Hundeflöhe nichts hilft?

5 Antworten

Vorsicht mit den starken Mitteln , z.b eins von Bayer, die würde ich nicht nehmen,das hat mir meine Tierärztin gesagt.

Man muss die ganze Umgebung behandeln, das ist viel Arbeit. Oder Du wäscht alles mindestens 60 Grad oder du bist radikal und wirfst sämtliche Decken und Bettchen weg. Die Eier von diesen Flöhen sind überall, wenn du es schaffst diese Biester auf dem Hund zu eliminieren, schlüpfen wieder neue aus den Decken und Bettchen. Es gibt ein Spray, damit kann man die Umgebung desinfizieren, brauchst aber mindestens 3 Flaschen. Nachdem es mir nicht gelungen war mit sämtlichen Mitteln (die direkt in die Blutbahn gehen und damit die Leber STARK belasten) die Flöhe meines Hundes zu vernichten, schmiss ich alles weg, kaufte sogar neue Bettwäsche und Handtücher, Fußmatten usw...und ich gewann endlich den Kampf gegen diese Biester.

Flöhe können sehr hartnäckig sein. Wichtig ist daß Du die Wohnung extrem penibel putzt und saugst und zwar nicht nur einmal sondern über längere Zeit. Dazu Umgebungsspray verwenden.

Es nützt nichts wenn Du nur den Hund behandelst. Die Flöhe leben zum großen Teil nicht auf dem Hund sondern in Deiner Wohnung. Die gehen nur zum Blutsaugen auf den Hund. Vermehren tun sie sich im Teppich, in den Bodenritzen usw.

Also wenn sogar der Tierarzt nicht helfen kann, dann macht ihr was falsch...

hast Du auch alle Decken und alles in der Wohnung gereinigt und gewaschen, während der Flohbehandlung ?

Hundebett, Spielzeug und alles womit Dein Hund in Kontakt kommt.

wenn du Frontline gekauft hast probiere mal eine Nummer Stärker!

zb statt 2-bis 10 kg nimm das Stärkere!

Wenn du das alle 3 Wochen nimmst hilft es

du könntest Suppenteller mit öl aufstellen; um zu testen ob da Flöhe sind

im ÖL

sterben sie

Was möchtest Du wissen?