Hundegebell in der Nacht

13 Antworten

Ähm darf man denn fragen zu welchen Zweck die Hunde gehalten werden? Sollen die auf das Grundstück aufpassen oder nicht??? Wenn sie nicht aufpassen sollten, dann hälst du sie falsch. Dann müßte man sie mit in die Wohnung/Haus nehmen und sich ausgiebig mit den Hund beschäftigen und ihm eine andere Aufgabe geben als bewachen. Im Moment ist das bewachen der einzige Lebensinhalt der Hunde, und Hunde bellen nunmal um Fremde vom Hof zu verscheuchen. Das ist eine logische Konsequenz! Be der Nachbarschaft finde ich übrigens Wachhunde nicht geglückt, erstens weil ja anscheinend die Nachbarn ohnehin schon aufpassen und sie mit den Bellen nicht klarkommen und auch keine Bereicherung darin sehen. Ist ja da nicht jeder gleich. Ich würde mich freuen wenn hier mal größere Hunde aufpassen würden, da hier oft eingebrochen wird, daher kann man sich mit bellednen Hunden schonmal eher arrangieren...

Nimm die Hunde des nachts mit ins Haus, dann hast Du und Dein Nachbar Ruhe!

Wir wohnen auf dem Dorf und Nachbars große Hunde bellen oft die ganze Nacht, weil Katzen und andere Tiere durch die Gegend kreuchen..... Kein Mensch beschwert sich über das Gebelle, ist halt Dorfleben. Aber manchmal suchen Nachbarn nach einem Grund um einen zu ärgern oder ihren Frust abzulassen. Sei schlau und wirke dem ganz einfach entgegen indem Du die die Hunde nachts ins Haus holst. Sonst könnte der Nachbar noch auf dumme Gedanken kommen und womöglich Giftköder über den Zaun werfen!

Hallo,

wenn meine direkten Nachbarn Hunde hääten die draußen (auch mit Unterbrechung) eine halbe Stunde bellen, wäre ich auch "leicht" ungehalten gewesen. Und auch drei Minuten können einem tierisch auf den Geist gehen, das ein hund mal anschlägt und "Wuff" sagt ist was ganz anderes, aber über Minuten gehendes Gebell finde ich auch anstrengend (habe selbst Hunde). Hol den Hund rein und gut ist, dann haben deine Nachbarn Frieden und du auch.

Hundegebell in der Mietwohnung

Ich habe folgendes Problem: Wir haben zwei Hunde, der eine 3 Jahre alt, der andere 13 Wochen alt. In zwei Wochen gehe ich wieder arbeiten, dann müssen die Hunde etwas alleine bleiben! Nun zu meinem Problem: Unser Nachbar hat sich auf der Gemeinde beschwert (natürlich ohne vorher etwas zu uns zu sagen) dass mein Hund ständig bellt und unbeaufsichtigt herumläuft. Das ist natürlich absoluter Schwachsinn, er schläft wenn ich 5 Stunden in der Arbeit bin und bellt eventuell wenn jemand klingelt oder ich heimkomme. Unser Nachbar hat Angst vor Hunden ( meiner war mit bei den Kindern in der Schule und tut kein.etwas.zu leide) und.deshalb hat er das gemacht. Die anderen Nachbarn sagen alle, dass sie ihn ganz selten hören und er nicht stört. Der Kleine muss das alleine sein ja noch lernen. Momentan sind sie 1 Stunde alleine. In der Zeit spielen sie glaube ich nur und bellen kaum. Für beide Hunde habe ich eine Genehmigung der Vermieter. Ich hab trotzdem Angst, das der Nachbar irgendwas erfindet und ich dann die Hunde abgeben muss. Sie sind nur am Vormittag alleine, die restliche Zeit gehört gang ihnen. Der Große hat die BGH II Prüfung,der Kleine startet im Herbst die Ausbildung als Therapiehund und soll mich später in.die Schule begleiten! Wir haben vor ein Haus zu bauen, aber bis wir dort einziehen, kann es noch zwei Jahre dauern. Wir wohnen in einer Spielstraße wo.es ohnehin immer laut ist und Kinder spielen! Wisst ihr wie es rechtlich aussieht mit dem Bellen in Wohnungen?

...zur Frage

Kann ich mich an Tollwut angesteckt haben?

