Hundefragen, eltern ''überreden'' HILFE :) einsamkeit ;(

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Vieleicht kannst du ihnen ja sagen das es mir gleich ergangen ist. Ich bin nun 16 Jahre habe mit 15 Jahren einen Border Collie bekommen. Es war ein kindheits traum von mir, ich gehe täglich insgesammt 3h mit meinen Hund. Mir machen auch sport. Meine Eltern waren der gleichen überzeugung wie deine, doch ich ging ihnen so lange auf den nerven bis ich einen bekam. Ich habe auserdem ja einen Border collie der viel auslauf benötigt. Ein Maltesser dagegen ist ja ein Anfänger hund. Ich weiß ja nicht was deine Eltern von anderen Haustieren halten, aber vieleicht hasst du ja eine Katze wo du beweisen kannst das du dich auch gut um einen Hund kümmern kannst. Oder geh doch mal mit den Nachbar hunden gassi. Vileicht hilfts. Ich glaube der Ausschlag gebende Punkt, wiso ich einen Hund bekam ist, dass ich mit 12 Jahren meine Katze Felix bekam. Sie war 1 Woche alt, die Mutter von ihm war gestorben und ich habe ihn mit der Flasche aufgezogen. So sahen meine Eltern das ich Verantwortungs bewusst bin. Zeig ihnen einfach das du kein kleines Kind mehr bist und hilf ihnen wo du nur kannst. Viel Glück =D

Stoepsel13 01.12.2013, 19:58

vielen dank :)

0

es tut mir leide -aber ich sehe keine moeglichkeit fuer dich einen hund zu haben. deine eltern wollen keinen hund und wuerden dich nicht unterstuetzen - in spaetestens 3 jahren bist du mit der schule fertig und machst eine ausbildung oder studierst -da hast du viel zu wenig zeit fuer einen hund. 6 wochen schulferein reichen lange nicht asu um einen hund stubenreinheit und ihm das alleine-bleiben-koennen bei zubringen.

wenn man sich mit hunden beschaefitgt hat man keine hundeerfahrung!

einem hund zu leibe -der sollte von der ganzen familie gewollt sein - lass es sein zu diesem zeitpunkt....

ich konnte meinen ersten hund auch erst holen , als ich 38 jahre alt war- vorehr passte es leider einfach nicht.

Ich kann dich verstehen! Ich habe auch immer gefragt und sie sagten immer Nein. Das War bitter :( aber jetzt habe ich einen Hund. Rede erstmal mit einem Elternteil wo du denkst das er/sie vielleicht ja sagen könnte. .. wenn das so ist recherchiere über die Rasse die du gerne haben möchtest. Stelle Regeln auf wofür du zuständig bist! Und wenn du den Hund hast halte sie auch ein! Dann setzte dich mit deinen Eltern an einen Tisch und erkläre ihnen was du machen möchtest, und sage ihnen das du dich um den Hund kümmerst!
Dazu gehört auch die Erziehung. Drucke ein paar Anzeigen aus dem Internet aus in der Nähe von euch und überrede sie dort mal vorbei zu schauen. Bevor du das machst, spare ein bisschen Geld, denn du möchtest den Hund und musst deswegen auch ihn wenigstens zur Hälfte bezahlen!! Ich wünsche dir viel Glück :)!! LG Anne P.S: man hat sehr viel Verantwortung, aber es ist eine schöne Verantwortung

Gibt es bei euch in der Nähe ein Tierheim? Da kannst du Fragen, ob du mit den Hunden Gassi gehen kannst. Damit könntest du deinen Eltern ja zeigen, dass dir das Ernst ist, du mit denen umgehen kannst und deine freie Zeit wirklich nur für den Hund opferst. Vielleicht findet sich ja auch im Tierheim gleich ein passender Hund der dir/ euch gefällt und dem ihr ein neues zu Hause schenken könnt.

