Hundehomöopathie - weiß vielleicht jemand, was ich meinem Hund bei Übelkeit während der Autofahrt geben kann?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Versuch es mal mit Cocculus C 30 Globuli. Hilft ganz gut bei Mensch und Tier gegen Reiseübelkeit (und anderes)

Ergo: purer Zucker gegen Reiseübelkeit. Teuer eingekauft.

Wikipedia: Als kleines Rechenbeispiel sei angeführt, dass in einer üblichen C30-Zubereitung, deren Verdünnungsverhältnis 1 : 1060 beträgt, die Wahrscheinlichkeit, in einem Mol Materie (welches etwa einem Arzneimittelfläschchen entspricht) ein Molekül der Urtinktur wiederzufinden, in etwa 1 : 1060-24 = 1 : 1036 beträgt. Zum Vergleich liegt die Wahrscheinlichkeit, mit einem einzelnen Tippfeld im Lotto sechs Richtige zu tippen, bei knapp 1 zu 14.000.000. Um sich auf diesem Wege überhaupt anzunähern, betrachte man die Wahrscheinlichkeit, mehrmals hintereinander zu gewinnen: Erst ein fünfmaliges Gewinnen des Lottojackpots an fünf Spieltagen in Folge mit jeweils nur einem ausgefüllten Feld erreicht eine Wahrscheinlichkeit von 1 : 14.000.0005 = 1 : 5,38•1035 und liegt somit immer noch höher als in einem ganzen homöopathischen Arzneimittelfläschchen überhaupt ein einziges Molekül der Urtinktur wiederzufinden.

0
@nabucco123

Du verschwendest deine Zeit. Mich kannst du nicht von deiner Ansicht überzeugen, egal, wie viele Bücher du dagegen schreibst.

0
@FragenFragenFra

5 Euro für 10 Gramm Zucker. Das sind höhere Margen, als sie im Waffen- und Drogenhandel erzielt werden. Nicht schlecht, langsam verstehe ich, warum die Homöopathen ihre verquere Ideologie derart dogmatisch verteidigen.

0
@nabucco123

@nabucco123: Homöopathie wird bei u.a. bei Schwerstbehinderten, Kleinkindern/Babys und Tieren mit Erfolg angewendet. Wie kannst du dann behaupten, dass es Humbug sein? Hast du schon mal ein Kind mit Koliken gehabt, das dir fast 24 Stunden die Ohren vollgeschrien hat weil es Schmerzen hatte, und keine Schulmedizin konnte helfen? Irgendwann versucht man alles. Und die Homöopathie war bei uns das einzige, was geholfen hat.

0

Hallo Buffy1, ist ja erstaunlich, welche Diskussionen sich ergeben - und kaum eine Antwort! Hier kommt eine. Ich habe selbst einen Hund und war auch auf der Suche nach homöopathischen Mitteln für mien Schlappohr. Für Reisekrankheit wird Cocculus C30 empfohlen. Ich habe einen sehr aufschlussreichen Artikel gefunden, wo auch eine "Hundeaphotheke" aufgelistet ist. Vielleicht hilft es Dir weiter: http://www.viva50.de/haustiere/homoopathie-fur-hunde/#more-1699 Gute Fahrt mit Deinem Hund und Grüße von Moni

hier hat jemand nach homoeophtiescher hilfe gefragt und nicht nach chemiekeulen...du hast keine konstruktiven beitrag geleistet. noch nicht mal eine chemische loseung angeboten, was soll das???

darf ich fragen -du fuetterst deinen hund auch mit chemie und viel getreide????

hallo, ich gebe meine hunden bei aufregung -daher kommt auch uebelkeit ;rescue troepfchen( bachblueten)

das hilft prima. ich weiss nichtwei gross dein hund ist (meiner 12kg), da reicht ein treopfchen

weiterhin war sehr hilfreich, dass ich meine hunde in einer box transprtiere. sie legen sich dort sofort hin. vorher hatte ich sie im kofferreaum mit hundegitter transportiert - da sind sie hin- und her gerutscht und schon deshlab war ihnen uebel.

http://cms.bistum-trier.de/bistum-trier/Integrale?MODULE=Frontend&ACTION=ViewPageView&Filter.EvaluationMode=standard&PageView.PK=1&Document.PK=42105

"Obwohl es keine wissenschaftlichen Belege für die Wirkung der Bach-Blüten gibt, wächst die Schar derer, die auf die magische Medizin der Bach-Blüten setzen. Aus der Psychologie ist der Placeboef fekt bekannt, der eine mögliche Wirkungserklärung für die z.T. euphorischen Berichte über Heilungserfolge ist."

