Hundebesitzerwechsel und Ummelden

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei der Abmeldung fragen die immer warum. Wenn Hundi tot ist, verlangen manche Gemeinden sogar den Totenschein bzw. eine Bestätigung. Wenn Hundi umzieht wollen die eine neue Adresse haben.

Aber ruf doch selbst auf der alten Gemeide an und frage nach bzw. teile denen Dein Problem mit, dass Du eben Deiner Ex die neue Adresse aus persönlichen Gründen nicht geben willst Ich denke die auf dem Amt können da was machen. Könnte mir vorstellen, Du gibst auf dem Amt Deine Adresse an (die die nicht weitergeben) und dann kann sie den Hund ohne Deine Adresse abmelden. Mußt halt Steuernummer wissen.

Im schlimmsten Fall, soll sie ihn angemeldet lassen und zahlen. Du meldest ihn einfach bei Deiner neuen Adresse an. Was stört es Dich, wenn sie auch zahlt. Gemein, geht aber. Sie kann dann immer noch abmelden mit Grund zb entlaufen oder Ex hat ihn mitgenommen und sie kennt die neue Adresse nicht. Ist alles möglich.

Sollte Hundi bei Tasso angemeldet sein - bitte vergess nicht, dass muß umgemeldet werden. Denke da wird es schwieriger weil Hundi mit Chip-Nummer gemeldet ist und nicht zweimal angemeldet werden kann. Da kann sie ihn aber abmelden ohne Grundangabe und Du meldest neu an. Ruf aber vorher an und frag bei Tasso nach. Sollte er nicht dort gemeldet sein, dann mach es - ist gut, falls mal was passiert

Sie meint dass Sie für die Abmeldung meiner neuer Anschrifft braucht, die ich nicht geben möchte.

wenn jemand einen Hund beim Steuaramt abmeldet, wird meist gefragt wohin der Hund abgegeben wurde. In diesem Fall hast Du schlechte Chancen, die Adresse zu verschweigen.

Du könntenst aber versuchen Deiner EX zuvorzulkommen und das Amt darüber informieren, dass Du den Hund von Person xy ab Datum xx übernimmst und teilst denen gleichzeitig Deine Adresse mit!

sie meldet den hund einfach ab ( gibt evtl an verkauft ) und du meldest das tier für dich auf deinen namen an -- fertig !

Abmeldung von der Sozialversicherung

Ne Bekannte erzählte mir gestern sie hat mit ihrere Lohnabrechung eine Abmeldung von ihrer Sozialversicherung bekommen.Darf der Arbeitgeber das einfach so?Ohne mit Ihr zu reden= Was kann sie tun? Wo kann sie dich informieren?

...zur Frage

Schulabmeldung / Schulwechsel?

Hey,
Ich werde die Schule wechseln und wollte Fragen, ob es bei der Abmeldung irgendetwas zu berücksichtigen gibt ?
Kann ich morgen einfach die Abmeldung im Sekretariat abgeben oder muss ich dazu noch etwas abgeben ? zB Zusage anderer Schule ?

Ich werde nämlich eine Schule im Ausland besuchen.

...zur Frage

Wie schreibt man eine ABmeldung von einem Verein?

Ich möchte mich von einem Verein abmelden weil ich es nicht mag irgendwo alleine hinzugehen und meine Freundin verlässt Deutschland für lange Zeit. Mein Mutter will die Abmeldung nicht schreiben und will dass ich alles selbst schreibe und sie nur unterschreibt und ich brauche dringend Hilfe weil ich das noch nie gemacht habe und gar nicht weiß was ich da rein schreiben soll.

...zur Frage

Kündigung/Abmeldung von einem Verein!

Hallo, Wie kann ich mich von einem Angelverein abmelden,da er nicht mehr ist wie früher alles hat sich gändert! Ich möchte eine Abmeldung an den Verein schreiben nur die Frage ist wie?

Danke

...zur Frage

Zuchthunde von der Steuer befreit?

Hallo^^ Habe mich ein bisschen durch das Net gegoogelt und dabei habe ich gelesen, dass Hunde, die zur Zucht verwendet werden, von der Hundesteuer befreit sind... Gilt das denn auch für Hundezüchter, die z.B. nicht in einem Verein züchten? Also im Klartext: Gibt es bestimmte Klauseln in dieser Steuerbefreiung, die einzuhalten sind (...außer, dass der Hund wirklich zur Zucht "verwendet" werden muss)??

Ich frage rein interessehalber, nicht weil ich Hunde züchte. Ich habe nur selber zwei und würde gern Bescheid wissen.

Gruß aus dem schönen Saarland,

Selina!

...zur Frage

Klage gegen "Listenhund Steuer"?

Grundsätzlich ist es für uns kein Problem diese Steuer zu bezahlen. Allerdings finden wir es ungerecht. Unser 1. Hund ist körperlich fast genauso wie die Pitbull dame die wir aus dem Tierschutzverein holen werden, und trotzdem sollen wir knapp 800€ mehr zahlen nur weil diese Hunde durch irgendwelche Bürokraten "anders" als andere Hunde dargestellt wurden? Das kann doch gar nicht rechtens sein, wir würden dann im Jahr knapp 1000€(!) Steuern für unsere 2 Hunde zahlen. Wir verfügen über eine Rechtsschutz Versicherung und würden uns einen Anwalt nehmen der auf Tier/Steuerrecht spezialisiert ist. Es geht sich da nicht wirklich um die Kosten sondern um das Prinzip. Hätte so eine Klage Erfolgsaussichten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?