Hunde vom Garten weghalten?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich habe ein ähnliches Problem.

Ich habe an der entsprechenden Ecke nur noch eine Pflanzenart, nämlich eine hartgesottene Iris und einen Pfahl, an dem Efeu hochrankt. Das verstehen Hunde und Herrchen als Einladung und es wird wenigstens nicht übers ganze Beet gepinkelt, sondern nur noch an die erlaubte Stelle.

Die Iris verträgt seit Jahren die ständige "Überdüngung" und blüht sogar sehr schön.

Falls du Interesse hast, kann ich dir gerne reichlich davon schicken. Wächst bei mir auf sehr armen Sandboden in praller Sonne, wobei gießen nicht meine Sache ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde ein Anti-Urin-Spray benützen, denn ich denke mal, dass jeder Hund sich da verewigt, weil es nach Urin riecht. Vielleicht hilft das. Das Spray bekommst Du in jeder Tierhandlung.

Ich würde solche Sachen, wie Chilli, Pfeffer und dergleichen vermeiden, denn das riecht ja nicht mal für uns Menschen gut, geschweige den für Hunde, die die feineren Nasen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht kannst du um diesen Buchsbaum einen niedrigen kleinen Jägerzaun basteln? Mit etwas Abstand zur Pflanze, so dass die Hunde nur den Zaun markieren können?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo

ich hab folgendes grad in einer anderen  Frage  geantwortet. Vielleicht hilft es dir auch?

 in deinem Fall, wo für die Pflanzen viell. kein Platz mehr ist,  würde ich zu einer sichtbaren Streuung von einem Paprika-Mehl-Gemisch (sieht fies rötlich aus) tendieren....

https://www.gutefrage.net/frage/welchen-pfeffer-fuer-den-hund?foundIn=tag\_overview

hallo

kann dich gut verstehen, ich habe auch nicht gerne Katzen- oder Hundekot zwischen meiner Petersilie.

Versuch es mit den sogenannten Verpiss-Dich-Pflanzen. Ich habe die aus einem großen Baumarkt mit Gartenabteilung:


sie ist etwas unscheinbar, hat aber ihren Zweck erfüllt, die Katzen sind weg. *hurra*  

Ich habe einige Pflanzen rund um mein Kräuterbeet gepflanzt, sie breiten sich etwas aus, nun hoffe ich, sie kommen gut über den Winter.

Hunde soll das auch abschrecken. Allerdings würde ich zusätzlich etwas weissen Pfeffer, Curry, scharfen Paprika oder einfach billiges Weissmehl - für den Hundehalter sichtbar -  ausstreuen. Denn (aufmerksame) Hundebesitzer halten ihre Hunde schon aus Eingenutz von bestreuten Flächen fern  ;-)



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Streu Currypulver oder Paprika hin, das funktioniert an unserem Haus sehr gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pfeffer gefällt den Hunden nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist etwas mühsam, aber du kannst Pfeffer aufstreuen. Muss aber ständig erneuert werden. Ich würde eher ein Schild aufstellen. Da gibt es so Stecker für den Boden etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adventuredog
30.08.2016, 11:25

Gute Idee, aber diese Stecker, auch Marderschreck genannt, werden an zugänglichen Stellen leider gern geklaut - teurer Spass, denn die kosten um die 50 Euro.

0

Ja, gibt es, schau mal im Gartenmarkt nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?