  • Bach bezeichnet sein Gedankengebäude als abgeschlossen. Ein Medizinsystem, das Veränderungen oder Weiterentwicklungen ablehnt, ist suspekt.
  • Bachs Pflanzenauswahl läßt sich wissenschaftlich nicht begründen.
  • Bach hat außer seiner Intuition keine Erklärung dafür, warum die Blütenmittel so und nicht anders hergestellt werden sollen.
  • Über die Mitwirkung der Bach-Blüten gibt es zwar Einzelberichte, aber keine wissenschaftlichen Untersuchungen und Veröffentlichungen.Viele der beschriebenen Heilungen lassen sich leicht als Wirkung eingehender Gespräche erklären.
0
@taigafee

Sehr überzeugend. Doch, wahrlich. Das hat eine argumentative Kraft, die auch den letzten überzeugen dürfte. Chapeau!

0
@nabucco123

die wissenschaft hatt festgestellt ...da sind genau so viele "glaeubige" wie bei anderen sachen..( in 10 jahren stellt man fest, das das alles unsinn war..)

. wenn du es nicht magst und kennst -ok.

aber keiner wird dich missonieren -wir wissen was hilfreich ist,

zum thema hast du mal NULL gesagt.

was machst du gegen uebelkeit beim hund????

0
@inicio

Eines der Themen hier ist "Homöopathie". Und zu DER habe ich mich ausführlich geäussert. Und mit der habe ich mich mit Sicherheit umfassender beschäftigt, als Du. Deine Vorstellungen von Wissenschaft "in 10 jahren stellt man fest, das das alles unsinn war" sind nur als naiv zu bezeichnen. DAS SIND VORURTEILE. Wenn Du sie so sehr ablehnst, dann kannst Du also gar nichts zum Thema Homöopathie beitragen, und Du "glaubst" nur, dass sie wirkt. "Wissen" tust Du das mit Sicherheit nicht. Zum Thema "Hund" werde ich mich nicht äussern da ich keinen Hund habe. Ich äußere mich nur zu Dingen, von denen ich auch Ahnung habe. Ganz im Gegensatz zu den hier zahlreich auftretenden Jüngern homöopathischen Unsinns. Mit Sicherheit ist jedoch die Verabreichung von Globuli und Bachblüten KEINE sinnvolle Vorgehensweise. Und auch ein Rat, der vor unsinnigen Entscheidungen abhält (allerdings habe ich Zweifel, dass die dogmatischen und unbelehrbaren Anhänger eines Irrglaubens zu bekehren sind) ist ein Rat.

0
@nabucco123

dumm nur , dass es gerade um resiekrankheit beim hund geht.

ich bevorzuge sachen, die helfen -theorie macht nicht gesund!

ich habe biologie studiert -aber auch festgestellt, dass wissenschaft in vielen dingen leider keine antwort hat.

TCM (traditionelle chinesische Medizin) wird seit jahren angewandt und hilft. die wissenschaft weiss es nicht zu erklaren -aber muss es deshalb falsch sein?

0
@inicio

Ich glaube, es ist jetzt sinnlos, dass ich mich wiederhole. Du wirst es, auch wenn ich es noch 3x schreibe, eh wieder "überlesen". Die Reisekrankheit ist ein Thema, Homöopathie ein anderes. Und wenn auch die Wissenschaft nicht auf alles eine Antwort hat (das behauptet niemand) so hat sie auf das Thema H. eine sehr klare Antwort: ein Irrglaube. Und einiges dazu steht bereits oben im Text.

Das Du Biologie studiert hast, das glaube ich Dir schon aufgrund Deiner Aussage "in 10 jahren stellt man fest, das das alles unsinn war" nicht. Jemand, der eine wissenschaftliche Ausbildung hinter sich gebracht hat, würde eine solche Aussage nicht treffen. Diese lässt vielmehr auf eine vollkommene Abwesenheit einer wissenschaftlichen Ausbildung schliessen. Diese Aussage ist sehr typisch für Leute, denen Wissenschaft suspekt ist, die sie gar ablehnen. Und dann eben, weil es der bequemere Weg ist, sich in irrationale Glaubenssysteme flüchten.

Zum Thema TCM. Die Wirkungsweisen vieler Methoden werden nach und nach erforscht. Auch hier stellt sich häufig heraus, dass Placeboeffekte zugrunde liegen. Am Beispiel der Akupunktur hat man bereits gut nachgewiesen, dass die angenommenen "Meridiane" als solche nicht existieren und eine Pseudo-Akupunktur ebenso hilfreich ist.