Viel Glück

Stoepsel13 01.12.2013, 19:07

leider nicht :(

ich habe meinen eltern sehr oft (auch weinend) erzählt das ich es ernst meine aber sie sind dennoch dagegen

trotzdem danke :)

0

Sag ihnen dass du durch den Hund erst Recht verantwortung lernen wirst, und daas du verstehst wie schwer es wird, doch dir macht das alles nichts aus, denn du willst dich um ein lebewesen kümmern. Versuche sie jeden Tag auf das thema anzusprechen.Versuche es ihnen einzureden. Viel glück. Lg Haley

Ich will auch einen hund und meine eltern mögen keine tiere im haus. Wir haben diskutiert und ein kompromiss geschlossen. Ich bekomme einen Hund der z.B für eine Woche bleibt und dann wieder geht 2 Woch später kommt er wieder für eine Woch u.s.w frag deine Eltern mal ob es so geht .... Ansonsten sorry :)

Oh je, es tut mir leid, aber scheinbar hast du nicht so viel ahnung von hunden wie du denkst.. Ein welpe darf die ersten 6 monate keine einige minute alleine bleiben und so lang gehn die sommerferien nicht. dann kann man erst langsam anfangen ihm beizu bringen allein zu sein, wenn alles super läuft kann er mit einem jahr 3-4 stunden alleine bleiben, wenn man hier zu früh anfängt oder zu ungeduldig ist kann es passieren, dass der hund nie lernt allein zu bleiben. ein welpe muss dazu alle zwei stunden, nach jedem fressen, spielen und schlafen raus zum pieseln, auch nachts. auch ein kleiner hund braucht genud auslauf, 3 x tägl 30 minuten langen bei weitem nicht. und auch ein kleiner hund muss erzogen werden..

was ist wenn du eine ausbildung anfängst? wo soll der hund dann bleiben? kein hund sollte 8 stunden am tag alleine sein, das ist die reinste quälerei. und was ist, wenn du mal ausziehst? bedenke, dass ein hund 10-15 jahre alt wird.

und dann sind da noch die ganzen kosten, versicherung, steuer, hundeschule und dann erst der tierarzt der kostet schnell man mehrere hundert euro..

warum diese rassen?

Ich kann Dich soo gut verstehen. Mir ging es als Jugendliche ganz genauso.

  • Ich habe meine Eltern jeden Tag genervt
  • Ich habe geheult
  • Ich habe im Haushalt geholfen
  • Ich habe mich in der Schule angestrengt
  • Ich habe das Blaue vom Himmel versprochen
  • Ich habe einen Hund bekommen
  • Und nach 3 oder 4 Wochen blieb die Arbeit an meinen Eltern hängen

Und genau so wird es bei Euch auch sein, wenn auch vielleicht nicht nach 4 Wochen, aber spätestens nach 2 Monaten wird die meiste Arbeit an Deinen Eltern hängen bleiben.

Du siehst das im Moment noch alles durch die rosarote Brille

Ich als Erwachsene (mit 2 Kindern, Hund und Katzen) sehe es aber realistischer.

  • Ein Hund macht Dreck - sehr viel Dreck - vor allem jetzt, bei diesem Regen-Schmuddel-Wetter
  • selbst wenn Du vor der Schule mit ihm spazieren gehst (was Du JEDEN Tag machen musst), muss Deine Mutter anschließend den Hund sauber machen und die Wohnung putzen. Denk daran, Du bist in der Schule.
  • ein Hund haart je nach Rasse sehr viel. Ich muss jeden Tag staubsaugen, je nach Wetter und Jahreszeit 3 oder 4 Mal.
  • ein Welpe ist anfangs noch nicht stubenrein. Da pieselt oder k•ckt er (wenn man nicht aufpasst) mehrmals täglich auch mal in die Wohnung. Denk daran, Du bist in der Schule. Deine Mutter muss es weg machen
  • ein Hund braucht Erziehung - und zwar nicht nur nachmittags. Denk daran, Du bist in der Schule.
  • ein Hund wird auch mal krank und hat Brechdurchfall, manchmal auch morgens. Die Arbeit hat dann Deine Mutter. Denk daran, Du bist in der Schule

Ich weiß, dass Du das anders siehst. Überzeuge Deine Eltern vom Gegenteil. In Eurem Ort gibt es bestimmt ältere Menschen mit Hund, die nicht so regelmäßig spazieren gehen können. Hilf ihnen und geh mit den Hunden JEDEN Tag, bei JEDEM Wetter, mindestens ein halbes Jahr lang spazieren. Nimm den Hund nach JEDEM Spaziergang mit nach Hause, lass ihn eine halbe Stunde bei Euch rumlaufen und bring ihn danach zu Frauchen zurück. Dann gehst Du nach Hause und putzt den Dreck weg.

