Hunde wie oft muss ich mit den Raus?

...komplette Frage anzeigen

22 Antworten

kommt drauf an wie klein oder groß er ist ;D Kleine hunde müssen oft raus weil sie oft pullern müssen ;D Und große weil die viel auslauf brauchen

Also das ist ja nun die blödeste Antwort die ich jemals gelesen habe. Und die wird auch noch mit einem Sternchen bewertet!!! Einfach nur Kopf schüttel. LG spieli

0

Das ist ja wohl mal der größte Schwchsinn, den es gibt. Begründe Deine Antwort doch bitte mal aus fachlicher Sicht. Vielleicht kommst Du dann selber drauf...Oh man...das ist echt arm, was für ahnungslose Menschen sich hier zu Wort melden

0

Ich denke die Antwort bezog sich auf das Alter der Hundes ? Richtig ist ja das Welpen öfter Pullern ... Hoffe das ich das so richtig verstanden habe...:0)

0
@kundexy

Es sollte kein muss sein, sondern ein dürfen und sollte beiden Spass machen. Um eine richtige Antwort zu bekommen, solltest du mehr dazu schreiben, Alter, Rasse usw.

0

Der hund ist auch nur ein "Mensch", das heisst er braucht Bewegung wie du auch, es sei denn er kann im Hof frei laufen oder ihr habt ein großes Grundstück. Generell müsste der Hund nicht länger als 1 Minute raus, da er den "Ausflug" dafür nutzen soll um sein Geschäft zu erledigen. Aber wenn du nur eine Wohnung hast würde das bedeuten ihn 23.5 Stunden am Tag einzu sperren und das wäre wohl nicht gerade die feine Art. Also musst du dir selbst überlegen wie viel Bewegung du an seiner Stelle gerne hättest und nimmst dir mal ne halbe Stunde oder Stunde am Tag Zeit und spielst mit ihm draussen oder suchst dir wenigstens ne nette Runde zum Gassi gehen raus wo er auch mal rumpesen und sich strecken kann.

Jawoll das ist die Top Antwort genau du kennst dich wenigstens aus :-)

0

Hallo also du solltest mindestens am Tag 1 Stunde mit deinem Hund Spatzieren gehen egal wie klein oder gross er ist denn jeder Hund braucht Auslauf an der frischen Luft und eine stunde sollte es schon mindestens sein !!! und dann natürlich ein paar mal zwischen drin gehen raus lassen wie auch immer damit dein Hund seine Geschäfte verichten kann ;-) das muss sein und er muss bestimmt öfter mal Pinkeln und so also nimm dir das zu Herzen ein Hund muss sooft wie möglich raus

Hallo, zeigt der Hund Dir nicht, wenn er raus muss?. Wenn nicht: spätestens 1 Stunde nach dem Fressen. Ein junger Hund oder einer mit empfindllichen Magen muss dann öfter fressen und entsprechend öfter naus. Mein damals Doggenwelpe frass 6 Mal sm Tag und ich ging mit ihm entsprechend oft - es reduzierte sich auf vier, und dreimal Fressen. Heute gehe ich trotz dreimal Fressen nur noch ganz früh und spät Nachmittag für jeweils 1 Stunde "über Stock und Stein" - das hängt auch vom Wetter ab: bei gutem Wetter können es auch schon mal 2 Stunden werden. Ich muss sagen. Ich wohne auf dem Land, die Gegend ist klasse, und wenn Du über die Hügel schaust, fühlst Du 'Dich wie ein King., Und der Hund wird genauso grössenwahnsinnig. Aber er ist ja gross. Gg

Man Darf mit dem Hund raus. Wenn es für dich ein Zwang ist und du es " rausgehen müssen " nennst,hoffe ich das du noch keinen Hund hast! Ich verbringe gerne meine Zeit mit meinem Hund und das Spazierengehen ist mit das schönste was man mit seinem Hund machen kann.Ich gehe dann zu keinen festen Zeiten und keiner festen Dauer raus. Aber es sollte schon mindestens ein ausgedehnter Spaziergang am Tag drin sein und noch zwei bis drei kürzere zum Strullern.