Zum Wort "traditionell" in dem Begriff TCM verweise ich auf Mao und die chinesische Kulturrevolution. Das, was heutzutage als "TCM" gelehrt und vermarktet wird basiert im Wesentlichen auf Erfahrungen und Methoden welche im Anschluss daran entwickelt worden sind. Die meisten Methoden sind nicht so "traditionell" wie es der Name suggeriert.

0
@nabucco123

ich lehne wissenschaft nicht ab -bin aber offen auch fuer nicht wissenschaftliche bewiesene mittel -weil sie manchmal hilfreich sind.

ich habe in berlin biologiei studiert. mit guten abschluss ..

ich warte immer noch auf deine antwort bezueglich reisekrankheit beim hund -denn darum geht es...oder???

0
@inicio

Sag mal, Du kannst wirklich nicht lesen oder Du bist einfach nur dreist? Ich habe Dir MEHRFACH geschrieben, dass ich keinen Hund habe und mich folglich zum Thema "Hund" nicht äußern werde.

Und jetzt noch etwas: ob Du Biologie studiert hast oder nicht, das kann hier niemand nachprüfen. Es ist auch vollkommen IRRELEVANT, denn Du bist auf keines der Argumente eingegangen, welche GEGEN die Homöopathie sprechen. Warum ist es irrelevant, ob Du Biologie studiert hast, oder nicht? Es kommt einzig und allein auf die Argumente an, nicht darauf, wer sie vorträgt und was er studiert hat oder nicht studiert hat. Deine Aussage, die ich mit "Ich habe Biologie studiert, also habe ich Recht" übersetze zeigt, dass Du KEINE Argumente hast und versuchst, dies mit einer vorgeschobenen Kompetenz zu kaschieren.

0
@nabucco123

Zuletzt noch etwas: Du bist, auch in diesem Text, abermals in keinster Weise auf das eingegangen, was ich schrieb, hast Deinen letzten Absatz (zur TCM) jedoch als Frage formuliert. Und ja, ich weiß was eine rhetorische Frage ist. Und das ist nicht nur dreist und frech, das ist einfach nur rotzfrech. Mit einer "Diskussion" hat das nichts mehr zu tun, Du benimmst Dich wie ein kleines Kind, das wieder und wieder mit den Füßen auf den Boden stampft und "Ich will aber, ich will aber" brüllt.

Jeglicher weiterer Buchstabe, den ich Dir widme, wäre pure Zeitverschwendung. Von mir bekommst Du lediglich noch ein letztes plonk. Und wenn es Dir gut tut, dann darfst Du auch ruhig behaupten, Du hättest in dieser "Diskussion" die Oberhand gewonnen und seiest als "Sieger vom Platz gegangen". Und ich bitte Dich auch, die " in diesem Absatz zu bemerken. Diese haben eine sinngebende Bedeutung.

0

Tee für Hunde gegen Übelkeit

Pfefferminztee hilft gegen Reisekrankeheit und Übelkeit während Autofahrten. Etwa eine Stunde vor dem Start und noch während der Fahrt immer wieder Löffelweise den Tee verabreichen.

1 EL getrocknete oder ca. 5 frische Pfefferminzblätter mit heißem Wasser aufgießen, 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen und abseihen.

http://www.vegan-hund.de/gesundheit/heilpflanzen/pfefferminze

Und was hilft Hunden gegen Halter, die ihre Hunde artfremd vegan ernähren?

0
@ElkeO

was hat denn das jetzt damit zu tun???

0
@Astair

Ganz einfach: Der Tipp mit den Pfefferminzblättern zur Behandlung von Übelkeit bei Hunden stammt von Leuten, die auch davon davon überzeugt sind, dass man Hunde rein vegetarisch ernähren sollte:

Und wer so einen Unsinn von sich gibt bei dem sollte man auch andere Behauptung zumindest sehr kritisch hinterfragen - z,B: ob dieser Tipp vielleicht auch nur bei Hunden funktioniert die (in meinen und vermutlich auch deinen Augen) vollkommen unnatürlich gefüttert werden

0

hallo Buffy1 lies Dir mal den tipp von bini123 durch und dann wirst Du etwas über die Möglichkeit überhaupt mit Tieren homöopathisch zu arbeiten erfahren.

http://www.gutefrage.net/tipp/bei-tieren-kleinkindern-wirkt-es-auch-daher-kann-es-nicht--placebo-der-glaube-seinwarum-doch

weitere Tipps von bini123 und von mir sind auch ganz informativ.

Leidest du an Gedächtnisstörungen oder einer gespaltenen Persönlichkeit? .... Du hast zwei (oder mehr?) acounts und willst andere für dumm verkaufen.....hohl...

