Hundefutter für meinen Hund

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Vergiss das Diätfutter, kein Wunder, dass Dein Hund so einen Müll verschmäht.

Wenn Du unbedingt Trockenfutter füttern möchtest, kommt ausschließlich Wolfsblut oder Orijen infrage.

Ansonsten füttere in hochwertiges Trockenfutter ohne Getreide, pflanzliche Nebenerzeugnisse und Zucker.

Am besten wäre es, wenn Du Dein "Wissen" über die "hohe Infektionsgefahr" durch rohes Fleisch mal auf einen sachlichen Stand bringst und Dich über BARF schlaumachst. Was für Infektionen sollen das den überhaupt sein? Und teuer ist BARF auch nicht.

Warum habt ihr sie dann nicht getrennt gefüttert wenn sie andauert das Futter klaut von der anderen!?

Hallo, mich würde ja mal interessieren, in wie fern sich das verschmähen des Futters zeigt. frisst sie nur noch die Hälfte, knabbert sie ein paar Brocken und lässt es dann liegen oder verweigert sie total? und vorallem wie lange geht das schon und ist die Hündin vielleicht scheinschwanger?

Ich würde nicht mit zu vielen verschiedenen Futtersorten rumprobieren, das kann sich auf lange Sicht auch mal negativ auswirken wenn in 5 Jahren z.B. futtermittelbedingte Allergien auftreten, am Besten immer eine Sorte Fleisch und meiner Meinung nach nicht so viel Getreide sondern lieber was mit Gemüse und dann würde ich auch weiterhin bei der Diätvariante bleiben. Und wenn keine medizinischen Hintergründe für das Verschmähen den Futters vorliegen (kaputte stelle in Maul oder Halb z.B. vom Stöckchen kauen) würde ich es auch einfach mal aussitzen (natrürlich nicht länger als zwei Tage) aber es kann auch helfen immer mal wieder nur kleine Portionen anzubieten und wenn die nach 5 Minuten nicht weg sind einfach das Futter wegstellen. Was auch immer sehr gut kommt ist wenn man das Futter mit heißem Wasser einweicht und wenn es noch (essbar) warm ist anbieten, ist auch Abwechslung.

Wenn alles nicht hilft und der Zustand anhält würde ich einen Tierarzt aufsuchen (sicher ist sicher)

Ich hoffe irgendwas davon hilft.

versuche doch mal wolfsblut mit fisch, oder orijon mit fisch. auf diese futter fahren fast alle hunde ab. ich würde dir ergänzend raten, die hunde in verschiedenen räumen zu füttern. ich würde genauso wie du auch kein rohes fleisch verfüttern.

Bitte höre auf, Deinem Hund diesen Müll zu füttern! Ein Hund ist ein Fleischfresser. Besorge ein hochwertiges getreidefreies Nassfutter wie Terra Canis, Pfotenliebe oder Granatapet. Trockenfutter besteht in der Regel aus Getreide und das hat im Hundemagen absolut nichts verloren. Es hat unendlich viele gesundheitliche Nachteile und keinen einzigen Vorteil. Der Hersteller streckt damit sein Futter um mehr Kohle zu machen. Bitte lies das Buch "Katzen würden Mäuse kaufen" - Pflichtlektüre.

Eventuell solltet ihr die Kleine und den anderen Hund getrennt füttern oder anbinden beim fressen.

Wenn du geeignetes Hundefutter suchst, solltest du vielleicht mal auf Testseiten nachschauen welches gute Ergebnisse erzielt. Habe meins damals nach dieser Webseite gekauft: http://www.hundefutter-tests.net Da ist sicherlich auch was für die Kleine zu finden.

Diätfutter ist richtig Schrott! Lies mal das Buch "Hunde würden länger leben, wenn" (von einer Tierärztin verfasst), danach wirst du deinem Hund sowas nie wieder in seinen Napf geben!

Man bzw Hund nimmt zu, wenn dem Körper mehr Energie bzw Kalorien zugeführt werden, als er verbraucht. So einfach ist das.

Warum fütterst du ihm nicht frisches Fleisch, siehe "Barf" ? Ist in der Regel billiger als hochwertiges Fertigfutter und in jedem Fall gesünder, und gerade für zu Übergewicht neigenden Hunde geeignet. Du kannst jede Mahlzeit individuell anpassen, die Fettzugabe variieren, usw.

xxguit94 15.06.2014, 12:50

Edit, habe gerade deinen Kommentar gelesen - dann kann ich dir leider nicht helfen. Wenn du lieber etwas fütterst. worin nach Gesetz Abfälle, Urin (!!!) etc enthalten sein darf... bitte...

2

Es gibt so ein Flockenvollkorn-Futter, welches man mit warmen(!) Wasser aufgießt. Das geht schnell und macht Spaß.Ich habe es von der Marke MATZINGER.Meinem Hund schmeckt es! Lg

und BARFen ist kein Thema für dich? damit könntest du BEIDEN Hunde etwas gutes tun,...

http://www.barf-fuer-hunde.de/

Ayleen01 15.06.2014, 10:41

BARFen ist mir zum einen zu kostspielig und aufwendig. Der Hauptgrund warum ich das nicht mache, ist aber die hohe Infektionsgefahr durch die rohen Lebensmittel für die Hunde. Davon wird auf den ach so tollen BARF-Webseiten jedoch nie etwas erwähnt.

3
Affia 15.06.2014, 12:56
@Ayleen01

Wer infiziert sich mit was?

Wir haben vor mehr als 25 Jahren zum ersten Mal einen Hund gebarft. Nichts ist passiert und auch um uns herum sind weder Hunde noch Halter durch das rohe Fleisch zu Schaden gekommen.

4
jww28 15.06.2014, 13:10
@Affia

Hi das mit der Infektionsgefahr ist auch ein weit verbreiterter Irrglaube, Habe übrigens Bücher über Barf und da steht es auch drin. Beim Barfen passiert sogar das Gegenteil. Durch das rohe Fleisch verändert sich der Magensaft, er wird aggressiver, das Futter ist kürzer im Hund drin, als Trockenfutter, somit sinkt die Infekitionsggefahr. Trockenuftter ist da viel schlimmer, es sorgt dafür das der Magensaft weniger aggressiv ist und auch die Verdauungszeiten sich erhheblich erhöhen, firsst der Hund dann was falsches hat der Hund dem gar nix entgegenzusetzen. Kostspielig lass ich mal so stehen, denn das kann man auch umgehen, schließlich kann man auch bei Schlachter Stichfleisch etc kaufen, was billiger ist. Und man füttert ja auch deutlich weniger als beim Trockenfutter.Wenn man sich ernstahft damit auseinandersetzt und sich das Wissen aneignet, geht es vom Kostenfaktor her ganz gut, allerdings braucht man da echt das Know How sonst ist man immer auf die Fertigmischungen oder Zusätze angewiesen und ja die sind sehr kostspielig.

3
karinnox 15.06.2014, 13:21
@Ayleen01

hmm schade das du dich nicht informieren MÖCHTEST,.. da würdest du deinen Irrglauben über BARF schnell verwerfen,...

eine frage noch,..WIE kann etwas "künstliches" gesund sein??? ( inhaltsstoffe trofu,.... )

3

Was möchtest Du wissen?