Hundehalter hält freilaufenden Hund NICHT vom fahrradfahenden Kind fern

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was macht der Hund denn beim Kind?

Ich würde mal beim Ordnungsamt anrufen, geht gar nicht.

Auf jeden Fall anzeigen. Als Hundemami mit durchaus sprunghaftem, manchmal zu kontaktfreudigem Hund kenne ich "überzogene" Reaktionen. Zum Beispiel wenn der Hund an der Ampel sitz macht und über die Straße weg einen anderen Hund anbellt: " Was ist ihr Hund so aggressiv? Nehmen sie den mal weg" zu keifen, das wäre überzogen. Aber wenn der Hund das Kind auf dem Fahrrad angeht ist das definitiv zu viel.

Ist erst mal egal ob Leinenpflicht besteht oder nicht.

Was passiert denn wenn das Kind Angst zeigt und der Hund falsch reagiert?

Was macht der Hund dann? Zubeißen?

Dann ist es egal ob an der keine oder nicht.

Also auf jeden Fall damit zum Ordnungsamt! Wenn ein Hund alleine aus der Situation heraus falsch reagiert nur weil ein Kind Angst zeigt, gehört der Hund auf jeden Fall an die Leine, wenn nicht sogar Maulkorbpflicht. In dem Fall sollte aber auch mal überprüft werden ob der Halter überhaupt geeignet ist den Hund zu führen.

Hundehalter erklärt, daß das 7 jährige Kind dem Hund gegenüber keine Angst zeigen darf, da der Hund sonst nicht richtig auf das Kind reagiert.<

Der Hundehalter hat nicht alle Latten am Zaun. Eine Meldung an das Ordnungsamt wäre durchaus angebracht, möglicherweise ist er danach etwas einsichtiger.

Hallo, zunächst mal keine Bange nicht alle Hundebesitzer sind so egoistisch wie der Herr dem du begegnetst bist. Ist natürlich Quatsch das das Kind lernen muss keine Angst gegenüber einen wildfremden Hund zu zeigen und Quatsch ist auch das der Hund dann anders reagiert. Er muss seinen Hund beibringen das er sich spielenden Kinder und Fahrradfahrern nicht zu nähern hat und muss den Hund beibringen wie man sich verhält, sich selber sollte er übrigens auch mal beibringen was es heißt Verantwortung zu übernehmen. Solange nix passiert wird man bei der Polizei keinen Erfolg haben. Ist es allerdings in einen Gebiet wo Hunde anzuleinen sind, so kann man eine Anzeige bei den zuständigen Ordnungsamt einreichen. Da kann es sinnvoll sein die Zusammentreffen mit diesen Hund-Herrchen Gepann zu fotografieren um beweisen zu können das der Hund ohne Leine läuft. Nützlich können dann auch Zeugen sein, die zb deine Frage mitbekommen haben und seine echt unterirdische Antwort.

LG und beim nächsten Treffen, einfach mal Handy zücken, Foto machen und die gespeicherte Nummer des Ordnungsamtes mal wählen, meist hilft es und die Leute leinen dann an und verschwinden. Kenne sowas von meinen kleinen Hund (3,6 kg) ich bekomme da auch immer so tolle Tipps, wie heben sie den Hund nicht hoch, die regeln das alleine. Was ich aber bezweifel wenn ein 30kg Schäferhund meinen 3,6 kg Winzling beißen will.

Was möchtest Du wissen?