**Siehe ............ich,segeln141,bin jetzt bini123. Mit meinem häufigen Verlinken zu meiner Artikelserie auf patientenfragen.net bin ich hier auf GF rausgeflogen: **

0

hey,

die homeopathie ist nicht so einfach, weil es u.a. vom "typ" abhängig ist.

was für ein hund, ist er eher nervös und zappelig oder ruhig und zurückhaltend, hat dein hund angst vor der fahrt oder ist es der fahrtverlauf usw.usw. du müsstest genauer beschreiben für eine gute antwort.

lg brit

Die Homöopathie ist nicht so einfach weil sie keine Wirkung hat. Alles, was diese Mittelchen sind, das ist Wasser bzw. Zuckerkügelchen. Faktisch unterscheidet sich das eine von dem anderen Mittel nur noch durch das Etikett auf der Verpackung. Die "Wirkstoffe" sind dermassen verdünnt (der H. nennt das dann "potenzieren") dass nicht ein Molekül des Wirkstoffes noch vorhanden ist.

Leute, kapiert es endlich: Homoöpathie hat keinen Nutzen. Beschäftig Euch mit dem "Placeboeffekt" sowie dem Stichwort "Regression zur Mitte" und lasst Euch nicht die Kohle aus der Tasche ziehen.

0
@nabucco123

na also, geht doch. allerdings ziehen wir niemandem die kohle aus der tasche.

0
@Astair

hey,

hier geht es nicht darum was ein einzelner verfechtet! wenn du nabucco, zu dem stehst was du schreibst o.k. ist deine sache aber will der fragesteller nicht was anderes wissen? brit

0
@jack7

Vielleicht, weil der Fragesteller sich nie ernsthaft gefragt hat, ob das Ganze überhaupt Nutzen hat sondern das ganze kritiklos akzeptiert hat und nun Geld für sinnlose Dinge ausgibt. Mit "verfechten" hat das nichts zu tun. Es gibt für die Homöopathie keine wissenschaftliche Grundlage, niemals konnte irgendetwas nachgewiesen werden was über der Wirksamkeit eines Placebos hinausgeht. Insofern ist das ganza Dogma der Homöopathie überfällig und seit Jahrzehnten als Pseudowissenschaft erkannt. Es ist einfach nur bedauerlich, dass Menschen in einer aufgeklärten Zeit noch immer einem solchen Aberglauben anhängen. Ich habe einen langen Text da oben zusammengetippselt, sicherlich auf die Schnelle, er erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und man kann mit Sicherheit noch 20 Seiten dazu schreiben um die H. vollständig zu entblößen. Dem Fragesteller allerdings nicht einmal die Möglichkeit zu geben, ihn zu lesen und sich vielleicht dann mal aufgrund dessen zu informieren, statt sich an irgendwelchen Anekdoten hochzuziehen oder bequatschen zu lassen, das ist unbillig.

0
@nabucco123

hey, somit hälst du den fragesteller nicht für intelligent genug, oder anders gesagt für doof.

nur DU hast ihm die möglichkeit einer aufklärung gegeben.

na, herzlichen glückwunsch und vielen dank!

brit

0
@jack7

Das ist nicht mal als Interpretation des Geschriebenen zu verstehen und ich habe das auch nie gesagt oder geschrieben. Ich schrieb, ich übersetze Dir das mal, dass sich der Fragesteller möglicherweise noch nicht mit der Homöopathie ernsthaft auseinandergesetzt hat. Das gilt im übrigen für die weitaus meisten Anwender von Zuckerkügelchen. Viele verwechseln gar Homöopathie mit Naturheilkunde und werfen das in einen Topf.

Von "nicht intelligent genug" oder "doof" steht da nichts, aber auch gar nichts.

Aber red Dir das nur ein, damit auch Dein Weltbild nicht durch Wissen und Fakten erschüttert wird und auch Du weiter an Homöopathische Zaubermittelchen glauben kannst.

Lächerlich, und vollkommen hanebüchen, was Du da behauptest.

0
@jack7

Du sagst genau gar nichts. Du interpretierst hier lediglich Aussagen rein, die nicht vorhanden sind. Warum Du das tust, das kannst Du mit Dir selber klären.

0
@nabucco123

"lieber" nabucco -lass es -du hast keine ahnung von der materie nur vorurteile -niemand fragt dich hier...

0
@nabucco123

"lieber" nabucco -lass es -du hast keine ahnung von der materie nur vorurteile -niemand fragt dich hier...

0
@inicio

Ach so. Vorurteile sind das? Sicher. Dann hast Du ja die Gelegenheit, meinen Text zu lesen und sich mit ihm auseinanderzusetzen. Du hast ja anscheinend "Ahnung". Wovon auch immer. Und DU schreibst mir mit Sicherheit nicht vor, wo ich wem antworte und Rat gebe. So weit kommt das noch.