Ich denke mal, wenn Du das wirklich ein halbes Jahr durchhältst, werden Deine Eltern nicht mehr Nein sagen

Pollyherzchen 29.12.2013, 17:46

Also das stimmt aber nicht unbedingt! Wenn das alles stimmen würde hätt ich keine 2 Hunde Und es bleibt Nicht alles an der Mutter hängen und ne auch nich an den Vater

0

Ich habe mit 18 meinen ersten eigenen Hund bekommen, mitten im Abitur. Habe mir auch seit ich denken kann immer nen Hund gewünscht und nie bekommen, habe seit ich lesen konnte Hundebücher verschlungen, über Rassen, Haltung, Erziehung...

und war mit meinem ersten Hund zunächst völlig überfordert. Du meinst ja, dein Hund würde nicht länger als 4-5 Stunden allein bleiben müssen - das ist schonmal super. Die Voraussetzung ist dann aber, dass alle in deiner Familie, alle die mit dem Hund leben, mit anpacken müssen. Denn, du gehst ja wohl zu Schule? Und das länger als 5 Stunden am Tag?

Allerdings käme für euch unter keinen Umständen ein Welpe in Frage, weil ein Welpe NIE allein sein darf. Oder kann sich jemand mal eben 6 Monate freinehmen und 24/7 beim Hund sein und alle 2 Stunden (auch nachts!!!) mit ihm raus?(Ich habe wegen meines Hundes nach dem Abitur 1 Pausenjahr gemacht - das heißt ich mache z.Z. nichts - auf Kosten meiner Eltern!)

Ich hab so ein bisschen das Gefühl, dass du für dich "einen Hund haben" willst, und vernachlässigst, dass ein Hund ein individuelles Wesen ist, ein Tier, was auch Bedürfnisse hat. Was ist, wenn der Hund gar kein Kuschel - oder Spieletyp ist? Kommt er dann weg? Oft ist es zudem so, dass sich Hunde eher an Erwachsenen orientieren.

Und du musst deine Eltern verstehen - es ist halt wirklich nicht einfach. Ein Hund ist wie ein eigenes Kind. Würdest du jetzt ein Kind bekommen wollen? Man muss einfach ständig auf die Uhr sehen, wenn man mal ohne Hund weg ist (solche Situationen gibt es nunmal, man kann den Hund nicht immer mitnehmen) , jeden Tag 3 Stunden raus, den Hund auch kopfmäßig beschäftigen, öfter Staubsaugen, Tierarztkosten können bis in den vierstelligen Bereich gehen, Hundesteuer, Haftpflichtversicherung, Hundeschule, Futter .... ? Und was machst du, wenn du mit Schule fertig bist? Ein Hund wird 15 Jahre alt!

Wie gesagt, ich habe mir auch immer einen Hund gewünscht, aber im Nachhinein bin ich echt froh, dass ich nie einen bekommen hab, weil das echt nicht funktioniert hätte.

Was für Tiere möchtest du eigentlich noch unbedingt haben? Erst war es eine Schildkröte, dann eine Katze die ein Geschenk zu Weihnachten werden sollte und nun willst du einen Hund!

Stoepsel13 02.12.2013, 16:20

seid ca. 11 jahren wünsche ich mit einen hund habe aber nach alternativen gesucht?

0

ach ja :D

---> ich fühle mich sehr einsam , weil mein vater bis ca. 18 uhr arbeiten ist und meine mutter manchmal bis 00.00 uhr noch arbeitet da ich manchmal schon um 14 uhr da bin , und so viele freunde hab ich nunmal auch nicht um sich mit ihnen zu treffen ;/

inicio 01.12.2013, 23:38

und weil du einsam bist -willst du einen hund auch zur einsamleit verdammen?

was soll ein hund machen wenn er von 8-14 uhr alleine in der wohnung sit , kein klo hat , keine unterhaltung?

du hast dich mit nichten ueber hundeahltung informiert!

2

Was möchtest Du wissen?