hundefriesur = tierquälerei?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 18 Abstimmungen

wenn er sich wohl fühlt ist doch gut. 94%
ich halte nix von hunde frisuren! 5%
man kann es doch mal ausprobieren !? 0%
mach das nie wieder, der arme kleine !!! 0%
tierquälerei !!! 0%

26 Antworten

meiner meinung nach ist es die grössere tierquälerei wen du deinen hund nicht pflegen würdest...grundsätzlich halte ich nicht viel von frisuren,kleidchen ect. es sind immernoch tiere,hunde,auch wen wir sie sooooooooooooooooooooo lieb haben....gerade die kleinen werden oft verkannt und unterschätz,sie sind oft hunde mit grössenwahn,die das gefühl haben sie seien bernhardiner,schmunzel...also,pflegt eure hunde,haltet sie artgerecht egal wie gross sie sind und auch erziehung ist wichtig...

wenn er sich wohl fühlt ist doch gut.

Solange sich der Hund wohlfühlt - ist das absolut in Ordnung.

Manche Rassen muß man schweren etc. da sonst das Fell verfilzt und das ist dann wirklich Tierquälerei.

Ein Hund muß man halt daran langsam gewöhnen. Manche mögen es mehr manche weniger.

Ich habe einen Wolfhund, der natürlich nicht geschoren wird - aber bürsten tue ich ihn auch. Was ist also anders, ob der Hund gebürstet wird oder geschoren wird.

Ich find´s nur graussam, wenn solche Hund nicht mehr Hund sein dürfen - also nicht mehr rumrennen, nicht mehr spielen mit anderen, nicht mehr ins Wasser dürfen etc. nur weil der Mensch einen "schönen" Hund will. Ich finde es auch graussam, wenn ein Hund stundenlang bei einer Ausstellung auf einem Tisch still stehen muß. Da bekomm ich die Krise. Aber das Scheren oder Frisieren alleine ist doch okay.

Manchmal ist das Kürzen von Haaren an bestimmten Körperpartien eines Hundes, wie an den Pfoten und über den Augen sogar notwendig. Beispielsweise, wenn der Hund Haare über den Augen hat, die diese komplett verdecken würden, sollte man die kürzen(lassen), da sie sonst die Hornhaut reizen können, was nicht gerade gut wäre für die Augen. Und gerade im WInter sollte man das Fell an den Pfoten kürzen, damit sich keine EIsklumpen drin verfangen. Und im Sommer ist es gut, wenn ein Langhaarhund vielleicht etwas das Fell gekürzt bekommt, damit er sich nicht so schnell überhitzt, wobei das bei Hunden ohnehin recht schnell passiert. Aber man kann ja bei einigen Hunderassen z.b. durch Fell kürzen bzw. ausdünnen etwas dagegen unternehmen.

Es ist keine Quälerei. Der Hund lässt es sich gefallen, es ist für ihn sicher so etwas wie eine Streicheleinheit. Er hat keine Schmerzen, und er wird nicht gezwungen, so denke ich ist die Realität.

Kein Hund schämt sich für seine Frisur. Tiere haben keine Scham. Für Hunde ist es nur wichtig, mit einander kommunizieren zu können. Das solltest du beachten, bei deinen Experimenten. Hunde sprechen mit ihrem Körper:

Den Augen, dem Schwanz, der Stirn, dem Rücken, den Ohren alles in Kombination und der ganzen Haltung. Manche Hunde haben zu wildes oder langes Fell oder auch einen seltsamen rassebedingten Dauerausdruck um für andere Hunde gut "lesbar" zu sein. Ergebnis des Ganzen sind dann Probleme weil der andere Hund sie nicht einschätzen kann. http://claudia-stein.suite101.de/einmaleins-der-hundesprache-a48144

Ich stimme nicht ab, da wir den Hund nicht kennen und eine Abstimmung hier fehl am Platz ist, denn nur die "Interessen" des Hundes sollten wichtig sein und nicht die Meinung der Leute-.

wenn er sich wohl fühlt ist doch gut.

