Hundehaufen entsorgen

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Bei uns gibts erstmal eine Verwarnung, beim 2ten ein kleines Bußgeld und bei 3ten - 4ten mal ein Bußgeld in Höhe von 300€... das einem der Hund weggenommen wird wär mir neu.

Ist das wirklich möglich ???

Ist möglich ja... ohne Beweiße, das es auch wirklich vom Hund dieses Halters kommt, kann man meist wenig machen. Sollte ihn das Ordnungsamt dabei erwischen, wie er den Hundekot nicht wegmacht, sieht das schon anders aus.

Ich halte das mittlerweile auch so, das ich Hundehalter, die Hinterlassenschaften ihres Hundes nicht wegmachen, freundlich darauf hinweiße, das sie es doch bitte wegmachen. Recht dreist finde ich es, wenn es paar Meter neben einem Hundekotmülleimer mit Tüten passiert und es nicht weggemacht wird.

Madita69 06.02.2014, 00:30

Aha, also gibt es doch eine Steigerung beim Bußgeld. Siehst Du, das habe ich nicht gewußt. Aber wenn einer drei- oder viermal erwischt wird legt er es ja auch darauf an. Und oft schmerzt es erst wenn der geldbeutel gezückt werden muss.

Ich weise die Leute auch freundlich darauf hin und "spende" schonmal ein Tütchen ;-) ! Aber bei den ganz Dreisten, werde ich demnächst eine Anzeige erstatten. Klar wird man solche Unbelehrbaren nicht alle erwischen, aber ich möchte selbst auch nicht durch Hundehaufen laufen müssen und mache auch die Stinker meines Hundes für andere Menschen weg damit sie nicht reintreten. Das Stichwort heißt Rücksicht nehmen.

2
Madita69 07.02.2014, 21:55

@roadrunn3r, vielen Dank für Deine Antwort. Besonders dafür, dass Du mich nicht gleich aufgrund meiner Fragen "verurteilt" hast, wie es andere getan haben, deren Antworten gelöscht wurden. Ich werde mich nächste Woche noch genauer bei unserem Ordnungsamt erkundigen und bei den "ganz Dreisten" dann doch mal ein Zeichen setzen.

2

Wer seinen Hundekot liegenläßt, bekommt eine Geldstrafe.

Ich kenne das auch: Wir haben einen recht großen Hund, der aber nicht auf die Straße "macht", sondern wir gehen im Wald spazieren. Und wenn er mal auf dem Weg dorthin nicht einhalten konnte, nehme ich es mit. Dafür gibt es wunderbare Beutelchen, die man an der Leine befestigen kann.

Beobachtet habe ich, daß ältere Damen gerne alles liegen lassen (ich bin auch nicht mehr jung), und daß je kleiner der HUnd ist, umso lieber alles liegen gelassen wird.

Madita69 05.02.2014, 23:10

Ja bei den Mini-Hündchen von älteren Leuten beobachte ich das auch manchmal hier bei uns. Das sind oft die "Nachtgänger". Aber da finde ich, ist es so ein Grenzfall. Manche älteren Herrschaften kommen ja wirklich kaum bis zum Boden runter, sehen (zur Zeit) im Dunkeln nichts mehr oder schaffen es mit den älteren Hündchen auch nicht mehr bis zur Wiese. Also da würd ich ja doch noch eine Ausnahme machen...........so ein Mini-Haufen spült sich ja auch schneller weg. Aber wenn diese riesen Ballermänner auf dem Weg rum liegen, von mehreren Leuten breit gebratscht werden und man dann den Gehweg kehren möchte, dann krieg ich eine Krise.

0

also in unserer stadt passiert überhaupt nix :( in meiner nachbarschaft läßt eine familie deren schäferhund überall hin kacken,auch mitten auf den gehweg. ist bei so einem großen hund natürlich ein riesiges produkt. ich habe 2 hunde,und werde mehrmals in der woche beschimpft weil es angeblich meine hunde sind die den weg beschmutzen. ich trage schon den kotbeutelspender (auffällig rot) in der hand,damit man schon von weitem sieht,das ich tütchen dabei habe. ich und auch andere nachbarn die mitgekriegt haben das es der schäferhund ist,haben MEHRFACH beim ordnungsamt angerufen. ob die familie strafe zahlen muß weiß ich nicht,wenn ja dann haben die daraus nix gelernt oder zuviel geld. mit der familie selbst zu reden hat nichts gebracht,da hiess es dann nur das es nicht deren hund war und das man denen das beweisen muß, und außerdem machen andere hunde auch auf den weg.

Also ich kann Deinen Ärger insoweit nachvollziehen, dass der Hundehaufen auf öffentlicher Straße nicht weggemacht wird und das auch noch immer von dem selben Halter. Das finde auch ich, gehört sich nicht. Ob da nun eine Oma mit Rollator drüber aurutscht, sei dahingestellt. So ein Ding ist schon ziemlich sicher, meine Mutter und Oma haben selbst do ein Ding, naja.

Aber das man deswegen gleich den Hund weggenommen bekommen soll, versteh ich nicht so ganz. Auch versteh ich nicht, warum man nun Hetze auf andere Hundehalter machen muss. Geh doch mit gutem beispiel voran und gut ist.

Ich habe eine gespaltene Meinung zu diesem Thema. Ich finde in Städten, Parks, Campingplätzen, in Wohngebieten sollte man die Hundekacke weg machen, keine Frage. Das mache ich auch, fals es mal passieren sollte.

Aber wenn ich mit meinen Hunden in der Natur unterwegs bin, in Wald und Wiesen, werde ich einen Teufel tun, und den Kot wegmachen. Und wenn es dort jemand stört, kann er es ja wegräumen.

Beutelkind 06.02.2014, 15:41

So seh' ich das auch dianaW1980!

1
Madita69 06.02.2014, 19:57

Ob da nun eine Oma mit Rollator drüber aurutscht, sei dahingestellt. So ein Ding ist schon ziemlich sicher, meine Mutter und Oma haben selbst do ein Ding, naja.

