Hundeheulen, welche Organisation informieren?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten


Wenn Deine Nachbarn nicht zuhause sind könntest Du bei der Polizei anrufen wegen nächtlicher Ruhestörung.

Oder Du könntest Deinen Nachbarn einen kurzen Brief in den Kasten werfen in dem Du das Problem ansprichst am besten mit Uhrzeit.

Wenn Du ein Gerät dafür hast könntest Du das jaulen auch aufnehmen und Deinen Nachbarn vorspielen so das sie verstehen was sie dem Tier antun.

Schlimm wie manche Menschen mit ihren Tieren umgehen und sich überhaupt keine Gedanken darum machen wie der Hund leidet. 

Du könntest Dich auch beim Vermieter beschweren.

LG


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flaschko93
16.01.2016, 02:07

Habe das Heulen mit meinem Handy sogar aufnehmen können, die anderen Nachbarn sind auch wach, ist anscheinend nicht das erste mal dass er rumheult. ich werde zusehen dass ich am Montag gleich zu der Hausverwaltung gehe und gucke dass die das klären, wissen Sie wir wohnen hier alle in kleinen Wohnungen wo Hunde generell verboten sind. Es ist kein guter Platz für nen Husky. Klar hätte ich nichts dagegen, dass er bei uns im Haus bleibt, aber wenn man das jetzt schon merkt dass die Leute keine Ahnung davon haben wieviel Zeit und Aufwand ein Hund im Anspruch nimmt, dann sollte man jetzt schon handeln und nicht erst wenn der Hund älter ist. 

0

@Flaschko93,

ich würde gleich hingehen und klingeln, jemand ist womöglich hingefallen und ohnmächtig geworden, oder noch schlimmer...

Wenn keiner öffnet, würde ich Polizei anrufen, aber den Hund zu mir nehmen. Wenn sich alles beruhigt hat und geklärt wurde, kann man noch immer überlegen, was mit dem Hund - nach Rücksprache mit Zuständigen behalten, ein gutes zuhause, bei Verwandten oä. finden oder an TSV abgeben

Geh hin, Du kannst vielleicht noch jemandem das Leben retten!!!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flaschko93
16.01.2016, 01:57

Ja ich war eben da, habe mit ein paar Nachbarn geklingelt und am Fenster geklopft aber der Hund ist alleine, die haben alle Fenster gekippt, ist wahrscheinlich unheimlich kalt in der Wohnung bei den Temperaturen draußen. Und ich vermute die Mädels sind feiern gegangen, denke nicht dass dort was schlimmes passiert ist. Der Hund stand auch am Fenster und hat uns mit erwartungsvollen Augen angeguckt... Dann hat er kurz aufgehört zu bellen und jetzt fängt es wieder an.

0

Ich würde versuchen bis Morgen zu warten und dann mal bei denen vorbeischauen, also sich erkundigen, ob es dem Hund gut geht oder ob überbaupt jemand Daheim ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flaschko93
16.01.2016, 02:02

Ja ich glaube das ist eine gute Idee mit dem erkundigen nur glaube ich dass ich da auf wenig Verständnis treffen werde.

0

Um die Uhrzeit kannst du die Polizei anrufen (falls die Besitzer nicht zu erreichen sind). Die schauen sich das ganze dann an.

Sollte so etwas öfter vorkommen (Hund stundenlang alleine zuhause lassen), dann würde ich auf jeden Fall einmal die Besitzer darauf ansprechen und gegebenenfalls danach den Tierschutz rufen.

Wenn der Hund einmal jammert kann das vorkommen (nicht in diesem Ausmaß), das sollte aber nicht zur Regel werden.

Unser Hund jammert zB auch manchmal extrem laut (und hört sich dabei an als würde ihm sonst etwas passieren) und ist nicht leise zu bekommen, wenn meine Mum raus geht (dabei ist er nicht einmal alleine), macht er aber zum Glück nicht immer. :)

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flaschko93
16.01.2016, 02:09

So wie es am Fenster aussah ist es ein Husky Welpe und die Leute haben ihn noch nicht lange. Da finde ich es schon sehr unverantwortlich ihn gleich die ganze Nacht alleine zu lassen.. Die Leute merken nicht was für eine Verantwortung die auf sich genommen haben. 

0

Wenn schon dann Polizei. Die hilft dir dann weiter, oder vielleicht beim Tierheim anrufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stey1954
16.01.2016, 01:45

Das Tierheim hat keine Befugnisse, was Wohnung betrifft. Die können von der Polizei dazu gerufen werden, nur um den Hund in Empfang nehmen. Und weg ist er!!! Und bringt viel Geld!!! Wenn der/die Besitzer/in z.B. überlebt und aus dem Krankenhaus Heim kommt, ist der Hund schon längst vermittelt worden!!! Und sieht ihn nie wieder!!!

LG

1

Polizei anrufen. ..Situation schildern und dann müssten sie vorbei fahren und schauen was los ist...ist ja auch eine lärmbelästigung also fällt es um diese Uhrzeit in ihr aufgabengebiet....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Flaschko93
16.01.2016, 02:01

Weiß nicht genau ob die Polizei hier weiterhelfen kann. Schließlich ist die Tür zu und es ist keiner da, nur der kleine. 

0
Kommentar von hazelnut19
16.01.2016, 02:18

ja die können die Besitzer ausfindig machen oder sogar gegebenfalls die Tür aufbrechen!

0
Kommentar von hazelnut19
16.01.2016, 02:21

Riiiiichtisch !

0

Was möchtest Du wissen?