Einen Bolonka kann man ruhig die Haare schneiden. Habe schon auf der Homepage eines Züchters gelesen, dass dieser sogar dazu rät, wenn man nicht auf Ausstellung geht. Wie man es dann frisiert, ist doch einem selbst überlassen.

Hauptsache ist doch, dass das Fell gepflegt wird. Ich finde viel schlimmer wenn Leute sich nicht um die Fellpflege kümmern und die Hunde verfilzte Haare haben.

wenn er sich wohl fühlt ist doch gut.

Hauptsache, Ben fühlt sich wohl! Ich habe einen Bichon Frisé und er leidet bei Hitze sehr. Also bekommt er immer eine Sommer-Frisur. Ist mir völlig egal, was die Leute sagen. Für mich ist er immer der schönste und wenn ich ihm das warme Wetter erleichtern kann, ist es doch gut. Und Bürsten geht dann auch schneller. Was geht fremde Leute sowas überhaupt an? Wenn man einen Hund hat, der "runtergekommen" aussieht, darum sollen sie sich kümmern. Eigentlich eine Frechheit. Man spricht ja auch nicht fremde Leute an und sagt, Ihre Frisur sieht aber unmöglich aus...

CarisAdnavi 24.03.2012, 09:10

Man spricht ja auch nicht fremde Leute an und sagt, Ihre Frisur sieht aber unmöglich aus...

Aber eine interessante Vorstellung XD

0
YarlungTsangpo 24.03.2012, 10:17
@CarisAdnavi

Wären alle Menschen überall kuschelig behaart - würden sie mehr Streicheleinheiten Kriegen.... Müssten aber dann auch anderen Wesen nicht das Fell abziehen ;))

Nee, ich meinte die (a)politischen Glatzetraeger ... :))

0

Na, ob er sich schämt oder sich wohl fühlt? Das sind wohl eher Interpretationen des Menschen. Aber als Tierquälerei kann man dies nicht abtun! Wie hier bereits geschrieben wurde, ist eine Kürzung der Haarpracht u.U. sinnvoll. Leg nicht so viel Wert in die Meinung anderer Leute (ohne Ahnung). Viel wichtiger finde ich andere Punkte wie ein artgerechtes Hundeleben und eine ausreichende Fütterung sowie der Kontakt zu seinem "Rudel". LG manteltiger

wenn er sich wohl fühlt ist doch gut.

Langhaarige Hunde zu scheren wenn es warm wird ist voll ok, denn die meisten Hunde leiden unter Hitze, verfilztes Fell zwickt und juckt außerdem.

Nicht ok finde ich aber, Hunde einzuparfümieren wie es in Hundesalons üblich ist. Der Hund braucht seinen Eigengeruch um mit anderen Hunden kommunizieren zu können.

Hundefrisuren finde ich einfach albern.

Als Kind hatte ich einen Pudel und der war regelrecht verzweifelt (ebenso wie ich ;) wenn es jeden Monat einmal beim Mittagessen hieß:* Du gehst heute zum Friseur und den Hund nimmst du gleich mit*... Das hat er genau verstanden und jedesmal versucht, sich zu verstecken, einmal unterm Ehebett meiner Eltern und als mein Vater ihn da rausziehen wollte hat er auch -das einzige Mal in seinem Leben- gebissen.

Es half alles nichts - wir mussten die Tortur jeden Monat hinter uns bringen und sobald ich meinen Hund (in meinen Augen optisch entstellt und furchtbar stinkend) vom Trimmen wieder abholte hat er sich anderen Hunden gegenüber völlig verklemmt und ängstlich verhalten (sonst nie!) bis er eine Pfütze gefunden hatte in der er sich von dem üblen Gestank des Haarsprays (abartig!!!) befreien konnte.