Möchtest du mir damit sagen, dass ich gelogen habe ??? Da muß ich dich enttäuschen. Die Dame hat versucht mit ihrem Rollator um die vielen Haufen herum zu fahren. Aber beim Vorwärts-Schieben und links gucken ist der rechte Vorderreifen den Bordstein hinunter gerutscht. Sie hat das Gleichgewicht verloren und ist hingefallen. Ein wirklich erbärmlicher Anblick wir haben der Frau wieder auf die Beine geholfen und sie hat furchtbar geweint und hatte die Hunde Sch ei ß e am Mantel. Das wäre vermeidbar gewesen, wenn da nicht Haufen an Haufen verteilt gewesen wäre. Oder ???

Aber das man deswegen gleich den Hund weggenommen bekommen soll,

Wer hat das gesagt ??? Hier nochmal die Original Frage: "Können ihnen die Hunde weggenommen werden? Wo steht, dass ich das für richtig halten würde? Im Gegenteil, das war die Frage, ob das passieren könnte, wenn man Leute anzeigt.

Meine Meinung zum Hundekot ist gar nicht so weit weg von Deiner. In der Natur darf mein Hund überall machen, außer direkt auf Wegen.

Ich schließe mich auch an, dass in Städten, Parks, usw wie aufgezählt die Haufen weggemacht werden sollten.

Ich möchte nur nicht mehr wegsehen, wenn asoziale Hundebesitzer die Haufen ihrer Hunde auf den Gehwegen, Spielplätzen, Parks nicht wegmachen. Und besonders geht es mir um die, die man immer wieder sieht, ihnen schon mehrmals vorbildhaft eine Tüte in die Hand gedrückt hat, sie freundlich darauf angesprochen hat. Genau die werde ich zukünftig anzeigen und dazu möchte ich wissen, ob es da eine Steigerung bei den Strafen gibt............

0
Beutelkind 06.02.2014, 20:32
@Madita69

...Das wird Dir Deine Gemeindeverwaltung sicher berichten können!

0
dianaW1980 07.02.2014, 11:47
@Madita69

Na Du hast in Dener Frage kein einziges Mal die Geschichte der Oma erzählt. Daher dachte ich, du nimmst an, das dies passieren kann. Und wo steht geschrieben, dass ich Dich einer Lüge bezichtige? Bleib mal locker.

nd die Frage, ob denen der Hund weggenommen werden kann, die kann man sich doch selbst beantworten oder nicht? Welch ein Blödsinn, nur weil der Hund da hinkotet.

Ich versteh halt nicht, warum es Menschen gibt, wie Dich, die sich das Leben so schwer machen. Natürlich ist es nicht in Ordnung, wenn auf einem Gehweg Hundekot liegt und manche Besitzer diese dann auch nicht wegmachen, keine Frage. Aber wenn es immer die selben sind, und du kannst nichts daran machen, dann gib es doch auf. Du machst Dich doch nur zum Idioten vor den anderen. Und die werden es dann erst recht nicht wegmachen.

Ich hatte mal ne Nachbarin, die lies jeden tag ihren alten jack Russl in unseren Vorgarten machen. Ich sagte ihr sie solle es qweg machen, passierte natürlich nichts. Ich sammelte den Kot ein paar Tage lang in einer Tüte, warf sie dann anschließend in den Briefkasten von der Fau, fertig. was soll ich mich da so verrückt machen?

1
Madita69 07.02.2014, 21:40
@dianaW1980

@dianaW1980, ja ich habe dieses Erlebnis nur kurz angerissen, weil ich das für die alte Dame sehr schlimm fand und mich sehr wütend gemacht hat. Ich habe den Hundebesitzer der diese Haufen immer an der selben Stelle hinterlässt, nämlich ein paar Tage vorher schonmal darauf angesprochen. Leider habe ich mich eben nicht darum gekümmert ihn anzuzeigen und dann fällt die alte Dame hin. Es war wirklich entwürdigend.

Für mich hat sich das so gelesen, dass Du mir die Geschichte nicht glaubst, daher die Rückfrage bezüglich einer Lüge.

Ich sehe das mit dem "Leben schwer machen" eher umgekehrt: Ich trete in die Minen rein, wenn ich die Straße fege muß ich die Haufen wegkehren, mir als Hundebesitzer sind schon Sachen an den Kopf geschmissen worden......, wenn ich den Rasen meines nicht eingezäumten Grundstückes mähe, fliegt mir das Zeug regelrecht um die Ohren usw.

Das zum Beispiel würde ich niemals machen, die gesammelte Tüte in den Briefkasten schmeißen. Wäre halt nicht mein Stil und finde ich nicht okay. Mal abgesehen davon, dass man das nur machen kann, wenn man weiß wo derjenige wohnt. ich möchte eben den offiziellen Weg gehen und zukünftig dann doch lieber eine Anzeige erstatten. Ich habe mir anstatt "blöder" Kommentare (die ja mittlerweile gelöscht wurden) die Beantwortung zu meinen Fragen erhofft.

So kam die Überlegung zustande ob sich Anzeigen "lohnen". Außerdem gibt es hier bei uns Behauptungen, dass Hunde abgegeben werden mußten, weil mehrere Anzeigen gegen den Besitzer vorgelegen haben. Auch das war meine Frage. Ob jemand weiß, dass es so etwas wirklich gibt.

Ich stehe auch weiterhin zu meinen Fragen, weil ich wissen möchte was mit Personen passiert, wenn sie mehrmals angezeigt werden, werde aber nächste Woche mal bei unserem Ordnungsamt anrufen. Ich denke dort bekomme die richtigen Antworten.

0
Hundetante 09.02.2014, 12:09
@Madita69

2008 mußte ich einer uneinsichtigen Oma mit Rollator ausweichen.Sie drängte mich und meinen Hund damals vom Bürgersteig direkt auf die Strasse.Nur eine Vollbremsung des Autofahrers mit kreischenden Reifen verhinderte das ich und mein Hund überfahren wurden:Leider wurd die Oma nicht verurteilt ihr wurde auch der Rollator nicht abgenommen.Auch kam sie wegen diesem Fall nicht ins Altersheim. Nichts gegen alte Leute , aber manchmal laufen sie gerade da wo was liegt um sich selbst zu beweisen.Auch im Winter ist es nicht besser.Keiner auf der Strasse außer Rentener mit Rollator und dann laut keifen.