3 Mal täglich ist schon ganz gut. Ansonsten wird der Hund ja normal hin und her laufen und auf sich aufmerksam machen, wenn er raus will :)

Du hast Dich wahrscheinlich mit der Hundehaltung so gut wie noch nie beschäftigt, sonst würdest Du nicht eine solche Frage stellen und dies ohne jegliche Auskunft über den Hund und seine Haltung und Umgebung. Ich gehe jedoch davon aus, dass Du ein Gartengelände besitzt, sodass der Hund kein Sesselfurzer ist und tagsüber freien Auslauf hat. Wenn dies nicht der Fall ist, hat Dein Hund schlechte Karten, da bei Deinem Wissen eine artgerechte Hundehaltung unmöglich ist.

gehts noch ?

Ich habe den hund geerbt! ich wollte eigentlich kein Hund aber ich wollte ihn nciht weggeben !

Spar dir deine ANTWORT!

0
@Tapsssy

Die Antwort konnte ich mir leider nicht ersparen, da es nicht um Dich sondern um ein lebendes Tier, einen Hund geht, der artgerecht gehalten werden muss und wohl in die falschen Hände geraten ist. Ein 3-jahrigen Terrier kann man gut an erfahrene Hundehalter weitervermitteln und braucht ihn nicht erben. Tu das bitte im Interesse des Hundes.

0
@Lacus

Also jetzt halt doch mal die Luft an . ! Diese Antwort ist rotz frech . Überleg was du sschreibst ! Sei blos Still . Ich frage nur wegem den Tierwohl . Also DAS kannste mit deinen Freuden machen aber nicht mit mir

FERTIG!!!!!!!!!!!!!!!

0
@Tapsssy

Wichtig ist, dass Du begriffen hast, worum es geht. Insofern waren meine Begründungen schon gut plaziert, da Dir nun das Tierwohl- auch am Herzen liegt und Du Bock und Zeit hast. Durch unsere Beiträge lernst Du etwas darüber, was ein junger Hundehalter/in unbedingt wissen und beherzigen sollte. Darüber gibt es auch noch gute Fachliteratur, die von erstklassigen Fachleuten verfasst wurde. Da braucht man nicht wütend sondern nur dankbar sein.

0
@Lacus

Finde ich auch was tapsssy schreibt, auf diese antwort konnte man wirglich verzichten !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

0
@Lacus

Ich habe das nur gefragt weil mein Hund nach einer Zeit nicht mehr auchhält

<Danke socke, ich habe alles begriffen udn ich weiß es jetzt aber das kommentar geht nicht also bin ich egal, stimmst.?

0

ich wette um alles was ich habe das du nicht so viel weißt wie sie, also nerv jeman anderen mit deinen kommsentars und lass uns alle mit deinen bemerkungen zufrieden...!!!!......

und jetzt mal die erlich das geht auch an alle die ihr kommentar dazugefügt haben das war nur eine frage sie wollte nur wissen ob sie alles richtig macht ALOS HÖRT AUF DAMIT..........!!!!!!!!!!!!!!!!!!

0

Ein Hund sollte morgens eine kleine Runde raus, du weißt schon warum. Dann vormittags ein großer Spaziergang, ruhig mal 2 Stunden. Mittags, unmittelbar vor oder nach dem Mittagessen. Nachmittags nochmal ne halbe Stunde und dann noch mal ne kurze Runde, bevor du schlafen gehst.