0
@nabucco123

"Vielleicht, weil der Fragesteller sich nie ernsthaft gefragt hat, ob das Ganze überhaupt Nutzen hat sondern das ganze kritiklos akzeptiert hat und nun Geld für sinnlose Dinge ausgibt."

Wieso weisst Du das? Vielleicht hat sich der Fragesteller damit auseinandergesetzt und schon gute Erfahrungen mit Homöopathie gemacht. Sonst wurde er vielleicht nicht "muss aber homöopathisch sein" schreiben...

0
@FragenFragenFra

"Erfahrungen". Sprich: Anekdoten und eine gefärbte, von Erwartungen geprägte, Wahrnehmung und Selbsttäuschung. In vernünftigen Studien schrumpfen diese Erfahrungen auf 0 komma 0 zusammen.

0
@nabucco123

Also die Erfahrung ist gut nur wenn sie in den Studien bewiesen wurde... ?Und Heilungen von tausenden von Menschen ist nur Einbildung und Selbsttäuschung...?

0
@FragenFragenFra

Solcherlei "Erfahrung" ist in der Tat kein Beleg für die Wirksamkeit der Homöopathie bzw. ihrer Zuckerkügelchen. Die wesentlichen Stichworte hast Du bekommen: Placeboeffekt sowie Regression zur Mitte. Diese erklären die beobachteten Wirkungen vollständig. Und genau das ist, was dann in Studien beobachtet werden kann. Dadurch, das jemand nach der Einnahme einiger Zuckerkügelchen "gesund" ist, besteht zwischen der Einnahme und der Gesundung noch lange kein Zusammenhang. Diesen Zusammenhang zu konstruieren, das ist Selbsttäuschung. In der Tat. Nicht nur aus Sicht des Patienten, sondern vielmehr auch aus Sicht des "behandelnden" Homöopathen. Confirmation Bias und Selektive Wahrnehmung sind weitere Stichworte hierzu. Aber auch Du gehst, wie all Ihr Homöopathen, nicht im Ansatz auf diese Thematik ein sondern windest Dich wie die Schlange in der Grube. Alleine Deine Aussage von vorhin ("Ein Hund ist bestimmt nicht gläubig"), mit welcher Du offensichtlich den Placeboeffekt in Frage stellen wolltest, da er ja angeblich bei Tieren nicht vorkommt zeigt, dass Du schlicht und ergreifend keine Ahnung hast. Du weisst nun, er wurde auch bei Tieren festgestellt und hinreichend erklärt. Und trotzdem wirst auch Du, da gehe ich jede Wette ein, denselben Unsinn, dasselbe längst widerlegte "Argument", an anderer Stelle wieder und wieder verbreiten.

0
@nabucco123

Jetzt lese ich doch erst das Highlight schlechthin von Dir

Placebo Effekt als Begriff ist vom Menschen erfunden

Was möchtest Du mir, uns und der Welt damit sagen? Von wem wurde denn der Begriff "Homöopathie" erfunden? Etwas nicht von Menschen? Da bin ich aber nun wahrlich erstaunt.

0
@nabucco123

Ich wollte nur sagen dass sich der Mensch über die Natur stellt und versucht die Sachen zu erklären mit seinem Intellekt. Intellekt ist aber eingeschränkt - das wurde z.b. wissenschaftlich bewiesen und geforscht (solltest Du zumindest wissen). Homöopathie ist natürlich auch vom Menschen "erfunden", aber sie stellt sich nicht über die Natur, sondern mit der Natur arbeitet...

