Hunde Welpen kaufen aber die Zeit?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Unter solchen Vorraussetzungen kannst du dir keinen Hund anschaffen. 

Die Leute die das trotzdem tun und ihr Tier 9-10 Stunden alleine lassen,sind für mich egoistische Leute. 

Hauptsache einen Hund haben,mit reden wollen aber wie es dem Tier geht,intessiert den wenigsten. 

Nur weil es gut geht und er Hund brav und ruhig ist,heißt das nicht das es dem Hund gut geht. Die meisten Hunde resignieren,das ist weit aus schlimmer als wenn der Vierbeiner die Wohnung zerstört, oder die Nachbarschaft zusammen bellt. 

Und nein,es halten sich nicht nur Arbeitslose einen Hund. Meistens Paare die unterschiedliche Schichten arbeiten,oder Leute die freiberuflich sind ,selbstständig oder eben Leute die ihren Vierbeiner mit zur Arbeit nehmen können (ich z.B) 

Du arbeitest von 6:45 Uhr und bist 16:20 Uhr zuhause. Sicherlich wenn du es noch nicht einberechnet hast wirst du auch früher los müssen,Arbeitsweg. Du bist 10 Stunden außer Haus. Ein Tag hat 24 Stunden. Von dieser Zeit musst du einkaufen, oder mal Termine war nehmen wie Arzt oder Ämter. Da wird aus 10 Stunden mal ganz schnell 11-13 Stunden. Dann möchtest du auch interessieren nach gehen Kino,Restaurant Freunde. Wo vielleicht der Vierbeiner nicht mit kann. Du siehst also so einfach ist das nicht. 

Zudem du auch noch 6-8 Stunden schläfst. Was bleibt denn da für den Hund? 

Schaff Dir lieber keinen Hund an. Bzw.ein Haustier was nicht so abhängig ist von einer Bindungsperson. Fische zB.

Aber ein Hund nein, täglich 10 Stunden alleine zu lassen einen Welpen schon garnicht die ersten Monate. Wieviel Urlaub hast du 25-30 Tage. Nehmen wir mal an du Nimmst diese 5-6 Wochen am Stück. Haust deinen ganzen Jahresurlaub raus. Und dann nach 6 Wochen? Was wird aus dem Welpen? 

Der hat gerade mal die Eingewöhnung hinter sich,beginnt dir zu vertrauen. Lernt in der Zeit 1-2 Kommandos und die Stubenreinheit. 

Das wars. Und dann wird der Knirps 10 Stunden lang alleine gelassen. Welpen lässt man bis zum 5-6 Monat nicht alleine. Danach bringt man es ihm behutsam bei. Solch ein Training kann viele Monate in Anspruch nehmen. Und man MUSS sich den Fortschritten des Hundes anpassen,kann der Hund 2 wochenlang nur 20 min räumlich getrennt sein,dann ist das so. Bis man wieder eine Minute hoch geht. 

Nimm am besten Abstand von dem Gedanke Hund,tierliebe fängt da an,dass man auch einsieht nicht für dieses Tier geeignet zu sein. 

Zum Wohle des Hundes verzichte bitte auf eine Hunde Anschaffung. 

Hier noch ein interessanter Beitrag wie sehr Hunde untrainiert leiden während man sie alleine lässt. 

http://www.hey-fiffi.com/ich-protestiere-protestpinkeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tuscus
22.01.2017, 21:29

man ich bin verdammt traurig ich wollte schon immer einen hund haben.Bin gefangen im deutschen Sklaven System.

0

Ich bin kein klassischer Arbeitnehmer mehr, sondern seit vielen Jahre selbständig. Daher kann ich mir meine Zeit schon eher mal an einen Hund anpassen.

Als ich noch Angestellte war, durfte ich den Hund mit ins Büro bringen.

Wenn weder freie Zeiteinteilung, noch Bürohund möglich sind, solltest du tatsächlich auf ein Tier verzichten.

Möchtest du 9 Stunden lang nicht aufs Klo gehen können und völlig ohne Ansprache gelangweilt in der Wohnung sitzen?

Zum Thema Langeweile noch eins: Ein Hund sucht sich etwas, mit dem er sich beschäftigen kann. Du würdest staunen, in welch kurzer Zeit ein Sofa zum Totalschaden werden kann.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Plutonium223
22.01.2017, 21:16

9Std nicht zu Pissen ist kein Problem fuer mich

0
Kommentar von Plutonium223
22.01.2017, 21:21

ausgewachsen auch kein problem

0

Nein - man muß nicht Arbeitslos sein, oder ein Rentner, oder eine reine Hausfrau/-mann.

Man muß aber innerhalb der Familie einen Tagesablauf haben, wobei der Hund nicht zu kurz kommt.

Wenn man den Tagesablauf (nach der Welpenzeit) so einteilen kann mit allen Familienmitgliedern, das der Hund 4 bis max. 6 Stunden alleine ist, dann kann man das so organisieren das es klappt.

In der Welpenzeit ist weit mehr Zeit beim Hund gefordert, bis er das Training des alleinebleibens erst mal hinter sich hat - da vergeht gut und gerne ein dreiviertel bis ein Jahr. (Je nach Hundetyp).