Ein Kumpel von mir ist mit seinem Husky mindestens 3 mal draußen und davon einmal mitten in der Nacht und einmal ganz früh. Und die Spaziergänge dauern mindestens eine Stunde.

das hängt davon ab, wie groß er ist, und wie viel bewegung er braucht. aber eigentlich so 4-5 mal, ne halbe stunde

also er ist recht klein . ein kleiner ♥

0
@Tapsssy

süüß:) dann so drei mal, vielleicht 20 minuten. aber er wird es schon zeigen, wenn er öfter muss :D

0

Erst Mal, mit der Sternchenvergabe bitte erst Mal warten bis noch mehr antworten kommen. Denn diese Antwort ist vollkommen die Falsche. Es kommt nicht auf die Größe des Hundes an, sondern auf die Rasse, deren Eigenschaften und Charaktere. Ein Jack Russell Terrier ist ein kleiner Jagdhund mit unheimlich viel Power unterm Hintern. Diese Rasse braucht teilweise mehr Auslauf als einige Großhunde. Auch Teckel sind Jagdhunde und wollen Laufen Laufen Laufen. Es ist klar, das Hütehunde, viel Auslauf und Kopfarbeit benötigen. Genau wie Jagdhundrassen, auch die benötigen viel Auslauf und Kopfarbeit. Schlittenhunde, Windhunde. Davon gibt es viele Rassen ob Klein oder Groß, die viel Auslauf benötigen um sich auszulasten. Ich spreche hier von Morgends mindestens 1 Stunde. Mittags 2-3 Stunden und Abends nochmal 1 Stunden. Klar, im Sommer ist man mehr draußen. Falsch ist aufjedenfall, das Kleine Hunde viel Puschen müßen. Die müßen genau so viel und wenig wie Großhunde. Mach dich bitte erst Mal über Hunde Sachkundig.

http://www.hundund.de/hunderassen/

LG spieli

halt doch mal die luft an !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

0
@Socke1998

Und du lerne etwas mehr Freundlichkeit ans Tageslicht zu bringen. Ich habe seit über 25 Jahre Hunde und mbin Hundetrainerin. Und deine unzählige Ausrufezeichen deuten ja schon darauf hin, dass du nichts von Anstand in einem Forum gehört hast. Sag das bitte zu deinen Eltern, aber nicht zu Menschen die du nicht kennst. LG spieli

0
@spieli

So sie haben ihr nicht zu befehlen! Sie hat recht das sie nicht übertreiben müssen! Sie geben an !

0

die frage sollte nicht sein, wie oft du raus MUSST : ) ein hundegang soll doch etwas schönes sein.

generell würde ich sagen, 3 mal am tag. länge hängt immer von der rasse ab.

Idealerweise so oft, dass er sich in vernünftigen Abständen entleeren kann und ausgelastet ist. Wie immer verweise ich an dieser Stelle, dass Sport und Spiele mit dem Hund auch erheblich zur Auslastung und zur Bindung beitragen.

Tja, wie lange ungefähr? Egal, was ich jetzt sage, es ist falsch. Hunde haben sehr unterschiedliche Ansprüche. Daher:

1.: Um welche Rasse handelt es sich?

2.: Wie alt ist der Hund?

er ist drei und ein terrier

0
@Tapsssy

Na da hast du ja den Hauptgewinn gezogen. Ein Terrier und dann noch ein ganz frischer. Da würd ich lieber ne Runde mehr machen. Unter allen unausgelasteten Hunden sind die Terrier die übelste Sorte^^

Wie wär´s, wenn du es dreimal am Tag machst und zwar verteilt in einen längeren, einen kürzeren Spaziergang und eine Trainings- oder Spieleeinheit (ist aber nur ein Vorschlag). Ich selber habe ja keinen Terrier, sondern einen von der gemächlicheren Sorte, der nach zwei Kilometer joggen abschmiert, aber ich würd einfach mal grob veranschlagen: Langer Spaziergang eineinhalb Stunden, kürzerer Spaziergang eine halbe Stunde und die Spieleeinheit ist relativ offen, je nachdem was du machst. Körperlich anstrengende Sachen wie Agility oder Apportieren vielleicht ne halbe Stunde, Training würde ich auch nicht viel länger machen, weil die Konzentration auch bei nem erwachsenen Hund irgendwann sinkt. Bei Suchspielen und Fährtenarbeit hingegen dürfte der Hund recht ausdauernd sein, besonders, wenn es Leckerlis zu suchen gibt...