2
Madita69 09.02.2014, 23:43
@Hundetante

Ich nenne das ältere Dame mit Durchsetzungsvermögen, wenn sie es schafft dich vom Bürgersteig zu drängen !!!! Konntest Du an diesem Engpass nicht vorher stehenbleiben und sie erst mal mit Rücksicht vorbei lassen?

Sorry, aber eigentlich schweift mir dein Beitrag zu viel ab von meinen Themen Hundehaufen bzw Konsequenzen bei Anzeige!

1

Du hast ein heißes Eisen angepackt.Sicherlich ist es ärgerlich wenn alle Hundehalter über einen Kamm geschoren werden.Aber solange du die Haufen deiner Hunde wegmachst dann ist doch für dich alles in Ordnung.Warum willst du jetzt Jagd auf andere Hundehalter machen?Du handelst dir unter Umständen viel Ärger ein und den nicht nur für dich.Was ist wenn plötzlich was bei euch über den Zaun geworfen wird das deinem Hund nicht bekommt.Es gibt auch gestörte die dann so reagieren.Kümmere dich um deinen Kram und halte dich lieber von jedem Ärger fern

Madita69 08.02.2014, 18:13

Ja, dass das Thema ein heißes Eisen ist weiß ich! Daher möchte ich ja vorab auch wissen, was denn eigentlich mit Hundehaltern passiert die mehrmals angezeigt werden. Das ist auch meine Hauptfrage! Bitte das mit der "Jagd" nicht überbewerten. Das sollte ursprünglich eine ironische Provokation sein, haben aber schon mehrere in den falschen Hals gekriegt.

Für mich ist halt nicht alles in Ordnung, denn ich trete in andere Haufen hinein, muß sie vor meiner Haustür weg machen usw. Dann wird das auf einmal auch zu "meinem Kram" ! Daher möchte ich solche Wiederholer zukünftig anzeigen und wissen was die Konsequenzen sind.

Mit dem Ärger hast Du recht. Das ist dann mein Risiko.

0
Beutelkind 08.02.2014, 19:11
@Madita69

Sorry aber irgendwie versteh' ich nicht, wieso Du - anscheinend öfters - in die Haufen trittst?! Ich hab' hier schon mal beschrieben (wurde leider gelöscht), dass ich sehr lange in einem Hundefreilauf unterwegs gewesen bin, wo Hundehaufen nicht entsorgt werden. Ich hab' meinen Hund jetzt 2 1/2 Jahre und die Male, wo ich in einen Haufen getreten bin, kann ich echt an den Fingern abzählen! Schaust Du denn nicht hin, wo Du gehst?!

2
Madita69 08.02.2014, 21:16
@Beutelkind

Die Frage ist vollkommen berechtigt !!! Warum öfter..........hm........also zunächst: Ich suche nicht extra danach. Dann bemühe ich mich wirklich alles im Blick zu haben, also mal nach unten und mal nach oben sehen oder gelegentlich auch seitlich.

Meine Vermutung ist, dass es zu viele oder bereits breitgebratschte Haufen auf Gehwegen, Parkflächen oder vor der Haustür usw gibt, die nicht von "diversen" Hundebesitzern weggemacht werden.

Übrigens mein Hund wird morgen fünf und ich habe noch nie so oft in der Sch gestanden wie hier, noch nie so oft die Straße von Sch gereinigt, vor dem Gartentor Sch weggemacht oder wie gesagt beim Rasenmähen um die Ohren gekriegt........daher auch der gesteigerte Ärger.

Aber evtl liegt es auch an der Bevölkerungsdichte, Du sagst, Du wohnst in einem kleinen Ort an der See...............weitere Erklärungsversuche habe ich leider auch nicht.

0
Hundetante 08.02.2014, 23:07
@Madita69

Haufen weg toter Hund? Ist es das wert? Übrigens auf deine Frage. Nein den Haltern passiert nichts.Die werden immer wieder angemahnt, sonst nichts. Strafe gibt es auch nicht und sie bekommen den Hund auch nicht abgenommen.Denn das hat nichts mit den Hundehaufen zu tun.Wir haben das Problem mit den Reitern und der Hinterlassenschaft ihrer Pferde.Selbst als ich fotografiert habe das der Bus die Pferdekacke an die Hauswand geschleudert hat und ich Reiter und Pferd benennnen konnte ist nichts passiert

0
Madita69 09.02.2014, 00:38
@Hundetante
Haufen weg toter Hund? Ist es das wert?

Du meinst das in Verbindung mit irgendwelchen "Gestörten" ? Also sollte man sich lieber einschüchtern lassen und jeden Tag den Sch-Haufen von anderen weg machen? Oha........damit hab ich ein Problem.........und genau deshalb gibt es doch die Möglichkeit eine Anzeige zu erstatten!!!!

Interessant............Warum stören Dich denn Pferdeäpfel ??? Die würd ich in die Gartenbeete zum Düngen schmeißen !!!! :-)))))

Aber eigentlich bist Du dann ja auch unterwegs (ich sage extra nicht "auf der Jagd") gewesen, hast Fotos gemacht und wolltest die Verursacher dazu bringen die Pferdehaufen zu entfernen, damit durch den Bus nichts mehr an Eurer Hauswand landet. Nur leider hat es wohl nicht geklappt. Das würde mich auch ärgerlich machen. Mußt Du die Hauswand dann jetzt regelmäßig selbst sauber machen??? Genauso schleppe ich regelmäßig die Wassereimer zum Bürgersteig und muß kehren, weil Hunde dort hin gekackert haben.........nette Arbeit !!!!

Wie schon erwähnt, bisher habe ich auch noch niemanden angezeigt, aber es brodelt total in mir drin.

