hundegesamtbild 2. versuch?

...komplette Frage anzeigen gesamt - (Hund, Anatomie, Hundehaltung) brust - (Hund, Anatomie, Hundehaltung) schulter/pfote - (Hund, Anatomie, Hundehaltung) von oben damit man die lücke am bauch sieht - (Hund, Anatomie, Hundehaltung)

7 Antworten

Du schreibst doch selber, er hätte mit 20kg Idealgewicht. Für mich sieht dein Hund völlig normal aus, keinesfalls dick. Ich würde auch denken, dass er seiner Rasse entsprechend einfach einen muskulöseren Körperbau hat. Man sollte immer gucken, dass die Taille des Hundes noch gut zu erkennen ist.
http://www.hund-unterwegs.de/hunde-blog/das-perfekte-hundegewicht-ist-mein-hund-zu-dick-zu-duenn-oder-genau-richtig/

Stimmt... Wenn ich mir die Zeichnungen so ansehe, die kleine Ecke in der Taille hat er! Ich persönlich finde, sie könnte etwas schärfer sein, andererseits ist es sehr von Vorteil, wenn der Hund etwas zuzusetzen hat!

2

es gibt eine Regel: Wenn der Hund ruhig und gerade steht, sollt man die Rippen beim darüber streicheln fühlen können ( ohne zu drücken )...aber nicht sehen.

Wenn Du das kannst....ist er nicht zu dick ( denn an den Rippen hat er keine Muskeln )

Wenn ich das Bild betrachte, wo man den ganzen Rücken sieht, so ist er nicht zu dick, aber an der Grenze...man sieht die Taille....aber er sollte aber auch nicht zulegen.

Hallo emoschlumpf. Nach meinem nicht-Experten-Blick scheint es sich um einen Staff oder Bully o.ä. zu handeln. Die sind muskel-bepackt. Generell: wenn du mit den Fingerspitzen seitlich unter leichtem! Druck die Rippen des Hundes spürst, ist alles im grünen Bereich. Auch wenn der Hund steht und du von oben guckst sollte die Taille erkennbar sein. Das ist so. Lass dich nicht verunsichern 🐶 LGrüeßli 

Nur so zur Verdeutlichung meiner Aussage, was ich meine, wenn ich von erkennbaren Muskeln spreche.

Einer meiner Hunde - im Winter, wenn er nicht Renntraining ist - trotzdem sieht man Muskeln

 - (Hund, Anatomie, Hundehaltung)

möchte nicht böse klingen aber man sollte bei einem windhund nur die ersten 2-3 rippenbogen sehen und nicht soviele. da bin ich tatsächlich froh drüber das du meinen nun moppelig nennst

1
@emoschlumpf666

lol - und genau diese Rippenbögen sieht man - in dieser Verfassung ist der Hund zwei Wochen vorher auf einer VDH-Ausstellung mit V1 + BOB (Best of Breed = Rassebester) bewertet worden.

Natürlich sind Windhunde insgesamt viel "leichter" gebaut als andere Hunde - es sollte auch nur verdeutlichen, was muskulös bedeutet - dass man eben Muskeln unter dem Fell sieht.

Und wie du einer anderen Antwort zu deiner Frage entnehmen kannst (mit dem Husky), sieht man nicht nur bei trainierten Windhunden wirklich Muskeln, sondern auch bei trainierten Huskys - und die haben ein viel längeres und dichteres Fell.

Das sollte ja alles auch keine Kritik sein - aber muskulös ist eben anders.


1

Warum ist sein hinteres rechtes Knie so kahl? Ist er kastriert?

"Zu dick" ist er noch nicht, würde ich sagen. Aber etwas mehr Taille fände ich persönlich besser, vor allem auch bei der Schulterhöhe.

Er grinst nett, der Goldkettchenträger! :)

ja er ist kastriert aber aufgrund einer hauterkrankung hat er sehr schlechten haarwuchs bis teilweise haarausfall was man auch ziemlich gut an der unteren brustseite in der mitte erkennt ist aber schon viel besser wie am Anfang da ist teilweise die ganze haut mit raus geflogen :)

1

Für mich sieht das auch nicht wirklich nach "muskelbepackt" aus - das kenne ich von meinen Windhunden, wenn sie im Training stehen, anders.

Da zeichnet sich durch das Fell wirklich jeder Muskel ab ....

Für mich sieht dein Hund schon ziemlich "moppelig" aus - aber ich sehe das auch eher aus "Windhund-Augen".

mein hund ist halt kein windhund und kann man damit auch nicht vergleichen.

0
@emoschlumpf666

richtig, das habe ich auch geschrieben - trotzdem dürfte "muskelbepackt" recht ähnlich aussehen

2

wenn ein windhund muskulös ist sieht das immer noch kein bisschen so aus wie bei einem pitbull oder ähnliche rassen. rassen mit verschiedenen proportionen kann man einfach nicht vergleichen.

0
@emoschlumpf666

Muskeln und Muskeln sind bei Hunden aber gleich und Muskeln lassen sich bei allen Rassen gleich erkennen, wenn ein Hund tatsächlich muskulös ist. Diese zeichnen sich immer unter einem feinen kurzhaarigen Fell ab, deutlich ab. Da wirken die Konturen scharf und hart - und nicht so verschwommen wie bei deinem Hund.

Du hast nach Meinungen gefragt - genau die habe ich dir geschrieben ....

2

mein hund hat auch kein feines kurzes fell.

0
@emoschlumpf666

Na, langhaarig sieht das nicht aus, eher nach einem extrem dünnen Fell. Und die Fellstruktur entspricht auch der eines kurzhaarigen Windhundes. Du solltest mal deine Fütterung unter die Lupe nehmen oder untersuchen lassen, ob die Hormone stimmen ...

2

Ich würde jetzt deinen Hund nicht als muskulös einordnen. Würde her sagen, dass das eine oder andere Pölsterchen vorhanden ist. Kann aber auch der Winterspeck sein. Ich habe eine Husky-Mädel die aber auch vorm Fahrrad zieht. Da sieht man sogar die Muskeln durch das Winterfell. Bei deiner Rasse kommen die Muskeln durch das kurze Fell eigentlich sehr gut zur Geltung. Deswegen eben nicht muskulös und nicht sportlich. 

Mir sind aber zwei andere Dinge aufgefallen. Dein Hund hat zu lange Krallen. Die biegen sich schon zur Seite vor allem hinten. Kann ein Indiz für zu wenig Auslauf sein muss es aber nicht. Kürzen solltest du sie dennoch. 
Wofür brauchst du denn den Käfig? Durch das Kissen gehe ich mal davon aus, dass dieser für den Hund ist.. 

der "Käfig" wie du ihn nennst ist sein bett und zu gemacht wird er auch nicht. Seine krallen sind nicht zu lange sieht nur auf dem bild so komisch aus.

0

und er ist nicht reinrassig.

0

Was möchtest Du wissen?