0

Ich werde Dir jetzt mal in wenigen Sätzen erklären, wie diese Homöopathie funktioniert und worauf sie basiert. Dieser Herr Hahnemann der hatte vor rund 200 Jahren, als man selbst Viren und Bakterien noch nicht kannte, eine Idee. Die da etwa lautet "Ähnliches mit Ähnlichem heilen". Ein Wirkstoff, der bspw. Fiebersymptome auslöst wird gegen Fieber eingesetzt. In Folge verdünnte er dann beliebige Stoffe und auch heutzutage werden da Stoffe verdünnt die einem die Nackenhaare aufstehen lassen. Im Grunde genommen kannst Du jeden Mist verdünnen (der H. nennt das "potenzieren"). Von Blut über Hundesch*** bis "Sonnenstrahlen" ist da alles dabei. Der Absurdität sind da keine Grenzen gesetzt. Durch diese "Verdünnung" sollte, wie durch ein Wunder, das Wasser nunmehr die "Information" des Wirkstoffes speichern, ohne dass der Wirkstoff aufgrund dieser Verdünnung überhaupt noch vorhanden ist. Alleine das ist schon Humbug und hält keinem physikalischem Gesetz stand. Wasser hat kein Gedächtnis Und kein Homöopath wird dir erklären können, wie das Ganze denn funktionieren soll. Die "Besten der Besten" der Branche fangen heutzutage gar an, mit "Quantenphysik" zu argumentieren. Und das ist dann nur noch an den Haaren herbeigezogen. Wie auch immer. Die Mittelchen, die Du da für teures Geld kaufst sind verdünntes Wasser oder Globuli. Zuckerkügelchen. Diese haben KEINE Wirkung. Alles, was an Wirkung da ist, nennt sich Placebo-Effekt. Und dieser ist sehr wohl auch bei Tieren nachweisbar und vorhanden. Ein anderer wichtiger Effekt ist die Regression zur Mitte. Sprich: die meisten Krankheiten werden ohnehin von selbst besser. Sobald Du zum Arzt gehst sind die meisten Krankheiten bereits auf einem "Höhepunkt", klingen also ohnehin bald wieder ab. Diese "Heilung" beansprucht der Homöopath nun für sich. Obwohl er rein gar nichts dazu beigetragen hat. Wird die Krankheit hingegen doch nicht sofort besser, dann haben die natürlich auch eine Ausrede: sie nennen es "Erstverschlimmerung". Du siehst, der Homöopath ist, egal was er tut, denn er tut gar nichts, in einer Win-Win-Situation. Ggf. verschreibt er Dir andere Zuckerkügelchen (und tatsächlich sind diese ganzen Mittelchen nur noch durch das Etikett voneinander zu unterscheiden). Klar, irgendwann wird die Krankheit von selber besser. Und siehe da: der Homöopath beansprucht diesen Heilerfolg für sich. Beigetragen hat er dazu aber rein gar nichts, seine Zuckerkügelchen schon gar nichts. Selbstredend: das Ganze ist jetzt in 2 Minuten runtergetippselt und ist bei Weitem nicht vollständig. Aber Du erkennst vielleicht das Prinzip, das dahintersteckt. Und das ist Hokpuspokus. Lass Dir nicht die Kohle für Unsinn aus der Tasche ziehen. Homöpathie basiert im wesentlichen auf vollkommen falschen Annahmen welche vor 200 Jahren ein Herr Hahnemann getroffen hat. Seitdem hat sich die Welt weitergedreht, die Wissenschaft enorme Fortschritte gemacht, nur die Homöopathie nicht. Die beruht im wesentlichen noch immer auf dem 200 Jahre altem Hokuspokus. Ohne jeden Fortschritt, zu einem Dogma verkommen.

spar dir deine zeit doch für ein anderes hobby.

0
@nabucco123

das heißt konsruktiv= weiterhelfen/weiterführen

tippsel nicht so schnell nabucco123-könnte dummsinn bei raus kommen-

0
@jack7

nabucco123: DH!

Leider steht auch hier zu befürchten, dass die Gläubigen Argumenten gegenüber resistent sind. Dennoch: gut, dass du das so ausführlich erklärst, denn so bleibt dieser Rat zum Thema "Homöopathie für Hunde" erhalten und kann über Google gut gefunden werden.

0
@jack7

das heißt konsruktiv= weiterhelfen/weiterführen

Ja, wer im Glashaus sitzt, nicht wahr? Könnte es sein, dass Dir da ein "t" durch die Tastatur gerutscht ist? Aber weisst Du, wenn Dein einziges Argument hier ein vergessener Buchstabe ist, dann zeugt das von Deiner - und jetzt darfst Du mich beglückwünschen - geistigen Armut.

0
@nabucco123

leicht zu provozieren-

jetzt hör ich aber auf sonst platzt du noch-

0
@nabucco123

Würde an Homöopathie etwas dran sein, müsste verdünnter Alkohol mehr besoffen machen als reiner Alkohol. Also, ihr Partygänger da draußen: nehmt einen Schluck Schnaps, verdünnt den 1 zu 100 mit Wasser, schüttelt das durch und wiederholt diesen Vorgang fünfmal. Was ihr dann habt, ist "fünffach potenzierter Schnaps", der die volle und sogar noch bessere Wirkung hat als der reine Schnaps. Nach der Lehre der Homöopathen müsste das klappen.