Muß jetzt mal lesen was in unserem Stadtblättchen aktuell zu diesem Thema drin steht. Und dass ein Hund deswegen nicht weggenommen werden kann ist doch okay, das würde ich auch nicht wollen. Aber an den Geldbeutel kann es solchen Leuten schon gehen, finde ich.

0
Hundetante 09.02.2014, 12:03
@Madita69

Wenn die Hundehaufen stören dann tun es auch die Pferdeäpfel.Viele Leute sind zudem gege Amoniak allergisch.Bei uns lagen ja keine Äpfel.Sonder es regnete alles war Brei.Der Bus für durch und die schwupp war über die ganze Hauswand verschmiert. Also bei uns hier im Dorf gibt es Hunde ohne Ende.Aber einen Haufen habe ich vor unserer Tür noch nie gefunden. Und wenn es mal passieren sollte du liebe Güte dann mache ich es weg und gut ist die Sache.Davon geht die Welt nicht unter,Schlimmer finde ich die Herrschaften die ihren Fastfoodmüll überall vergessen.

2
Madita69 10.02.2014, 00:08
@Hundetante

Wenn die Pferdeäpfel stören, dann tun es auch die Hundehaufen. Viele Leute sind gegen Hunde allergisch oder es können durch die Hinterlassenschaften erhebliche hygienische Gefahren für die Gesundheit des Menschen ausgehen. Bei uns lagen auch keine Hundehaufen. Sondern es regnete und alles war Brei. Die Leute laufen durch und schwupp ist das ganze über den Gehweg und die Einfahrt verschmiert. Also bei uns im Ort gibt es auch Pferde. Aber Pferdeäpfel habe ich vor unsere Tür noch nie gefunden. Und wenn es mal passieren sollte du liebe Güte dann mache ich es weg und gut ist die Sache.Davon geht die Welt nicht unter, .........

Den letzten Satz lasse ich mal weg, da er auch nichts mit meinen Themen Hundehaufen/ Kosequenzen bei Anzeige zu tun hat.

......so kann man alles von mehreren Seiten betrachten..........

0
flipflop999 11.02.2014, 11:51
@Hundetante

Du kennst wohl keine Städte? Hier eiht sich Hundehaufen an Hundehaufen und das ist kein kleines Problem, besonders wenn man Babys und Kleinkinder hat, die man gern mal auf einer Wiese krabbeln lassen möchte. Das ist in deutschen Großstädten aber nahezu unmöglich, da alle Parks, ob als Hundeauslaufgebiert gekennzeichnet oder nicht von Kötern vollgeschissen werden!

1
flipflop999 11.02.2014, 11:57
@Beutelkind

Hallo? macht es wirklich Spaß sich mit gesenktem Blick durch die Straßen zu bewegen, nur um nicht in einen Haufen zu treten? Ist das wirklich dein Ernst? da hat man doch anderes zu tun, man möchte sich die Umgebung ansehen , sich vielleicht mit seinem Spazierpartner unterhalten oder dergleichen und von Kindern kann man es ja wohl kaum verlangen ständig mit gesenktem Blick langsam und vorsichtig herumzulaufen nur um nicht in eklige Kothaufen zu treten. Du scheißt ja wohl auch nicht auf die Straße, außerdem ist jeder Hundehalter gesetzlich zur Entfernung des Kotes verpflichtet!

Außerdem geht es nicht nur um sichtbare haufen, wie meine Vorrednerin schon ausführte werden die Haufen breitgelatscht und befinden sich dann als Schmierfilm auf der Straße. Sehr lecker, besonders für kinder die öfter mal hinfallen oder nach der Straße einen Sandkasten aufsuchen wo dann der Hundekot samt Würmern und Wurmeiern schön im sand verteilt wird. Oder auch in der Wohnung, wenn die Leute nicht sofort an der Wohnungstür die Straßenschuhe ausziehen. Sehr lecker, wirklich!

2
flipflop999 11.02.2014, 12:01
@Hundetante

Ach ja, und deswegen sollte man seine Zivilcourage schön stecken lassen und andere können ungehindert Gesetze brechen, wie es ihnen passt? aus Angst? was für eine kriecherische Lebenseinstellung, aber das hättet ihr Hundebseitzer wohl gern. Nur habe ich zum Glück keinen Hund den man vergiften kann.

0
taigafee 14.02.2014, 04:56
@flipflop999

nicht nahezu, das ist vollkommen unmöglich geworden. es wird wirklich alles zugeschissen. :-(

0
flipflop999 11.02.2014, 11:49

Klar, immer alles schön schlucken aus Angst vor rache? Und wenn du eine Körperverletzung beobachtest hätst du wohl auch schön die Klappe was? Tolle Einstellung...

0

"...Was passiert eigentlich mit Leuten die mehrmals angezeigt worden sind, weil sie die Hundehaufen nicht weg gemacht haben?"

Also bei uns passiert denen nix, soweit ich weiß, bzw. bislang mitbekommen habe... Das kontrolliert hier keiner, da würden ja die Touristen wegbleiben... Ich lebe in einem kleinen Touristenort an der See. Im Winter dürfen die Hunde an den Strand. An jedem Strandaufgang stehen diese Beutelautomaten, daneben Papierkörbe. Und der Strand ist gespickt mit zugeknoteten Plastikbeuteln, in denen sich die Hinterlassenschaften der Hunde befinden...^^

Als mein Hund noch Welpe war und das zweite oder dritte Mal am Strand, hat er vom Seewasser Durchmarsch bekommen, das schoss aus ihm heraus wie Wasser aus einem Schlauch...^^ Er rannte davor weg, konnte gar nicht fassen, dass das aus ihm heraus kam...^^

Da kamen zwei erboste Frauen auf mich zu und meinten, mein Hund, der hätte da etwas verloren...! Ich hab' es vorgezogen, mich nicht angesprochen zu fühlen! :)

In besiedeltem Gebiet löst sich mein Hund nicht, er hat es gerne dezent...

