Hundebiss?! Keine Tetanuspritze ... Schlimm?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich geh da mal nicht davon aus. Aber es kann sich trotzdem richtig böse Entzünden. Raubtiere haben eine sehr ausgeprägte Keimflora im Speichel. Also gut desinfizieren und evtl mal den Arzt drauf schauen lassen, evtl ein Antibiotikum in betracht ziehen wenn eine Blutvergiftung nicht ausgeschlossen werden kann.

Ob der Hund geimpft ist oder nicht würde nur bei Tollwut ne Rolle spielen... und die ist in Deutschland ja zum Glück so gut wie ausgerottet.

So eine Tetanus- Impfung ist aber trotzdem empfehlenswert. Du kannst dir das schon alleine durch ein aufgeschürftes Knie einsammeln...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo FloVa,

sofern du eine offene Wunde davon getragen hast, solltest du auf jeden Fall den Gang zum Arzt nicht scheuen. Du kannst selbst nie entscheiden, ob schwerwiegendere Verletzungen vorliegen oder du vielleicht sogar eine Infektion davon getragen hast bzw. bekommen kannst. Selbst wenn du hier ausgebildete Mediziner finden solltest, kann kein Arzt eine Ferndiagnose stellen. Daher ab zum Hausarzt!

Unter Umständen, kannst du dir deine Impfung auch gleich mitnehmen.;)

Alles Gute und viele Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum HA und lass dich impfen - Tetanusschutz ist wichtig.

Und dann lass den Arzt mal auf die Wunde schauen

Ob heute oder morgen kann ich net sagen , weiss net wie tief die Wunde ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?