Beobachte den Hund einfach mal. Dreht er zu Hause öfter auf? Legt er sich nach dem Spielen oder Spazierengehen hin oder ist er dann immernoch topfit?

Zum Schluss: Wie du das verteilst, bleibt dir überlassen, ich bin ohnehin kein Fan festen Zeiten. Musst halt schauen, wann der Hund am aktivsten ist. Meiner beispielsweise schläft morgens auch problemlos länger. Aber wen es dann ans Aufstehen geht, dann richtig^^

0

Am besten wär so 2-3mal am Tag.Ich gehe am Morgen immer so ne Stunde und Abends nochmal so 20minuten.Du findest schon ne Strecke in deiner Umgebung;)

Kommt auf das Alter und die Größe drauf an. Wenn er gesund und mittelgroß ist wie meiner: 4 mal täglich - 3mal 20 Minuten und einmal eine Stunde.

Kommt auf die Rasse an. Große große Strecken,Kleinere (z.B Zwergpudel) nicht so weit. Große hunde Hunde ungefähr 20,30,40 minuten 3x am Tag. Kleinere kommen auch mit 10,20,30 Minuten auch 3x am Tag aus ;)

Na das sag mal meinem Jack Russell Terrier. Es gibt viele Kleinhundrassen, die genau so viel Auslauf benötigen wie Großhundrassen und teilweise viel mehr Auslauf. Genau wie dieses traurige Bild vom Teckel. Der Teckel ist ein Jagdhund, der viel Auslauf braucht. Jagdteckel die im Dienste eines Försters stehen, sind teilweise bis zu 5-7 Stunden unterwegs. Viele kleine Terrierrassen, Jack Russell, Westhigland white Terrier usw benötigen viel Beschäftigung. Auch ein Zwergpudel, ist ein hervoragender Sporthund. Und viele dieser rassen betreiben sehr erfolgreich Agility, Flyball, Dogdancing usw. Auch Kleinhunde wollen als Hunde behandelt werden und nicht als Schoßhunde. LG spieli

0
@spieli

Man merke: 3 x am Tag ne halbe Stunde durch die Gegend latschen macht jeden Malamut glücklich...

0
@spieli

Ich hatte eine Bekannte, die ließ ihren Schnauzer irgendwann vor dem Auto über die Feldwege her rennen, nachdem er nur mit Fahrradfahren nicht mehr auszupowern war. Er erreichte da an die 50 km/h, obwohl er eher eine walzenförmige Figur hatte. Ich habe jedoch auch gelesen, dass der Hund, je mehr man mit ihm trainiert, umso bewegungsfreudiger und schneller wird. Es muss ja dann auch zum Hundehalter passen, man will doch gemeinsam Spaß haben.

0
@Liberty66

HALLO,,, was ist denn das für eine art mit denn hund ((raus zu gehen )) habe selber einen schnauzer... ALSO

0

Kommt drauf an, was er gewohnt ist.

Kommt drauf an was für einen hund du meinst

Das hält man doch im Kopf nicht aus was für ein Hund was für ein blöder Komentar jeder Hund JEDER egal was für einer

0

Das hält man doch im Kopf nicht aus was für ein Hund was für ein blöder Komentar jeder Hund JEDER egal was für einer

0
@Whiteangel1

Es ist alles andere als egal, was es für ein Hund ist. Bei einem Komplettprogramm für nen Husky würde meiner mir nach einer Stunde nen Vogel zeigen.

0

Immer dann, wenn er muss und solange, bis er sich gelöst hat: Minimum: 4/Tag à 20 Minuten.

ich hab auch nen yorkshire terrier(:

ich geh 3 mal am tag morgens, mittags, abends/nachts

mittags geh ich immer so ne stunde und sonst so 20 minuten

Was möchtest Du wissen?