Die Singles oder Paare die Hund haben und 8 Stunden mindestens außer Haus sind haben einen Betreuungsplatz für den Hund bzw. jemand der sich zwischendurch um das Tier kümmert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir arbeiten von Zuhause aus, wir sind alle selbstständig(ich bin noch in der Ausbildung, also 8 Stunden weg). An Tagen wo wir wissen, das sich unsere Termine überschneiden, haben wir eine Hundesitterin, die zu uns nach Hause kommt und spazieren geht und aufpasst.

Viele Familien und Hundehalter arbeiten halbtags, also vielleicht 4 oder 5 Stunden und dann noch einen Nebenjob, zumindest machen das viele die ich kenne, so haben sie genügend Zeit für einen Hund.

So wie du arbeitest, kannst du auf keinen Fall einen Hund halten. Wenn du gerne mehr Bewegung haben möchtest oder deine Zeit mit Hunden verbringen willst, frag im Tierheim nach, die freuen sich immer über freiwillige die mit den Tieren spazieren gehen oder spielen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein Welpe braucht rundum Betreuung, er muß alle 2 Std. raus, muß mehrmals tgl. gefüttert sowie erzogen und auch bespaßt werden. 

ein Welpe ist ein Baby und Babys kann man nicht ohne Aufsicht lassen! Oder würdest Du (D)ein Baby auch stundenlang alleine ohne Aufsicht und Versorgung lassen?

Welpen/Hunde die sich einsam fühlen, jaulen und bellen ununterbrochen, zur "Freude" der Nachbarschaft natürlich. Dazu verunreinigen und zerstören sie auch die Wohnung. 

Den Hund müßtest Du nach kurzer Zeit schon wieder abgeben.

Du könntest einen Hundesitter engagieren, allerdings würde der Welpe dann sicherlich auch eine stärkere Bindung zu dem Betreuer aufbauen als zu Dir. Unter diesen Bedingungen würde ich dann doch lieber auf die Haltung eines Hundes verzichten.

2 Katzen wären da schon eher was für Dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

9 1/2 Stunden am Stück täglich abwesend ? 

Das ist ein *no go* wenn Du einen Hund halten willst....schon gar nicht bei einem Welpen....den könntest Du nämlich die ersten Monate gar nie alleine lassen.

Ob alle Hundebesitzer arbeitslos sind:

Nein.....sicher nicht, denn ein Hund kostet Geld.

 Aber viele haben Familenmitglieder, welche sich um den Hund kümmern können ....Andere nehmen ihn zur Arbeit mit....wieder Andere arbeiten nur Teilzeit...etc.

Wenn Du nicht ein einziges  dieser erwähnten Kriterien erfüllen kannst....darfst Du Dir keinen Hund  anschaffen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die wenigsten Arbeitnehmer kaufen einen Welpen, sondern einen größeren Hund ;)

Die, die Welpen nehmen, müssen halt erst mal Urlaub nehmen, bis des Kleine sich eingewöhnt hat. Danach muss man halt für BEtreuung tagsüber sorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du so wenig Zeit hast und niemanden, der sich während deiner Abwesenheit um den Hund kümmert, dann ist ein Hund nichts für dich.

Außerdem ist ein Welpe sehr zeitaufwändig, denn du musst alle 2-3 Stunden mit ihm raus, auch Nachts.

Leute, die einen Hund haben, sind entweder zu Hause oder sie haben jemanden, der sich um den Hund kümmert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Mutter meines Freundes hatte immer Hunde und hat wieder einen. Sie hat ihre Arbeit nach dem Tier ausgerichtet. Sich also extra eine Stelle gesucht nur auf Teilzeit oder für 3-4 h am Tag maximal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man solange ausser Haus ist, hast vom Hund so oder so nicht so viel. Den 'Preis' darf aber der Hund zahlen, indem er viel zu lange alleingelassen werden müsste.

Wennst eine Arbeitsstelle hast, wo Hunde ok sind, sollts kein Problem sein, und dann wär ein bereits stubenreiner Hund halt besser. Ob der Hund sich aber vor Ort auch mit vielleicht anderen Hunden von Kollegen verträgt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Welpe hat eine schwache Blase, und muss oft spazieren gehen. Also würde ich hier von einem Kauf abraten. Aber falls ein Hund gewünscht ist, vielleicht einen älteren holen? Der muss dann morgens raus und direkt am Nachmittag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kandahar
22.01.2017, 21:12

Auch einen älteren Hund kann man nicht so viele Stunden alleine lassen.

5

Ich habe auch Hunde und ausgewachsen können sie schon mal 9 -10 Stunden alleine Zuhause sein bei einem Welpen ist es eher ein Problem aber wenn du Abends und Morgens eine Große runde mit deinem Hind läufst ist das sicherlich kein Problem :) hoffe ich konnte ein bisschen helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tuscus
22.01.2017, 21:22

jo

0

Es geht NICHT.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hundebesitzen  müssen sich dafür sorgen  ,dass der Hund raus muss,sonst ist das Tierqualerei.Zweite Möglichkeit ist,dass du die ganze Bude verschisen  und ramponiert hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Les bitte bei deiner anderen frage meine Antwort, da habe ich dir die Möglichkeiten erklärt.

Will nun nicht innerhalb von 5 Minuten zwei mal das selbe schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tuscus
22.01.2017, 21:15

als was arbeitest du?

0
Kommentar von Tuscus
22.01.2017, 21:19

Kanal?

0

Was möchtest Du wissen?