Hunde Stimmt diese Aussage?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Nein, es liegt nicht immer am Hundehalter.

Ich habe in meiner aktiven Zeit auf dem Hundeplatz viele Hunde kennengelernt, aus dieser Erfahrung weiß ich das es Hunde gibt die ohne schlechte Erfahrungen und falsche Erziehung aggressiv sind.

Das immer wieder behauptet wird es liegt allein am Hundehalter wenn ein Hund bösartig ist, liegt daran das es nur wenige Menschen gibt die diese Erfahrung gemacht haben, was daran liegt das solche Fälle sehr selten sind.

Es ist auch nicht wahr das man aus jedem gutmütigen Hund einen bissigen Hund machen kann.

Ich habe Hunde erlebt die man zum Schutzdienst ausbilden wollte was daran scheiterte das sie ganz einfach zu gutmütig waren und ich will jetzt nicht aufzählen oder erklären was man alles mit diesen armen Hunden gemacht hat damit sie aggressiv werden. 

Diese Hunde haben zum Glück Familien mit Kindern gefunden in denen sie glücklich wurden.

Natürlich kann man einen Hund falsch erziehen, das ist keine Frage aber es liegt nicht immer an der falschen Erziehung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Hunderassen, die haben gewisse Eigenschaften die jeder Hund hat, sehr stark ausgeprägt. Oder gute Eigenschaften abtrainiert ( Beisshemmung).
Solche Hunde sind potenziell gefährlicher- und gehören in erfahrene, gut denkende Hände.
Dann können sie auch Familienhunde sein. Jeder Hund hat seinen Charakter und seine Vergangenheit. Stell dir vor, manche Menschen wären Superstark und könnten die meisten anderen im Kampf einfach besiegen. Ruhige, nette und liebe Menschen würden das so hinnehmen und wenig bis keinen Gebrauch davon machen, andere würden das gnadenlos ausnutzen und ihre Umgebung terrorisieren. So ist das auch bei Hunden, nur sie haben halt den Verstand eines 1..2jährigen Kindes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MiraAnui 28.02.2016, 08:37

Abtrainiere Beißhemmung ist von Menschen verursacht. 

Dein Beispiel mit den Menschen hinkt...hunde denken nicht wie Menschen und tyrannisieren nicht aus Langeweile.

0

Es gibt so wenig gefährliche Hunde, wie andere gefährliche Haus- und Nutztiere.

In der Tat hat es der Mensch allein in der Hand was aus ihnen wird. Das nennt man Verantwortung. 

Hunde, welche für bestimmte Aufgaben gezüchtet wurden, brauchen auch diese Aufgaben. Alternative Beschäftigungen können nicht in jedem Fall Hund und Halter zufrieden stellen. Oftmals entwickeln sich daraus Verhaltensstörungen, die zur Gefahr werden können.

Es liegt in der Verantwortung der Menschen, sich Hunde anzuschaffen, denen sie wirklich gerecht werden können. Dazu gehört viel Vorinformation.

Egoismus, fehlendes Selbstvertrauen und Wissen, eigene Überschätzung, der Hang sich über andere Wesen zu etablieren und schlichtweg Dummheit sowie Mode und günstige Überangebote, lassen viel zu schnell Entscheidungen zur Hundehaltung zu. Kurzfristige Denkhaltung, zu wenig tierschutzrechtliche Konsquenzen, lassen Tiere zum Wegwerfartikel werden.

Ja, Tiere lernen sich aus der Not und durch falsche Behandlung heraus zu wehren. Dadurch können sie zur Gefahr werden. Traurig, weil sie allein das auszubaden haben und nicht die Verursacher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

dazu müsste man zuerst einmal genau definieren, was genau „gefährlich“ heißt.

In den Hundeverordnungen der einzelnen Bundesländer ist ein Hund bspw. schon als „gefährlich“ einzustufen, wenn er grundlos ein anderes Tier tötet. Es wird aber nicht näher erklärt, was als „Grund“ angesehen wird.

Hunde mit Jagdtrieb (und das sind nicht wenige) werden einem fliehenden Kleintier immer „an den Kragen“ wollen und wenn sie es zu greifen kriegen, ist das Tier hin.

Wenn nun Instinkt nicht als Grund akzeptiert wird, sind sie dann unter Umständen schon „gefährlich“ und da braucht es nur entsprechende Kläger, damit sich ein entsprechender Richter findet . . .

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Hund an sonnten Gesund ist, Liegt es an der Erziehung und den Erfahrungen, die der Hund gemacht hat.

Nicht immer liegt es in der Hand des Besitzers, wie ein Hund sich entwickelt.

Hunde stammen von Wölfen ab und damit sind es Jäger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Ich habe ein paar Hunde kennengelernt, die im wahrsten Sinne des Wortes durchgeknallt waren, da ist genetisch etwas schief gelaufen.

Aber das sind wirklich ganz seltene Fälle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann auch gesundheitliche Ursachen haben. 

Klar sind Hunde gefährlich, sie könnten dich ernsthaft verletzten. Jedoch wird kein Hund aggressiv geboren.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde das zu pauschal. Jedes Tier als auch jeder Mensch kann gefährlich sein. Tiere handeln nach Instinkten was halt was anderes ist als bei Menschen. Dadurch gibts häufiger probleme, also durch unwissenheit der menschen. 

es gibt immer gründe warum sich ein hund bedroht fühlen kann. Die wahrscheinlichkeit minimiert der 'richtige' Halter... Gefährlich kann aber jedes tier, als auch jeder Mensch sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zumindest erscheinen mir die beiden Aussagen unlogisch, wenn nicht gar widersprüchlich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das stimmt meistens. Die Hunde wurden falsch erzogen oder sind traumatisiert weil sie zB misshandelt wurden oder sehr schlecht gehalten wurden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hunde sind nie von sich aus böse sondern sie werden durch die Erfahrungen und äußeren Einflüsse geformt, eigentlich genauso wie wir Menschen auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich behaupte, jeder Hund ist potentiel gefährlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

50% stimmt es. Bei einem Kampfhund, kann ein schwacher Halter nicht im geringsten Chance sein Herr zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MiraAnui 28.02.2016, 08:39

Das trifft auf alle rassen zu vorallen dackel.  

0

Ja das ist korrekt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja es liegt an der Erziehung ganz klar. Es gibt doch auch keine rassisten, terroristen usw. Von Geburt an, es liegt an der Erziehung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja so seh ich das auch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?