"Die Jagd ist eröffnet !!!" schreibst Du und in der Tat kommt mir das manchmal so vor! Seit ich Hundehalter bin, habe ich einige Situationen mit Hundehaltern erlebt, da dachte ich: in welchem Film bist Du hier?! Hundehaufen kamen da allerdings weniger vor... :)

Auffallend finde ich das oftmals unsolidarische Verhalten von Hundehaltern untereinander! Da ist Einer besser als der Andere und jeder hat die ul­ti­ma­tiv korrekte Hundehaltereinstellung... Sorry, ich schweife ab...^^

Was ich eigentlich sagen wollte war: Mir würde nie in den Sinn kommen, mich um anderer Leute Hundehinterlassenschaften zu kümmern... :) Auch wenn mich - zugegebener Maßen - die in Plastik verschlossenen Lösungsprodukte stören. Und zwar mehr stören, als ein naturbelassener Haufen! :)

aotearoa01 05.02.2014, 22:16

Ich bin gespannt, wann die "Trinität" auftaucht... Manchmal schlägt sie erst später zu (http://www.gutefrage.net/frage/fremde-hundehaufen-im-vorgarten#answer113135516)... :)

4
Madita69 05.02.2014, 23:33
@aotearoa01

Hilf mir mal gerade auf die Sprünge......was meinst du mit "Trinität".........da komm ich gerde nicht mit......!?

Den Beitrag mit dem Vorgarten hab ich gelesen, das ist schon extrem dreist. Ich glaube da braucht man nichts weiter dazu sagen.........

2
Madita69 06.02.2014, 17:53
@aotearoa01

@aotearoa01, mir sagt "Biely" etwas, finde zwar gerade kein Bsp. aber immer wenn irgendwo das Thema Hund auftauchte war Jogger Biely zu Stelle und hat feundlich alle darauf hingewiesen, man möge die Haufen wegräumen! ;-)))............. Und nun habe ich auch gelesen was Du mit "Trinität" meinst !!!!! ;-))))))

plin,pling.........Groschen zweimal gefallen !!!!!!

3
MitHundenSein 09.02.2014, 23:55
@Madita69

Aber mittlerweile hat er schon neue Usernamen, wie z.B Klitorix, mal was ganz Orginelles.

3
Madita69 10.02.2014, 14:08
@MitHundenSein

@MitHundenSein: Neee.....super.......intelligent gewählt !!! Dagegen war der Beitrag mit den "Hundehäufchen immer schön entfernen" doch schon fast Kult !!!! -lach-

1
Madita69 06.02.2014, 00:04

@Beutelkind, also am Strand die Haufen in Plastiktüten einzupacken käme mir auch nicht unbedingt in den Sinn, Ebbe und Flut kommt wohl doch eher mit den "Naturhaufen" klar und im Winter sowieso!

Das kontrolliert hier keiner, da würden ja die Touristen wegbleiben...

Ich bin mir da nicht sicher, ob es nicht auch Touristen gibt die nicht mehr kommen, weil so viel Hundezeug herumliegt! Ich lebe auch an einem Gewässer. Die Anleger der Schiffe befinden sich alle in einem Park. Seitdem die "Tütchenautomaten" da sind, ist es schon viel besser dort geworden. Früher sind die Leute von Bord gegangen und gleich in Haufen reingetreten. Sehr unschön. Jetzt laufen auch die Leute vom Ordnungsamt dort etwas mehr herum..........

Ich habe mich bisher auch nicht um die Hinterlassenschaften anderer gekümmert und viele Leute nutzen die Tüten auch. Aber es macht mich total sauer, wenn ich sehe wie ein Mann seinen Hund in den Sandkasten vom Spielplatz machen lässt, angesprochen wird und es nicht für nötig hält es weg zu machen. Ich bin übelst gelaunt, wenn ich die Straße kehren möchte und ein riesiger Flatschen liegt quer über dem Bürgersteig verteilt. Wenn ich jemanden zum dritten Mal anspreche weil der Hund schon wieder vor das Gartentor kackt. Na, und dann die Story mit der alten Dame die es umgeschmissen hat weil sie mit ihrem Rollator nicht mitten durch die Haufen hindurch fahren wollte................ doch da neige ich dazu die Leute auch anzuzeigen und hoffe, dass bei jeder Anzeige für Unbelehrbare die Strafe höher wird.

1
Beutelkind 06.02.2014, 06:06
@Madita69

Bei uns kümmert sich das Amt nur um die einheimischen Falschparker...^^ Über Spielplätze kann ich Dir nichts berichten, dort bin ich mit meinem Hund nicht unterwegs. Hier bei mir rennen nur immer fremde (nicht angeleinte :) Hunde in die Auffahrt - das find' ich auch nervig (und mein Hund erst...^^), aber auf den Gedanken, die Ordnungshüter zu rufen, würde ich dennoch nie kommen!

3
aotearoa01 06.02.2014, 07:03
@Madita69

Am Strand die Plastiktüten aufsammeln, käme Dir nicht unbedingt in den Sinn? Also, tut mir leid, dafür habe ich kein Verständnis. Selbst wenn es an der Ostsee wer weiß was für Ebbe und Flut geben würde :(..

1
Beutelkind 06.02.2014, 08:02
@aotearoa01

Plastiktüten sammeln am Strand? Nee, nee, das kommt mir wahrhaftig nicht in den Sinn... Ich neige nicht dazu, anderen Menschen ihren Kram hinterher zu räumen!

3
dianaW1980 06.02.2014, 12:22
@Beutelkind

Beutelkind: ich geb Dir recht. warum sollte man mit Plastiktüten bepackt anderen Mist wegmachen? Und mich würgt es, wenn manche immer wegen Kleinigkeiten mit Anzeige drohen müssen.

warum schert man sich nicht um den eigenen Mist?

3
aotearoa01 06.02.2014, 14:02
@dianaW1980

Leute... ;) Ich meine doch die, die den Hucken aufsammeln und dann die volle Tüte liegenlassen. Wie hier an Wanderparkplätzen unter Büschen etc.. Da sind schon Huckentütenhaufen entstanden. Was soll das?

