Hundehaar Allergie ... wirklich auf alles?

4 Antworten

das kann dir letztlich nur ein Arzt/Allergologe sagen. Geh hin und laß Dich auf Allergien testen. Denn falls Du eine Allergie gegen bestimmte Dinge hast, ist damit nicht zu spaßen.

allergien sind sehr unterschiedlich von mensch zu mensch.

ich habe zwei sehr haarige hunde (border collie und shiba inu)...ein freund von uns hat mit ihnen keineerlei probleme. jetzt wolte er sich einen jack-russell kaufen und musste den zuechter sofrot verlassen . bei einem spaeteren test wurde festgestellt, dass er gegen jack-russel hautschuppen und haare allergisch reagiert.

ein mensch kann gegen hundehaare, hudnespeihel, hundehautschuppen und hundeurin allergisch reagieren.

das muss alles beim allergologen individuell ausgetestet werde.

eine "allergikerhund" -wie oft behauptet gibt es nicht -weil menschen nicht nur auf hundehaare reagieren.

Bist Du Dir sicher, dass Du überhaupt eine Tierhaarallergie hast? In der Regel neigen Pudel eher nicht zum Haaren, eher schon Schäferhund und Sheltie, auch der Mops haart noch eher.

36

Allergien haben auch nichts mit dem Fell zu tun, sondern wegen der Hautschuppen und bestimmter Proteine z.B in Speichel und Urin.

0

Sollte ich warten oder gar lassen mit einem Hund?

Hallo, ich habe da ein Problem. Undzwar wollte ich schon sehr lange einen Hund haben. Da ich unter 18 bin lebe ich bei meinen Eltern in einer 3-Zimmer-Wohnung. Meine Mutter wollte auch einen haben nur mein Vater war da etwas skeptisch da er etwas angst vor hunden hat weil er mal gebissen wurde von einer deutschen Dogge. Süße Hunde z.b Zwergspitz, Möpse etc. aber auch größere sind nicht so schlimm wie, Golden Retriever, Pudel, Collies. Kleine Hunde wären nicht so gut für mich (glaube ich) weil, ich gerne im Sommer mit ihm Fahhrad fahren würde, Agility, schwimmen usw. Außerdem besitze ich nur Kenntisse über Rassen die mir zustimmen würden von ihrem Charakter ihrer Ausdauer und auch dem Aussehen. Größere Hunde mag ich besonders gerne. Ich hätte gerne einen Dobermann oder einen Bullmastiff. Findet mein Vater aber gruselig und denkt es wären Kampfhunde die jeden umbrigen. Aber darüber können wir ja noch reden. Ohje, jetzt hab ich zu viel gelabert. (ich weiß das diese Rassen die mir zusagen stark und eine konsequente Erziehung benötigen, darüber bin ich mir aber bewusst) Nur das Problem ist leider, die Wohnung. Wir wohnen im 4. Stock. Große Hunde bekommen doch Gelenkschaden. Außerdem habe ich eine leichte bis mittlere Allergie. Ich hatte auch mal einen Hund. Aber einen Pudel. Was soll ich tun? Danke fürs lesen und LG Leonie

...zur Frage

Welche Hunderasse könnt ihr mir empfehlen. beschreibung steht unten?

Ich hätte gerne einen Hund, allerdings haben mich bisher ein paar tatsachen davon abgehalten.

  • Ich arbeite vollzeit und kann den hund nicht mitnehmen
  • Ich treibe 0 sport
  • ich kriege mein leben nicht auf die reihe
  • ich habe starke depressionen
  • ich äkel mich vor exkrementen

soweit ich dass verstanden habe gibt es allerdings rassen die etwas leichter zu halten sind. die man zb 11 stunden alleine lassen kann. ich kenne mich da halt null aus, aber favoriesieren würde ich einen Mops, oder bernadiener. vorteile währen für mich

  • Ich komme raus
  • ich habe einen grund zum spazieren gehen
  • ich habe keine freunde
  • ich habe eine sozialphobie
  • vielleicht verspüre ich wieder etwas freude im leben
  • ich liebe tiere
  • ich währe nicht so alleine
  • ich hätte einen freund
  • ich hätte einen grund nach hause zu kommen und weiterzuleben

zu mir: ich bin M 22, ledig, verdiene gut

...zur Frage

Geht so auch meine Hundehaar allergie weg?

Hey, Also ich habe eine starke tierhaarallergie ich bin allergisch gegen : Hunde,Katzen,Hasen/Kaninchen,ferde,Ziegen,Schafe,Meerschweinchen ect..., bei der allergie bekomme ich stark astmah, schnupfen, rote und juckende augen uns hautauschlag Wir haben seid 1 jaht 8 Kaninchen. Am anfang war ich auch voll allergisch gegen sie und konnte nichmal in ihre nähe kommen, aber dann hab ich es immer trotzdem und immer häufiger gemacht bis ich nicht mehr allergisch war. Jetzt kann ich die Kaninchen immer Hochheben und auf den arm nehmen, oder den stall ausmisten ohne das ich irgetwelche allergische anzeichen bekomme. Seid einem halben jahr haben wir jetzt auch einen Kater ich war auch erst allergisch aber als ich Dann viel mit ihn gemacht habe wurde es besser, jetzt kann er auch immer in meinem bett schlafen ud mit mir kuscheln und es macht mir überhaupt nicts aus. Wir würde uns auch gerne noch einen Hund (neufundländer) anschaffen, aber es geht ja nicht wegen meiner allergie. Meint ihr das ich mich auch an einen hund gewöhnen würde, also das ich dann auch nicht mehr allergisch auf ihn reagieren würde ? oder war das mit den anderen tieren nur zufall :/ ? Lg . :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?