Hundehaltung?!generell darf man?!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Kommt drauf an was im Mietvertrag steht. Wenn da Haustiere sind nicht erlaubt steht, darfst du keine Hunde oder Katzen halte, kleine Tiere wie Hamster sind erlaubt. Aber du kannst deinen Vermieter ja mal ansprechen und fragen. Wenn du dennoch einen Hund hälst kann das ein Kündigungsgrund sein.

Mal ganz plump formuliert darf er alles verbieten was die Wohnung verlasst!

Kommt auf die Größe des Hundes an. Wäre jetzt interessant zu wissen was für ne Rasse du haben willst

Also bei mir war es so. Laut Mietvertrag Hunde und Katzen nicht erlaubt. Wollte mir dann doch irgendwann nen Hund anschaffen. Zur Sicherheit habe ich mich direkt mit dem Vermieter kurzgeschlossen, wollte eben nicht das ich den Hund dann irgendwann wieder abgeben muss. Der sagte mir dann ja wenn es ein kleiner ist , ich dafür sorge das er niemanden stört (kein Dreck, kein Lärm) und sich kein Nachbar beschwerd ist es für Ihn ok. Dann fand ich aber noch viel wichtiger das mit den Nachbarn abzuklären, da hatte auch niemand ein Problem damit. Nu hab ich mein Hundi schon 6 Jahre. Allerdings habe ich auch super Nachbarn!!!

Es geht um dieses Wort: grundsätzlich...

Jeder Vermieter hat immer noch zu entscheiden ob in seinem Haus mit Mietwohnungen Hunde gehalten werden dürfen oder nicht... Jeder Hund bei jeder Mietpartei muss einzeln eine Halteerlaubnis vom Vermieter haben...

Und es bleibt den Vermietern auch weiterhin unbenommen, die Hundehaltung bei einer Mietpartei zu erlauben und bei einer anderen Mietpartei zu verbieten. Der Vermieter muss nur einen plausiblen Grund nennen

Kniehöhe groß , so in etwa wie jack russel , labrador etc. .

Was möchtest Du wissen?