Aber jetzt habe ich auch Madita richtig verstanden: Dir kommt es nicht in den Sinn, die Haufen am Strand einzupacken. Ich dachte, Du würdest die einpacken und dann käme es Dir nicht in den Sinn, die vollen Tüten mitzunehmen. Da habe ich mich heut morgen verlesen. Hach ja. War auch noch früh ;))

1
Madita69 06.02.2014, 18:28
@aotearoa01

@aotearoa01: Ja. Jetzt hast Du´s -grins- !!! Nee. In Tüten packen und dann liegen lassen ist ja noch kontraproduktiver!!! Dann schon lieber ein Stück tragen. Bei uns stapeln die Leute die vollen Tüten um und auf den Pollern am Wasser. Da freuen sich die Möven und Krähen auch besonders. Die picken die Tüten nämlich auf. Eine wahre Freude für die Leute von der Stadtreinigung!!!!!!

Aber mal abgesehen davon. Wenn ich den "Viertelpfünder" meines Hundes aufhebe und ich sehe daneben einen fremden Haufen der nicht weg gemacht wurde erbarme ich mich schon manchmal und sammle den auch auf. Will ja nicht beim nächsten Mal reintreten. Da kann mir jemand viel von Vorbild-Funktion erzählen.........aber Leute die nix einsammeln lachen sich doch über so viel Blödheit kaputt !!!! Deswegen werde ich demnächst Leute anzeigen, die meinen so asozial zu sein und die Schiete liegen lassen.

1
Madita69 07.02.2014, 22:00
@Beutelkind

So lange die Hunde nur in die Auffahrt rennen macht es ja auch keinen Sinn die Ordnungshüter zu rufen. ;-) Aber stell Dir mal vor da würden auch noch ständig Haufen liegen von ein und dem selben Hundebesitzer...........

1
Madita69 07.02.2014, 23:56
@dianaW1980

@dianaW1980 @Beutelkind: Bitte nochmal genau lesen, Ihr habt das falsch verstanden!

also am Strand die Haufen in Plastiktüten einzupacken käme mir auch nicht unbedingt in den Sinn, Ebbe und Flut kommt wohl doch eher mit den "Naturhaufen" klar und im Winter sowieso!

Freie Natur ----> nicht unbedingt einpacken! Das Meer macht das schon!

In Tüten packen und dann liegen lassen ist ja noch kontraproduktiver!!!

Volle Tüte ------> mitnehmen!

1
Beutelkind 08.02.2014, 08:17
@Madita69

@ Madita69: Ich habe Deine Frage und die darauf eingehenden Antworten und Kommentare (auch die inzwischen gelöschten...^^) recht aufmerksam gelesen...! Ich denke, ich habe Dich gut verstanden!

Mir persönlich würde es nicht in den Sinn kommen, meine Mitmenschen anzuschwärzen und die Ordnungshüter zu rufen, weil sich ein Häufchen vor meiner Haustür befindet...^^ Aber ich persönlich beanstande auch keine Antworten und Kommentare, die nicht meiner Ansicht entsprechen... Jeder Jeck ist halt anders..!

Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass Du beim Ordnungsamt eine für Dich befriedigende Lösung wirst erreichen können! Andernfalls würde sicher sehr viel anderer Müll (Verpackungen, Flaschen, Dosen, in Plastik eingetütete Hundehäufchen...^^) nicht sorglos in der Landschaft entsorgt werden...

Bitte berichte doch, was Dir diesbezüglich das Ordnungsamt sagen wird!

2
Beutelkind 08.02.2014, 08:34
@Madita69

Es liegen dort ab und an Haufen...^^ Und fremde, unangeleinte Hunde gehen den Meinigen an, wenn wir beispielsweise gerade ins Auto steigen wollen... Was glaubst Du, was mir die Polizei erzählen würde, wenn ich mich deswegen immer wieder beschweren würde?! Die haben anderes zu tun und ich wahrhaftig auch!

0
Madita69 08.02.2014, 16:53
@Beutelkind

Meinem Untier würden die herumlaufenden Hunde nichts ausmachen, aber dafür wäre ich über die fremden Haufen in der Einfahrt sauer.

Du möchtest keine Zeit mit Beschwerden verbringen, ich keine Zeit mit dem Wegputzen von fremden Hundehaufen. Mußt Du dann nicht auch immer damit rechnen wenn Du aus dem Auto aussteigst irgenwo rein zu treten?

Der Unterschied ist wahrscheinlich, dass es bei mir immer die selben Leute sind, die man dann auch belangen kann. Wie Du sagst ist es bei Dir ein Touristenörtchen mit viele fremden Hunden die dein Grundstück dann vollschmuddeln. Bei uns hat die Polizei für solche Angelegenheiten immer ein offenes Ohr, benötigen halt Zeugen/Beweise.

1
Madita69 08.02.2014, 17:37
@Beutelkind

Ja, da sind wir uns einig, Jecken gibt es viele - im Norden und im Süden !!!!!!

Mitmenschen würde ich auch nicht "anschwärzen"! Hundebesitzer die sich nicht um ihre Pflichten kümmern und mehrmals vorsätzlich eine Ordnungswidrigkeit begehen, die ich dann weg putzen muß, zeige ich zukünftig an.

Aber ich persönlich beanstande auch keine Antworten und Kommentare, die nicht meiner Ansicht entsprechen...

Diese Aussage verstehe ich nicht. Ich akzeptiere Deine Meinung doch ! Und wer da was beanstandet hat, lässt sich wohl kaum mehr nachvollziehen. Aber irgend ein "Jeck" hat meine Beiträge zuerst löschen lassen. Für mich ist das eigentlich auch so etwas wie "anschwärzen". Und wer steht schon auf Beleidigungen, da darf man sich über ein Echo auch nicht wundern. Für mich ist dieses Thema aber dann auch durch!

Also jedenfalls habe ich gesehen, dass heute von der Polizei wieder ein Artikel zum Thema Hundehaufen in unserem "Stadtblättchen" drinsteht. Habs aber noch nicht gelesen. Klar, werde gerne berichten, was das Ordnungsamt gesagt hat!

