Hundeerziehung:Hund beißt andere Hunde,jetzt haben wir noch einen Welpen

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Hauptgrund für Hündinnenunverträglichkeit - welche in den Ernstkampf mit Beschädigungsbeissen führt ist - wie immer der Mensch, welcher eng verwandte Hündinnen mit gleicher bis fast ähnlicher Durchsetzungskraft - miteinander vergesellschaftet.

Scheint fast so als hättet ihr damals keine fachliche Hilfe und Beratung nachgesucht.

Der Altersunterschied ist so gross, dass es eigentlich gut gehen müsste, dass die ältere einen Welpen hilft mit aufzuziehen. Lediglich muss der Mensch sich richtig und mit hoher Sozialkompetenz verhalten!

Ihr solltet nun endlich einen Hundeverhaltensfachmenschen um Rat und Betreuung fragen. Nicht im Jagdhundeverband, sondern über IBH Hundeschulen und ggf. easy dogs

Es ist auch empfehlenswert Erfahrungen in Jagdhundetraining mit positiver Verstärkung dort abzufragen. Es lohnt sich in jedem Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du schreibst hier nicht, ob es sich bei dem Welpen um eine Hündin oder einen Rüden handelt. Wenn es wieder eine Hündin ist, wird es nie gut gehen, das sollte man auch . ganz besonders als Jäger - wissen. Es geht nie gut, wenn man 2 Rüden oder 2 Hündinnen hält, da kommt es immer zu Beißereien. Also wenn der Welpe wieder eine Hündin ist, geht es schief, das kann ich Dir schon sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche es vielleicht mal die Hunde zu trennen,wenn sie nicht zusammen auskommen können,das heißt aber nicht das du zu einem deiner Fellknäuel netter bist als zu deinem anderen ;) Es gibt so eine Sendung:der Hundeprofi Dort werden auch Fällen wie bei deinen Hunden geholfen! Es gibt auch zahlreiche Ratgeber,Bücher...die sich mit solchen Themen beschäftigen. Es gibt aber auch Kurse wo Hunde lernen sich richtig zu verhalten,ich weiß nur nicht wo. Zur not könntest du dir Hilfe von Tiertrainern,oder wie das heißt holen,die wissen wie man dein Problem löst. Ich wünsche dir viel Glück und viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anda2910
01.09.2014, 02:32

Sendungen wie der Hundeprofi oder ähnlicher Müll gehören verboten und das aus einem einfachem Grund, denn dort werden Problematiken innerhalb von wenigen Minuten gelöst und Verhaltensproblematiken die auf Grund langjährigem Fehlverhaltens der Besitzer resultieren sind nicht in wenigen Minuten lösbar, kommt doch mal bitte aus dieser TV verseuchten Welt raus ins wahre Leben, dass könnte allerdings mit kognitiven Prozessen einhergehen...

2

Also habt Ihr aus egoistischen Gründen einen zweiten Hund geholt? Und nicht dem verbleibenden Hund zuliebe? Man kann in so einen Hund nich treinschauen und keiner kann Dir prophezeien, ob das Gleische nicht wieder passiert. Ich hätte es nicht riskiert. Das hat nichts mit Erziehung zu tun. Du kannst nicht einen Hund erziehen, dass er einen anderen mag. Geht bei Menschen ja auch nicht. Hunde haben genauso Gefühle, Antipathien und Vorlieben für etwas, genau wie wir. Du kannst einen Hund mit Gewalt brechen, und dann wird eben einen tickende Zeitbombe daraus, der dann mit unverhoffter Aggression erst recht loslegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?