Hundehaltung in einer Mietwohnung trotz "Verbot"?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Nun ist es jedoch so, dass sich sehr viele Parteien in unserem Wohnpark kleine Hunde angeschafft haben, wobei unsere Vermieterin auch ein Auge zudrückt. Aber ist damit nicht die ganze Verordnung im Mietvertrag ungültig? Wenn dort steht, dass ALLE Hunde nicht erlaubt sind, er nun aber kleine Hunde erlaubt, könnte ich mir das irgendwie so hinwurscheln auch einen großen halten zu dürfen?!

Das solltest Du nicht machen,der Vermieter wird Dich kündigen.

Bezüglich des Hundeverbots darf er Einzelentscheidungen machen!

Die Klausel ist nicht unwirksam!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Rat: Sofort dem Mieter sagen, dass du zum nächsten verfügbaren Termin kündigst. Wohnungen gibts wie Sand am Meer, ein eigener Hund ist ein Freund fürs Leben.

Mir wollten sie auch kündigen nachdem ich mir einen Hund angeschafft hab weil die Nachbarin einen Anfall bekommen hat weil er EINMAL in ihrem Garten war (ist unterm Zaun durch) da hab ich ihnen gesagt sie können sich schon mal einen neuen Mieter suchen.

Das wollen sie dann aber auch nicht also verblieb es bei einer Warnung der Hund möge doch nicht mehr den Garten der Nachbarin betreten. Die kleine Hakumi (mein Shiba-Inu) hat es dann auch versprochen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich an deiner Stell würde mir nicht einfach einen Hund zulegen,auch wenn andere Hunde haben.Es wäre ein Kündigungsgrund.Nun ist es ja so,dass sie dieses Verbot nicht so genau nimmt,also sprich mit ihr und wenn sie zustimmt,kannst du es machen.Vielleicht läßt du es dir noch schriftlich geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und, schon mal nachgefragt ob für einen Kleinhund die Vermieterin ihre Einwilligung gibt? Wenn sie es nicht erlaubt ist das nunmal Fakt! Und bitte denk an das Tier und schaff nicht einfach von dir aus Tatsachen. Weißt du, was du dem armen Tier antust, wenn es dann wieder weg muss?!

Wenn der Wunsch nach einem Hund wirklich so groß ist und es in dieser Wohnung nicht erlaubt ist, dann sucht man sich eine andere und stellt gleich am Anfang an klar, dass Hundehaltung erlaubt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auch wenn andere mieter hunde halten, kann der vermieter bei einem anderen es verbieten.

wenn nur klienen hunde gehalten werden, kann es sein das die kleinen hunden angst vor dem grossen haben, nur so als beispiel und das ist ein grund, weshalb er den grossen hund verbieten kann.

dann kannst du nur umziehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bessergesagt du kannst fristlos gekündigt werden und hast keine Wohnung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ist ein guter Kündigungsgrund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn du das machst, dann machst du dich strafbar...und das willst du ja nicht oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein!

Allerdings sollten auch die Kleinhunde verboten sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?