Hundehaltung in Mietwohnung trotz Ablehnung von Vermieter möglich?

7 Antworten

Bevor ich versuchen würde die Hundehaltung gerichtlich durchsetzen zu müssen und dann auch noch Gutachten erstellen lassen müsste, würde ich mir lieber eine Mietwohnung suchen in der Hundehaltung erlaubt ist.

Schwieriges Thema , Solang du aber noch keinen Schriftlichen mitvertrag in den Händen hast würde ich an deiner Stelle erstmal abwarten mit dem Hund. Sobald du den Schriftlichen vorliegen hast und da Hunde , Katzen etc. verboten sind, kannst du versuchen durchs Gericht eine Erlaubniss zu erlangen.

Es wird keinen schriftlichen geben, das ist kein neues Mietverhältnis, ich wohne hier seit über 4 Jahren, allerdings hat keiner hier einen schriftlichen Mietvertrag, ist gesetzlich ja auch nicht vorgeschrieben. Daher bekomme ich auch keinen, obwohl ich schon einen Mustermietvertrag zur Unterzeichnung hinschickte, da ich gerne einen wollte.

0
@SuzeeD

Wenn, du den Hund als Therapie brauchst, dann kann dir der Vermieter garnichs denn laut Gesetz sind solche Hunde dann mehr oder weniger überall erlaubt. :)

0

Ich würde erstmal probieren mit dem Vermieter zu sprechen oder ggf eine neue Bleibe suchen. Ich würde mich nicht wohlfühlen in einer Wohnsituation, die ich nur wegen eines Gerichtsurteils erwirkt habe.

Das irrwitzige an der Situation ist, dass in anderen Häusern dieser Vermieterin Hunde erlaubt sind und sie selbst auch Hunde hält. Jedoch habe ich gehört, dass bisher alle Versuche von Nachbarn, einen Hund zu halten oder auch nur zur Pflege zu übernehmen, abgeblockt wurden. Leider ohne begründete Argumentation. Ein Umzug wäre leider kaum möglich und diese Wohnung bietet optimale Wohnbedingungen, die Vermieterin ist außerdem nicht vor Ort und daher wäre mir das nicht unangenehm, aber ein wenig Angst vor dem Aufwand und dem Verfahren hätte ich schon.

0

Eigentümergemeinschaft ist gegen meinen Hund

Ich möchte in einer Eigentumswohnung einziehen wo der Eigentümer nichts gegen meinen Hund hat. Ich habe meine jetzige Wohnung gekündigt und wollte in 2 Monaten einziehen,nun haben die Eigentümer der anderen Wohnungen im Haus eine Unterschriftenliste erstellt wo sie sich gegen die Hundehaltung im Haus aussprechen. Mein Vermieter weiß jetzt auch nicht was wir jetzt machen sollen. Ich werde mein Hund aber deswegen nicht abgeben. Es gibt laut Aussage meines Vermieters aber in der Eigentümersatzung keinen zusatz der die Hundehaltung verbietet. Darf ich trotz Hund jetzt dort einziehen ?

...zur Frage

Hundehaltung in Mietwohnung-Auch als Besuch verboten?

Im Mietvertrag wurde diese nicht untersagt oder erlaubt. Meine Freundin hat jetzt aber einen Hund und wir sind auch öfter bei mir. Kann mein Vermieter mir verbieten, Besuch mit Hund zu empfangen bzw über die Dauer des Besuchs entscheiden?

...zur Frage

Mietvertrag... Vermieter hat "vergessen" Hundehaltung zu verbieten!

Hallo,

Bitte ein bisschen Geduld, Deutsch ist nicht meine erste Sprache und ich versuche so klar so schreiben wie möglich!

Also, wir wohnen zeit über ein Jahr in unsere Mietwohnung. Der Vertrag den wir im März 2013 unterschrieben haben ist so ein blauen Formular wo Mann nur ausfüllen muss (http://www.avery-zweckform.com/avery/de_de/Produkte/Formularbuecher-und-Formulare/Vertraege/Wohnraum_Mietvertrag_2859.htm).

Unseren Makler hat uns von Anfang an erzählt dass Katzen erlaubt sind aber Hundehaltung müssen wir mit den Vermieter klären (wegen Größe und Rasse, etc). Wir haben letztlich telefonisch und schriftlich gefragt (beides mal sehr nett und freundlich) und heute haben wir eine schriftliche Rückmeldung bekommen dass die Vermietern Hunde in die Wohnung nicht dulden werden.

Hier kommt's... im Vertrag haben die es nicht angekreuzt dass wir als Vermieter eine Zustimmung brauchen für Tierhaltung. Ganz klein ist da eine Referenz zum Paragraph 11 wo es steht dass wann es nicht angekreuzt ist das Tierhaltung (wie Hund) erlaubt ist. Es ist ganz klar dass unseren Vermieter es einfach nicht durch gelesen haben aber haben es trotzdem unterschrieben. Haben wir dass recht ein Hund in unsere Wohnung zu halten? Haben wir überhaupt eine Chance?
Umziehen wäre schwer wegen Wohnungsmangel in unsere Stadt und wir sind an Probleme mit unseren Vermieter gewohnt da dass die von vorne an uns als Kinder behandelt haben (obwohl wir beide fast 30 und berufstätig sind).

Im Anhang sind 2 Bilder von den Vertrag...

...zur Frage

Pflegehund erlaubt!

Hallo. Wir wollen in einer Mietwohnung Pflegestelle für einen Hund werden. Im Mietvertag ist Hundehaltung nur nach Absprache erlaubt. Muß ich auch bei einer Pflegestelle für einen Hund den Vermieter um Erlaubniss fragen???? Wie lange kann ich einen Hund aufnehmen, ohne den Vermieter zu fragen???? In der Wohnung über uns lebt ein Ehepaar mit einen kleinen Hund.

...zur Frage

hundehaltung verboten?!

Hallo ihr lieben es geht um das Thema hundehaltung. in meinem miet Vertrag steht Haustiere nach Vereinbarung. die Dame unter mir hat einen Hund .. und 2 katzen . mir verbietet der Vermieter einen Hund. Ist es aber nicht so dass yorkshire nicht als Hund sondern als Kleintier gelten ?! und er darf doch nicht dem einen n Hund erlauben und dem anderen nicht oder ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?