0
@jack7

Ach, Dein Tippfehler war eine Provokation. Sicher doch. Du gäbest einen hervorragenden Homöopathen ab. Du bist wahrlich um keine Ausrede verlegen. Du hörst aus dem Grund auf, da Du genau nichts beizutragen hast ausser BlaBlaBla. Wende Dich meinem Text oben zu und versuch es mal mit Argumenten. Aber das wird wohl in diesem Leben nichts mehr. Schade.

0
@nabucco123

dank der homöopathie befinde ich mich schon im dritten leben

0
@nabucco123

nabucco und reling: Ihr habt beide das homöopathische Prinzip nicht begriffen, wie das Beispiel mit dem 5 - fach potenzierten Schnappes und das anschließende DH beweist, aber da müsst ihr bitte schön selbst hinterkommen, warum. wenn ihr es NICHT kapiert, meldet euch noch mal. Ich helf euch dann auf die Sprünge, notfalls. =)

0
@nabucco123

hallo nabucco 123 ich habe eben Deine 1. Antwort positiv bewertet und möchte Dich nur bitten und Dir raten,Dich auf Scharmützel mit HP und deren Anhänger nicht einzulassen,das ist die Sache nicht wert.

Weiterhin sáuber und ruhig antworten und kommentieren,für "eigenartige" Argumentationen sorgen die HP-/Fans selber.

MfG segeln

0
@segeln141

Bisher hat niemand hier auch nur im Ansatz versucht auf meinen Text einzugehen. Von "Du hast keine Ahnung" bis hin zu "Du hast nur Vorteile" reicht das Ganze zwar, man will einem gar das Wort verbieten "Niemand fragt Dich hier". Sinnvolles kommt da aber nicht bei rum. Insofern ist es die Mühe tatsächlich nicht wert. Immerhin: auf eine Antwort von der Dame oben, Zitat

Ich helf euch dann auf die Sprünge, notfalls. =)

warte ich mit Spannung. Aber vielleicht ist es besser, ich schaue jetzt einen Film und ärger meine Katze als dass ich da nun drauf warte. Vielleicht schafft die Dame es ja, ihren großspurigen Ankündigungen auch irgendwann Taten folgen zu lassen. Schließlich wirft Sie uns vor, keine Ahnung zu haben. Den Beweis muss sie jedoch erst noch führen. Vermutlich aber wird sie, wie die Meisten, ihren nicht vorhandenen Schw*** einziehen und irgendeinen Vorwand suchen, sich nicht weiter zu äußern.

Cheers, S.

0
@nabucco123

Ganz einfach. Du hattest in der Antwort oben ja schon das homöopathische Prinzip, Gleiches mit Gleichem zu heilen, eindeutig erkannt.

Ein Stück weiter unten hat dann Reling erwartet, dass man vom homöopathisch hochpotenzierten Schnaps NOCH mehr Umdrehungen erwarten können sollte, als von der Urtinktur (und du hast das mit einem erfreuten Daumen hoch bewertet) - und genau da liegt der Denkfehler, denn wenn du einen ordentlichen Vollrausch, den man von der Urtinktur erwarten kann verstärken willst, dann musst du nur mehr von der Urtinktur zu dir nehmen. Mit der homöopathisch hochpontenzierten gleichen Substanz kannst du es bestenfalls** kurieren**, aber nicht verstärken. Und ehrlich gesagt, da gäbe es, um beim Alkohol zu bleiben, auch noch bessere Alternativen , um einen Brummschädel, einen versäuerten Magen oder einen Vollrausch zu kurieren.

0
@Brigitta270755

Ach, und mehr fällt Dir jetzt nicht dazu ein? Das heisst, meinem Text widersprichst Du immer noch nicht. Das Prinzip "Ähnliches mit Ähnlichem" zu heilen ist nämlich keines, es ist schlicht und ergreifend nur eine der unsinnigen Thesen des Herrn Hahnemann. Du hast also nun nichts erklärt, sondern uns nur eins bewiesen: dass Du - denn die Sache mit dem Schnaps ist ein bekannter Treppenwitz - ein vollkommen humorloser Mensch bist.. Selbst wenn es keiner wäre, dann wäre es in einer Nebensächlichkeit lediglich ein marginaler logischer Denkfehler. An der Substanz meiner zugrundeliegenden Aussagen ändert das jedoch nichs. Eine konkrete Auseinandersetzung mit meinen Punkten, welche die H. entblößen, bleibst Du vollkommen schuldig.

0
@Reling

"Würde an Homöopathie etwas dran sein, müsste verdünnter Alkohol mehr besoffen machen als reiner Alkohol."

Schon wieder der gleiche Unsinn und Unverständniss der Wirkung von Homöopathika.

