Hundehaufen entsorgen

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei uns gibts erstmal eine Verwarnung, beim 2ten ein kleines Bußgeld und bei 3ten - 4ten mal ein Bußgeld in Höhe von 300€... das einem der Hund weggenommen wird wär mir neu.

Ist das wirklich möglich ???

Ist möglich ja... ohne Beweiße, das es auch wirklich vom Hund dieses Halters kommt, kann man meist wenig machen. Sollte ihn das Ordnungsamt dabei erwischen, wie er den Hundekot nicht wegmacht, sieht das schon anders aus.

Ich halte das mittlerweile auch so, das ich Hundehalter, die Hinterlassenschaften ihres Hundes nicht wegmachen, freundlich darauf hinweiße, das sie es doch bitte wegmachen. Recht dreist finde ich es, wenn es paar Meter neben einem Hundekotmülleimer mit Tüten passiert und es nicht weggemacht wird.

Aha, also gibt es doch eine Steigerung beim Bußgeld. Siehst Du, das habe ich nicht gewußt. Aber wenn einer drei- oder viermal erwischt wird legt er es ja auch darauf an. Und oft schmerzt es erst wenn der geldbeutel gezückt werden muss.

Ich weise die Leute auch freundlich darauf hin und "spende" schonmal ein Tütchen ;-) ! Aber bei den ganz Dreisten, werde ich demnächst eine Anzeige erstatten. Klar wird man solche Unbelehrbaren nicht alle erwischen, aber ich möchte selbst auch nicht durch Hundehaufen laufen müssen und mache auch die Stinker meines Hundes für andere Menschen weg damit sie nicht reintreten. Das Stichwort heißt Rücksicht nehmen.

2

@roadrunn3r, vielen Dank für Deine Antwort. Besonders dafür, dass Du mich nicht gleich aufgrund meiner Fragen "verurteilt" hast, wie es andere getan haben, deren Antworten gelöscht wurden. Ich werde mich nächste Woche noch genauer bei unserem Ordnungsamt erkundigen und bei den "ganz Dreisten" dann doch mal ein Zeichen setzen.

2

"(...) Als Hundebesitzer stinkt mir das total, da die Leute die meckern immer alle Hundebesitzer über einen Kamm scheren."

Ich stelle mir vor, wie Sie in diesem Gestank und Gemecker auch noch geschoren werden – wirklich unhaltbar. So kommt man wirklich auf den Hund.

Sicher ist es lästig, wenn Hundekot nicht aufgenommen und entsorgt wird. Aber als asozial kann ich ein solches Verhalten nicht ansehen.

Ich zitiere mal Wikipedia zur Definition von "asozial":

Ein Individuum vollzieht seine persönlichen Handlungen ohne die geltenden gesellschaftlichen Normen und die Interessen anderer Menschen zu berücksichtigen.

Also wenn jemand den Haufen seines Hundes nicht wegmacht, nimmt er keine Rücksicht auf andere Leute, die da reintreten könnten und die Norm wäre den Haufen ordentlich zu entsorgen, daher betraft die Gesellschaft dieses Fehlverhalten auch mit Bußgeld.

Man könnte auch sagen es ist ein rücksichtsloses verhalten.

2

Was möchtest Du wissen?