und daher rate ich Dir, sie nicht zu benutzen. Du kannst das gern ignorieren, aber es lesen ja auch noch andere mit, die einen guten Rat zu schätzen wissen.

1

Da kann die Flexi ja nun nix für. Ich bin beim Joggen auch schon über die Digner gestolpert, und beim reiten hat mir und meinem Pony eine Schleppleine zu einem filmreifen Salto verholfen. Des wegen ist weder das eine noch das andere schlecht oder besonders gefährlich.Auch mit einer ganz normalen Leine können unfähige Leute Unfälle provozieren^^

3
@Isildur

@ canaan. Die Frau, über deren Flexi ich weiland nächtens beinahe flog, war auch keine Omma mit verzögerten Reflexen sondern ältestens 40. Die sah mich kommen, starrte mir wie hypnotisiert ins bestens funktionierende Radlicht und blieb stocksteif stehen während ich eine Vollbremsung machte, weil über die gesamte Breite des Weges (ca. 6 m) ihre Flexi gespannt war. Statt die ihren Hund zurück rief, mit 50 m und 4 km/h Geschwindigkeit Zeit genug habend, plärrte sie nur: Benji!, als ich vor der Schnur stand Ja, und was hing am anderen Ende? Eine wahrhafte Fußhupe, die mir noch ans Bein fahren wollte. Ende vom Lied: massive Oberschenkelprellung mit fettem Hämatom.

2
@ilknau

Erste Gedanke der mir durch den Kopf schieß:"Was machst du mit dem Rad auch auf dem Gehweg?"

1

Was möchtest Du wissen?