Gruss M69

2
Beutelkind 08.02.2014, 18:46
@Madita69

O.K., wenn Du sagst, Du hast in Deiner Frage nichts beanstandet, dann glaube ich Dir das mal... Ich hatte auch schon die eine oder andere Frage, in der kontrovers diskutiert wurde und in der mir Dinge unterstellt worden sind, die nicht zutrafen. Ich habe das nicht beanstandet, denn ich finde solche Beiträge gerade sehr interessant, geben sie doch ein Gesamtbild ab, über verschiedene Ansichten. Es gibt aber immer irgendwen, der nach den Ordnungshütern ruft - auch hier! grins :)

Wenn ich mal etwas beanstande, dann kündige ich das in der Regel an! Das ist ein Manko hier, dass jeder anonym beanstanden kann, denn so bietet es Spekulationen Tor und Tür...^^ Das ist nicht förderlich für einen kontroversen Austausch und das finde ich bedauerlich!

Für mich sind erst mal alle Mitmenschen, auch die, die sich im Ton vergreifen, ihren Müll nicht beseitigen oder eine andere Ansicht haben. Das gehört für mich zum guten Ton der Demokratie. Da halte ich dann dagegen oder einfach mal den Mund... :)

Was die Hundehaufen und Sanktionen angeht denke ich halt: Gesetze alleine helfen nicht weiter, sie müssen auch durchgesetzt werden können. Und wenn eine Vielzahl der Bürger keine Einsicht in entsprechende Regelungen empfindet, dann wird das schwierig... Da bleibt es dann bei Appellen an die Einsicht der Bürger, wie beispielsweise durch Eure örtliche Polizei im Stadtblättchen.

Je nach Personalbestückung wird das sicher von Gemeinde zur Gemeinde unterschiedlich gehandhabt werden. Bei uns in der Gemeinde legen sie eher das Augenmerk auf Falschparker, was in der Saison auch wirklich Sinn macht...

Klar, wenn so ein Hundi sich direkt vor dem Grünen löst, dann wird der Halter sicher auch zur Rechenschaft gezogen werden - aber welcher Halter läßt das zu?! :)

2
Beutelkind 08.02.2014, 18:56
@Madita69

Wenn das bei mir immer wieder von einem bestimmten Hund samt Halter abgelegt werden würde, da würde ich Krach schlagen! So laut, dass sich der Halter samt Hund in meine Auffahrt nicht mehr trauen würde... :)

... Das hab' ich übrigens von meinem Hund gelernt! grins :)

2
Madita69 08.02.2014, 21:30
@Beutelkind

Aha......! Die Idee ist gar nicht so schlecht! Ich hab noch ne alte Trompete !!!!! :-)))

Allerdings ist das hier so nicht wirklich machbar. Meine Art "Krach zu schlagen" ist es mehr "die ganz Hartnäckigen" dann auf offiziellem Weg anzuzeigen.......

Das stimmt! Besitzer und Hund nähern sich manchmal nicht nur im Aussehen an. Ich halte es auch wie mein Hündchen: Zähne zeigen wenn`s darauf ankommt! :-)))

1
Beutelkind 09.02.2014, 13:51
@Madita69

Wieso ist das bei Dir nicht machbar? Seine Stimme kann man immer und überall erheben - Du mußt dafür nicht mal brüllen...

1
Madita69 18.02.2014, 14:05
@Beutelkind

@Beutelkind:

Meine Art "Krach zu schlagen" ist es mehr "die ganz Hartnäckigen" dann auf offiziellem Weg anzuzeigen....... 

...............wie bereits gesagt !

0
Madita69 18.02.2014, 14:38
@Beutelkind

Also auch wenn ich mich daran jetzt nicht aufhängen möchte, aber für mein Verständnis ist ein Mitmensch, jemand der sich auch um andere Menschen Gedanken macht, also mit einem sozialen Aspekt. Ansonsten ist es ein Mensch. Punkt.

Die Demokratie definiert einen Bürger oder einen Mitbürger. Wenn also ein mündiger Bürger den Haufen seines Hundes nicht weg macht, gehört es für mich zum guten Ton der Demokratie die Möglichkeit der Anzeige durch das Ordnungsamt in Erwägung zu ziehen.

Weniger demokratisch finde ich Deinen Vorschlag:

Wenn das bei mir immer wieder von einem bestimmten Hund samt Halter abgelegt werden würde, da würde ich Krach schlagen! So laut, dass sich der Halter samt Hund in meine Auffahrt nicht mehr trauen würde... :) 

Oder wie hier auch schon mal gesagt wurde "ab mit der vollen Tüte in den Briefkasten!" Meiner Meinung nach nicht besonders mitmenschlich, aber menschlich......

So scheiden sich die Geister und die Auffassungen von Mitmenschlichkeit und Demokratie !!!!!!

0

Es gehen Gerüchte um, dass er schon mehrere Anzeigen, aber ohne größere Konsequenzen, bekommen hat.

Aber nix genaues weiß man nicht? Wenn dem so ist, kann er ein Bußgeld bekommen. Und noch eins. Und noch eins.

Hund wegnehmen? Nein. Den Richter möchte ich sehen, der das mitmacht..

Madita69 06.02.2014, 00:38

Jaaaaaa, die Gerüchteküche brodelt immer mal !!!!!!!

Mich würd halt interessieren, ob das Bußgeld immer gleich bleibt oder solch eine Mißachtung sonstige Konsequenzen haben könnte.

Ob man den Hund wegnehmen kann war mehr eine provokative Frage, von wegen Steigerung bei der Strafe.

0
aotearoa01 06.02.2014, 07:04
@Madita69

Frag bei Deiner Gemeinde/Stadtverwaltung nach.. diese Dinge können unterschiedlich je nach dortiger Satzung behandelt werden!

2
Madita69 07.02.2014, 00:51
@aotearoa01

@aotearoa01: Das werd ich mal machen. Es scheint wirklich sehr unterschiedliche Handhabungen zu geben !!!!! Thanks.

