Hundeführerschein - Pflicht auch als Hundesitter?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

wenn du einen "listen"Hund ausführst muss du auch einen Führerschein haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wolkenfrei2015
13.04.2016, 07:35

was ist bitte ein Listenhund sind damit Kampfhunde gemeint, solche sicher nicht, weil ich davor Schiß habe, da mach ich ne große Kurve um die Kampfhunde. Nein so kleine wie Terrier oder Mops dergleichen. Sicher keine Kampfhunde oder die als solche aufgeführt sind. Was verdient man als Hundesitter eigentlich? Möchte mir davon den Führerschein zusammen sparen. Weiß das jemand

0

Es kommt drauf an für wen du Hunde ausführst und welche Rassen es sind. Wenn du die Hunde von Privatleuten ausführst und es sich nicht um einen Listenhund handelt, dann brauchst du keinen Hundeführerschein. Ist es ein Listenhund, dann brauchst du ihn.

Führst du Hunde aus dem Tierheim aus, dann brauchst du in jedem Fall einen Hundeführerschein, denn die müssen sich absichern und geben ihre Hunde nicht in unerfahrene Hände.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wolkenfrei2015
13.04.2016, 07:39

Tierheim nicht ist zu weit weg bei uns, aber was kann ich denn verlangen, wenn ich mir damit was dazu verdienen möchte? 

0

Ja, du brauchst auch als Hundesitter den Hundeführerschein.

Guck mal hier: https://diehundeschulen.de/hundeschulen-blog/sachkundenachweis/

Die Pflicht zum Sachkundenachweis gilt auch für Hundesitter in allen Bundesländern, außer Bremen, für Listenhunde sowie für 20/40-Hunde in Norsrhein-Westfalen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man ihn auf z.B. auf einem privaten Grundstück fährt dann nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?