Fast alle Hunde lieben es, gebürstet zu werden, aber warum man ihnen dabei eine alberne Frisur verpassen muss ist mir ein Rätsel ! Das Rumzerren auf dem Kopf, an den Ohren und Beinen hat meiner gehasst, genaus wie das einshampooniert werden in der Badewanne - während er das Baden im See geliebt hat (was vollkommen ausgereicht hätte).

Gerade Pudel, so weiß ich aus Erfahrung, sind sehr schöne und ausgesprochen intelligente Hunde - haben aber den Ruf, eitel und verblödet zu sein, nur weil die meisten von ihren Besitzern zu Witzfiguren verunstaltet werden.

Also würde ich eigentlich für orange und grün abstimmen::

  • scheren und bürsten - JA

  • einparfümieren und stundenlang an "Krönchen", Füßen und Ohren rumzupfen - NEIN

veritas55 26.03.2012, 13:22

Das war jetzt allgemein und keine direkte Antwort auf diese Frage ;).

In diesem Fall würde ich sagen: solange dein Hund sich dabei wohlfühlt wenn du an ihm rumzupfst und nicht nur stillhält um dir einen Gefallen zu tun, ist alles im grünen Bereich - aber das kannst nur du beurteilen.

Wie er letztendlich aussieht, dürfte dem Hund egal sein - hauptsache, seine Geduld wird nicht überstrapaziert und die Frisur wird nicht mit stinkenden Chemikalien fixiert.

0
wenn er sich wohl fühlt ist doch gut.

Ist doch ok so. Du hast das selber gemacht und dein Tier nicht diesen miesen Hundefrisören überlassen. ich meine diejenigen, die die Besitzer nicht dabei haben wollen. LG babs

ich halte nix von hunde frisuren!

Ich bin selbst stolze Besitzerin eines Golden Retriever Rüden allerdings ist er noch ein Welpe.Ich habe mir auch schon Gedanken darüber gemacht ob ich ihn später mal scheren muss bzw. sollte habe nun eine super Seite gefunden und ich lasse die Hände davon :)

http://www.hundesalon-wilster.de/fell-und-co/golden-retriever-scheren-/index.html

Ausserdem finde ich sehen Blonka Zwetna Hunde ungeschoren viel süßer aus :)

Es ist dennoch jedem seins.

lg. xFaairy :)

wenn er sich wohl fühlt ist doch gut.

um ehrlich zu sein halte ich nichts von hundefrisuren (außer sie haben langes fell, dann finde ich es total niedlich wenn die son haargummi haben um was zu sehen:)) ) aber ich meine, sie hatte doch gesehen dass er sich wohl fühlt oder nicht? und solange es dem hund gefällt ists doch gut.

wenn er sich wohl fühlt ist doch gut.

nein, das ist keine tierquaelerei.

ich hatte eine kleine huendin - ein pudelterrier mischling... sie wurde 2 mal im jahr getrimmt ...sie bekam eine "schnauzerschnitt" - das stand ihr gut.

manche hunde mit lockigm haar muessen getrimmt und beschnitten werdn, weil sie sonst verfilzen.

mein perserkater ist sher viel draussen - im sommer bekommt er einen "loewenschnitt" also maehne und quaste ...er mag das...das fell si seidenweich und waescht nach

perserkater - (Tiere, Hund, Menschen)
wenn er sich wohl fühlt ist doch gut.

Hunderassen dessen Fell nicht wechselt sondern immer weiter wächst müssen frisiert oder geschoren werden.

Das Fell verfilzt sonst und das ist dann Tierquälerei.

Über die Frisur lässt sich diskutieren, oder zumindest nachdenken.

Letztlich ist es Sache des Halters.

wenn er sich wohl fühlt ist doch gut.

Es gibt Hunderassen die müßen zum Hundefriseur, wenn man es nicht selbst kann, das Trimmen oder Schneiden. Der Pudel ist so eine Rasse, die ja kein Fell verlieren. Die würden irgendwann aussehen wie kleiner Wischmop, wenn man sie nicht schneiden würde. Nein, dass ist schon ganz richtig, dass du deinen Hund zum hundefriseur bringst. nur diese ausgefallenen Frisuren, von denen halte ich nicht. Einfach alles ein wenig kürzer und gut ist.