Bin seit 3 Wochen am Schwarzmeer. Dort sind immer 2 Straßenhunde unterwegs die eigentlich größtenteils bei uns vor der Haustür bleiben. Beide Rüden und miteinander sehr zutraulich. Nun der kleinere von beiden war eher dünn und mager. Vor ungefähr 4 Tagen bellte er durchgehen in der Nacht. (Was mir da nicht wirklich auffiel weil ich vom weitem auch ein Bellen hören konnte und dachte, dass die vllt kommunizieren) Jedenfalls ging das 2 Tage so weiter und jetzt ist er verschwunden. Keiner in unserem Dorf hat den Hund gesehen. Wieder hab ich mir dabei nicht gedacht, nun hab ich aber gehört dass bei uns in der Nähe (1-2 Km) ein Hund mit Tollwut erschossen worden ist weil dieser eine Frau angegriffen hat. Die Frau wurde darauf sofort ins Krankenhaus gebracht usw

Nun quält mich seit Tagen der Gedanke, dass der kleine magere Hund eventuell auch Tollwut haben könnte. Er hat mich NICHT gebissen. Gestreichelt hab ich ihn oft und eigentlich auch immer danach die Hände gewaschen. Eventuell könnte er als er mit mir gespielt hat und auf mich gesprungen ist mich leicht gekratzt haben (Keine offene Wunde also HÖCHSTENS leichte Schürfwunden, ohne Blut) Offene Wunden hatte ich nicht wirklich und wenn schon ist es bestimmt nicht mit seinem Speichel in Verbindung gekommen..

Besteht die Möglichkeit, dass der Virus auf mich übertragen wurde?

...zur Frage

Nachbars Hund weckt mich morgens durch Gejaule/Gebelle, was habe ich für Möglichkeiten?

Ich werde schon die ganze Woche lang jeden morgen vom Nachbarshund kurz nach 05:00 Uhr durch Gebelle und Gejaule geweckt.

Das war schon mal vor 2-3 Wochen so, dass er jeden morgen so früh angefangen hat zu bellen und jaulen. . Ich merke langsam wie das schlaucht, ich bin müde und kann auf der Arbeit kaum die Augen offen halten. Ich bin fix und fertig und will mir das nicht länger bieten lassen.

Das komische ist: ich wohne an einer doch ganz gut befahrenen Straße und schlafe deshalb auch mit Ohrenstöpsel. Die Autos die da lang fahren stören mich überhaupt nicht, aber vom Hund werde ich wach.

Vorab sollte ich erwähnen, dass ich den Nachbar noch nicht darauf angesprochen habe, weil ich doch echt Angst vor ihm habe.Was man durch die Wände so mitbekommt, ist doch recht fragwürdig und es liegt die Vermutung nahe, dass er auch Drogen konsumiert. Ich weiß es natürlich nicht mit Sicherheit, doch trotzdem ist er mir nicht geheuer.

Es war auch schon mal jemand bei ihm und hat sich beschwert und das hat nichts gebracht.

Meine Frage: was kann ich in so einer Situation tun? Ich werde mich definitiv bei der Vermieterin beschweren, da der Nachbarn auch anderweitig negativ auffällt.

Ich meine die Polizei kann ich ja nicht rufen, was sollen die denn schon machen wenn der Nachbar nicht zu Hause ist. Das Ordnungsamt vielleicht? Oder muss ich warten und mich darauf verlassen, dass die Vermieterin etwas unternimmt?

...zur Frage

Hund hat Hase getötet?

Vor ca. einer Stunde ist eine Frau mit ihrem Hund (Mops) an unserem Garten vorbeigekommen. Der Hund hat sich losgerissen und einen Hasen am Hinterteil gebissen. Der Halbe Körper war im Hundemaul.

Nun ist er tot. Das Problem ist, dass das der Hase meines Onkels ist (war). Er hat auch zwei kleine Mädchen, die sehr an dem Hase gehangen haben. Das schlimmste ist aber, dass sich die Frau nicht einmal entschuldigt hat.

Kann man da irgendwas machen? Und wie kann man Hasen sicher im Garten halten? PS: Wir haben hier in der Nachbarschaft viele Hunde, deshalb wäre es mir wichtig, wenn mir jemand gute Ratschläge geben könnte.

Danke im Voraus.

...zur Frage

Hundegebell tag&nacht

Hey Wir haben 2 Hunde ein kleinen und einen großen Der kleine bellt den ganzen Tag und Nachts. Er kann bei meiner Mom im Bett schlafen also ist er nicht allein.

Aber er bellt Kennst ihr irgentwas was helfen kann vieleicht so eine antibell station oder so ???

...zur Frage

Unser Hund bellt, wenn er allein ist, was tun?

Hey Leute, Das macht mich echt fertig. Wir haben uns einen kleinen Hund angeschafft. Der ist ganz niedlich und süß.

Das Problem ist, lassen wir unseren Hund allein, dann gibt es ein Spektakel und sein Hundegebell macht uns fertig.

Was können wir dagegen tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?