Hundefutter regelmäßig wechseln?

9 Antworten

Wechseln finde ich sogar sinnvoll. In der Natur frisst das Tier auch nicht jeden Tag das gleiche. Ausserdem, wie schon weiter oben geschrieben, hast du unterschiedliche Inhaltsstoffe. Bei immer der gleichen Sorte können schnell Mängel auftreten besonders bei minderwertigem Futter. Ich empfehle auch unterschiedliche Fleischsorten, Wild, Rind, Geflügel etc. und nach Möglichkeit Getreide vermeiden

Rein von der Basis her ist in jedem Hundefutter immer wieder das selbe, mal mehr, mal weniger von einzelnen Zutaten.

Bei den meisten Trockenfuttern ist es Getreide, Fleischmehle (verschiedene Tierarten), Öle, Vitamine, Mineralstoffe und verschiedene Gemüse oder Rübenschnitzel, Kräuter oder Wurzeln.

Bei den meisten Nassfuttern ist es Fleisch und Fleischnebenprodukte (verschiedene Tierarten) Knorpel, Öle, Vitamine, Mineralstoffe. Evtl. bei manchen noch Gemüse, Rübenschnitzel, Kräuter und Wurzeln.

Also kannst du dir selbst überlegen was du machst. Es kann immer mal was drin sein, was die Tiere nicht gewohnt sind und sie deshalb mit Durchfall oder Erbrechen reagieren können. Also deine Entscheidung.

Ich hab das immer so gemacht und der Hund wurde 16, mach das auch bei meinen Katzen so. Ich denke halt, wenn in irgendeinem Futter etwas fehlt, ist es beim anderen dabei.

Wer kauft so teures Hundefutter?

Auf der Suche nach einem guten Hundefutter bin ich auf Angebote gestossen bei denen ich nur staunen kann.

Da wird zum Beispiel Dosenfutter angeboten bei dem das Kilo 14,88€ kostet oder Trockenfutter für 29,89 das Kilo. Jetzt frage ich mich wer so viel Geld für Hundefutter ausgibt und warum. Können diese Preise wirklich gerechtfertigt sein?

Braucht ein Hund wirklich so teures Futter?

Gibt jemand von Euch so viel Geld allein für Hundefutter aus?

Ich habe dabei auch zwei Freßnäpfe gefunden für den unschlagbaren Preis von 959,00€. Wenn ich so etwas lese frage ich mich wieder mal wie es sein kann das in unserer Welt Kinder verhungern weil sie noch nicht mal eine Schale Reis haben und auf der anderen Seite Hunde aus einem Napf von fast 1000€ Futter für 10€ fressen.

Findet Ihr das in Ordnung?

...zur Frage

Was sind das für Insekten im Hundefutter?

Ist das Futter noch in Ordnung?

...zur Frage

Wie kann ich meine Mutter überreden, für mich einen Hund anzuschaffen?

Ich wünsche mir schon seit Jahren einen Hund, aber ich bekomme leider keinen. Die Mutter sagt, ein Hund mache zu viel Arbeit. Ich würde die ganze Betreuung übernehmen. Sie lehnt trotzdem ab. Wie kann ich sie überreden? Danke im voraus. 

...zur Frage

Kaltgepresstes oder normales Hundefutter?

Ich füttere trocken und würde gerne auf kaltgepresstes hundefutter umstellen. Habe nun ein sehr gutes gefunden aber keine Erfahrung damit. Ich weiß nur das es sich schneller im Magen ( oder auch mit Wasser) auflöst . Muss man davon mehr oder weniger füttern ?

Unser Hund bekommt ca 500 Gramm trocken Futter am Tag der Marke wolfsblut.

...zur Frage

Ist es besser dem Hund immer das gleiche Futter zu geben oder ist es besser abzuwechseln?!

Ist es besser wenn man den Hund immer ein Hundefutter von der gleichen Marke gibt oder sollte man ihm verschiedene geben das er Abwechslung hat? z.B. Frolic,Pedigree, Beneful usw.. oder nur immer ein und diesselbe Marke?????!!!

...zur Frage

Wie teuer ist Hundefutter, bzw. im Monat

Ich möchte mir umbedingt einen Hund holen, weiß aber nicht wie teuer das werden kann...Also, wie viel kostet es im Monat einen Hund zu haben (also mit Futter und so...)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?