0
@FragenFragenFra

Es wurde bereits darauf eingegangen. A) ist das ein verbreiteter Treppenwitz und B) ändert dieser Fehler nichts an den Aussagen und im oben stehendem Text festgehaltenen Argumenten. Homöopathische Mittel sind nichts weiter als Wasser bzw. Zucker. Sie haben keine Wirkung.

0
@Brigitta270755

Ganz einfach. Du hattest in der Antwort oben ja schon das homöopathische Prinzip, Gleiches mit Gleichem zu heilen, eindeutig erkannt.

Da bringst Du etwas durcheinander..

"Gleiches mit Gleichem" zu heilen ist Isopathie und hat mit Homöopathie nichts zu tun. Samuel Hahnemann hielt rein gar nichts von Isopathie

In der Homöopathie lautet das Glaubensbekenntnis: " Ähnliches mit Ähnlichem" heilen

Mach Dir nichts draus - selbst "studierten Homöopathen" haben das hier bei GF schon durcheinander gebracht.

Mit der homöopathisch hochpontenzierten gleichen Substanz kannst du es bestenfalls** kurieren**, aber nicht verstärken.

Taugt nun der potenzierte/verdünnte Schnaps zur Katerbekämpfung oder nicht?

0
@nabucco123

@nabucco123

Da muss ich dir leider widersprechen, dass die Sache mit dem Schnaps ein Treppenwitz und ein Fehler ist.

Denn dies ist exakt homöopathisch „gedacht“.

Die HP will Symptome mit einem Mittel kurieren, welches beim Gesunden (möglichst sehr )ähnliche Symptome hervorruft.

Welches Mittel ruft beim Gesunden die Symptome eines Rausches hervor?

Natürlich Alkohol !

Die nächste homöopathische Annahme ist, dass das potenzieren (verdünnen UND verschütteln/verreiben) die Wirkung eines HP-Mittels verstärkt.

Daher muss nach HP-Lehrmeinung hochpotenzierter Alkohol einen zumindest stärkeren Rausch auslösen als die Urtinktur und in noch höherer Potenz dann auch einen Vollrausch.

Da man dies leicht überprüfen kann und sich dann zeigt, dass ein (Voll-)Rausch nicht eintritt und somit die HP-Lehre falsch ist, liest Du dann die Antworten hier und was Dir darin vorgeworfen wird.

Das Gleiche kann man mit Kaffee machen um munterer zu werden und Du wirst sehen, dass das auch nicht funktioniert.

Und Du erhälst die gleichen Kommentare.

Genau das gleiche geschieht, wenn du berechtigterweise fragst warum nicht auch alle Nebeninhaltsstoffe mitpotenziert werden sondern nur die „erwünschte“ Wirkung einer Ursubstanz.

Was nimmt man homöopathisch gegen Kinderlosigkeit bei Kinderwunsch?

Wieder exakt homöopathisch gedacht:

Sterilisation D50,Impotenz D50 oder Kondomgummi C100.

Und wieder kommen die entsprechenden Antworten wegen der Deiner Dummheit und Unverständnis etc. der HP.

Das Problem ist ein ganz einfaches: Denken und Glauben sind inkompatibel.

Ich lese die Kommentare/Antworten der HP-/Fans bezüglich ihrer Denkweise nur noch zu meiner Belustigung.

Besonders in vielen Kommentaren/Antworten von ElkeO findest Du herrliche Beispiele von „HP-Logik“, die ElkeO ganz ruhig fragend entlarvt, da eine gute Antwort noch nie erfolgte.

0

wow, gratuliere, nabucco! beim sechsten mal wurde deinem ausgefeilten, subtilen und mitreissenden text endlich gerechtigkeit zuteil und er wurde stehengelassen. jetzt werden wir alle bekehrt und zu üerzeugten antihomöopathen...

0

man bist du komisch hast du schon mal homöophatische mittel ausprobiert die helfen natürlich ich nehme nur homöopatische mittel. und ich will dir mal was sagen: meine katze hatte blutkrebs er war schon ganz dünn und der tierarzt hat gesagt er müsste schon tod sein aber durch die homöophatie hat er noch ein jahr lang gelebt. ALSO HOMÖOPATHIE HILFT auf jeden fall!!!!! villeicht bist du einfach nur eingebildet und weißt alles besser.****

0
@Buffy1

mein kommentar ist an nabucco123 gerichtet!!

0

ich empfehle dir, diese frage in einem forum für homöopathie oder naturheilkunde zu stellen. und dein hund sollte von einem tierhomöopathen das für ihn passende mittel bekommen.

Homöopathie ist KEINE Naturheilkunde. Alleine die H. durch diese Formulierung in die Nähe derselben zu rücken ist unbillig.

0

Was möchtest Du wissen?