2
Madita69 18.02.2014, 15:12
@Beutelkind

Sorry für die späte Antwort. Und da hier schon einige sehnsüchtig auf meine Rückmeldung vom Ordnungsamt warten, hier ein paar Infos! :-)))

Sofern der zur Beseitigung des Hundekots verantwortliche Hundehalter nicht ermittelt werden kann, ist nach der Straßenreinigungssatzung der Stadt der Eigentümer oder Besitzer des Grundstücks zur Reinigung, insbesondere des Gehwegs, verpflichtet.

Die fehlende Beseitigung des Hundekots ist ein Verstoß gegen die Gefahrenabwehrverordnung zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung auf öffentlichen Straßen und in öffentlichen Anlagen der Stadt und wird mit einem Verwarnungsgeld von 30 Euro geahndet.

Bei wiederholtem Verstoß wird ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Dabei kann es zu Bußgeldern bis zu 300 Euro kommen.

Ein Anruf beim Ordnungsamt (Geschäftszeiten) oder der Polizei ist jederzeit möglich, damit die Personalien des Hundehalters aufgenommen werden können. Zusätzliche Zeugen sind dabei sinnvoll. Aufnahmen mit dem Handy (Bild, Video) sind nur bedingt aussagefähig und werden im Einzelfall geprüft.

Tja. So schaut`s aus hier bei uns.

Übrigens habe ich gestern einen Mann angesprochen, der seelenruhig zugesehen hat wie sein großer Mischlingshund mitten auf einen Spielplatz im Park zwei riesige Würste abgeseilt hat. Da sagt er doch zu mir, obwohl überall auch Schilder stehen, er sei nicht von hier..........herrlich, oder ???? Dem hab ich eine Tüte in die Hand gedrückt und ihn aufgefordert den Haufen sofort weg zu machen, ansonsten würde ich ihn anzeigen. Na, der ist auf einmal schnell geworden........

2
aotearoa01 19.02.2014, 18:29
@Madita69

Danke, dass Du nochmal Bescheid "schreibst"...;) Interessant, was Du herausgefunden hast! Dass der Grundstückbesitzer auch noch ein Bußgeld bezahlen muss. Oje.

1

Sicher ist es lästig, wenn Hundekot nicht aufgenommen und entsorgt wird. Aber als asozial kann ich ein solches Verhalten nicht ansehen.

Madita69 06.02.2014, 00:15

Ich zitiere mal Wikipedia zur Definition von "asozial":

Ein Individuum vollzieht seine persönlichen Handlungen ohne die geltenden gesellschaftlichen Normen und die Interessen anderer Menschen zu berücksichtigen.

Also wenn jemand den Haufen seines Hundes nicht wegmacht, nimmt er keine Rücksicht auf andere Leute, die da reintreten könnten und die Norm wäre den Haufen ordentlich zu entsorgen, daher betraft die Gesellschaft dieses Fehlverhalten auch mit Bußgeld.

Man könnte auch sagen es ist ein rücksichtsloses verhalten.

2

Wir haben hier im Stadtteil jemanden der regelmäßig seine Hunde irgendwohin machen lässt und es dann nicht weg macht.

nee, echt jetzt? :-D Da würde ich auch gern wohnen. Bei uns sind es weit über die Hälfte aller Hundehalter. Ohne Beweise müssen die übrigens gar nichts zahlen, auch wenn Du sie hundertmal anzeigst.

Madita69 07.02.2014, 01:07

Gibt es bei Euch diese "Tütenautomaten" gar nicht ? Seitdem ist es bei uns schon besser geworden. "Der eine Hundebesitzer" war natürlich auch nur beispielhaft. Aber hier trifft man eben auch immer die gleichen Hundebesitzer, die sich so über den einen oder anderen unterhalten. Dabei ist aufgefallen, dass fast jeder "diesen einen" schon gesehen hat, dass er seine Hunde an unmögliche Stellen machen lässt und dann pfeifend weggeht. Eine Freundin von mir hat ihn angesprochen, weil ein Hund in den Kirchengarten und der andere direkt vor die Kirchentür gekackt hat. Geht natürlich gar nicht, da war hier was los..........!!!!!!!! Gelten Fotos auch als Beweise oder benötigt man Zeugen?

0
taigafee 08.02.2014, 07:58
@Madita69

Ein Foto kann nicht beweisen, dass der Halter den Haufen nachher nicht mitgenommen hat. Dafür wäre schon ein Video nötig. Ob das wiederum anerkannt wird, wage ich zu bezweifeln. Zeugen sind wohl das Mindeste denke ich.

Bei uns gibt es keine Tütenautomaten, nein. In letzter Zeit lässt jemand seinen Hund direkt vor unsere Haustür kacken. Jeden Morgen eine neue Bescherung... Aber anscheinend zu Uhrzeiten, zu denen es niemand sieht.

Ich denke, ansprechen und seinen Unmut darüber äußern ist die beste Methode. Sozialer Druck hat enorme Wirkung.

2
Madita69 08.02.2014, 17:52
@taigafee

Oha.......lach.....Videokamera muß nicht unbedingt sein.....lach !!! Werd auch mal nachfragen beim O-Amt, was denn eigentlich als Beweis gilt.

Und ich dachte wirklich diese Tütenautomaten gibt es mittlerweile in so gut wie allen Städten. So teuer sind die Dinger nämlich nicht für die Städte und bei uns werden die auch ganz gut angenommen.

Aber genau das meine ich. Jeden Morgen die selbe Bescherung vor dem Hauseingang. Ätzend, oder ?! Ich spreche die Leute auch an, wenn ich das sehe. Bei manchen alledings platzt mir der Kragen, wenn ich das schon öfter versucht habe mit sozialem Druck.

Drücke Dir die Daumen, dass Du den Verursacher noch findest und ansprechen kannst !

1

Haha, denke eher dass Du selbst mehrere Anzeigen bekommen hast!

Madita69 11.02.2014, 17:59

Haha, schon wieder so was von daneben und eine wirklich blühende Phantasie!

Hast Du denn jetzt noch etwas als Antwort zu meinen Fragen beitragen ??? Oder willst Du wieder nur blubbern???

1

Ja zahlen müssen sie

Was möchtest Du wissen?