LG spieli

arabella70 24.03.2012, 00:53

Hi. Wischmopp :)

0
keks1997 24.03.2012, 09:08
@arabella70

Wir haben eine Tibet terrier hündin! die lassen wir 2x im Jahr scheren!.. die ist mittlerweile 11jahre alt, und ihr gefällt es richtig wenn sie "nackig" ist!!! Die blüht da richtig auf! hüpft rum wie eine kleine Ziege:DD

Und wenn es mal regnet oder zu kalt, dann bekommt sie eine kleine jacke an!:)

die liebt sie!!!

0
YarlungTsangpo 24.03.2012, 09:17
@keks1997

Neee keks1997,

Tibet Terrier kann man sehr gut kämmen und in Ordnung halten!!

Da ist schon auch Bequemlichkeit dabei. Das Nächste Mal bitte Hund mit Kurzhaar bitte.

0
CarisAdnavi 24.03.2012, 09:20
@YarlungTsangpo

Yarlung, klingt doch ok, 2 mal im Jahr. Nicht alle müssen Kurzhaar haben, solange sie sich kümmern..

0
YarlungTsangpo 24.03.2012, 09:20

Wischmopp - Pudel verfilzen ungeschoren so sehr - dass Haar mit Haut verwächst. Dasselbe beim Bichon, Bologneser USW.

Langhaar alleine ist kein Grund statt Kamm & Bürste Schermaschine zu wählen.

0
CarisAdnavi 24.03.2012, 09:22
@YarlungTsangpo

für beides muss man sich aufraffen: Ich finde Pflege an sich ok. Manche Pudel sehen aber wirklich schlecht gepflegt aus zB

0

Wenn man einen Bologna zwetna, Bichon frisee, Pudel, u.v.a. Ungepflegt zufilzen lässt - dann kann man von Tierquälerei sprechen!

Hoffentlich aber hast Du die Tasthaare an der Schnauze stehen lassen !

SHADDOWgirLy 01.07.2012, 15:55

ja, die hab ich nicht abgeschnitten (darf man in deutschland glaub ich laut tierschutzgesätz nicht !? (zumindest nich bei pferden....)

0

Ich verstehe es nicht wenn ich ehrlich bin. Du holst dir einen Bolonka und frisierst ihn wie einen Pude Warum hast du dir nicht sofort einen Pudel zugelegt??

SHADDOWgirLy 30.06.2012, 11:22

Weil sein bart so verklebt war, das er runter musste (er hat vorher beim gassie gehen ein kaugummie gefunden.) außerdem, da gibts noch ein paar unterschiede, zwischen einem bolonka und einem pudel.

0
wenn er sich wohl fühlt ist doch gut.

in den letzten drei jahren habe ich meinen barsoi im sommer auch auf ca. 5cm geschnitten. hier auf dem pc hab ich leider kein foto, um es zu zeigen. du kannst dir nicht vorstellen, wie mich die anderen barsoibesitzer auf dem rennplatz beschimpft haben, deren japsende hunde im schatten nach luft rangen.

meine hündin war glücklich mit der schur. wie sie aussah, war ihr überhaupt nicht bewusst. die dame hat menschliches bewusstsein in deinen hund hineininterpretiert. das ist einfach nur dumm.

wenn er sich wohl fühlt ist doch gut.

ich besitze auch einen bolonka und Lasse ihm auch manchmal das fell schneiden ;)

wenn er sich wohl fühlt ist doch gut.

Wirkliche Tierquälerei ist es seinen Hund den ganzen Tag drinne zu lassen oder zu schlagen oder treten.

Und er fühlt sich ja wohl von daher ist das kein Problem.

Was möchtest Du wissen?